Aufrufe
vor 1 Jahr

DER KONSTRUKTEUR 1-2/2015

DER KONSTRUKTEUR 1-2/2015

ANTRIEBSTECHNIK Auf den

ANTRIEBSTECHNIK Auf den Punkt gebracht Bei einem Prüfsystem für Kunststoffteile eines ABS-Systems kam erstmals ein frei programmierbares ST-Drehmodul von Weiss als Antrieb für den Rundschalttisch zum Einsatz. Im Gegensatz zu einem bei ähnlicher Konfiguration oft verwendeten pneumatischen Antrieb verfährt der Direktantrieb mit einer sanften Sinuskurve, wodurch Stöße und Schwingungen vermieden werden, die die Messergebnisse verfälschen könnten. Die kleine Bauform des ST 75 lässt unterhalb des Drehtellers viel Raum für Prüfsysteme wie Kameras oder Sensoren. Durch den eingebaute Absolutwertgeber kann nach Stromausfall oder Störungen auf ein Homing verzichtet werden. Das geringe Nennmoment des Antriebs von 0,5 Nm und der Direktantrieb des ST 75 reduzieren den erforderlichen Personenschutz. Da die Kraftübertragung ohne direkte mechanische Verbindung nur über das Magnetfeld erfolgt, wirkt der Direktantrieb im Fall einer Berührung durch den Bediener wie eine Art Freilauf, Verletzungen sind daher ausgeschlossen. Dank der Weiss Application Software WAS mit für alle frei programmierbaren Weiss-Komponenten einheitlicher Oberfläche, sind Einrichten und Optimieren ganz ohne Programmierkenntnisse möglich. 02 Dank der Kraft übertragung ohne direkte mechanischen Verbindung kann die Anlage offen betrieben werden Die Einarbeitung in die Software und das Einrichten der Kommunikation mit der übergeordneten Steuerung über eine RS232-Schnittstelle war für das Team von Systron kein Problem, auftauchende Fragen konnten mit Weiss in der Schweiz auf kurzem Weg geklärt werden. Qualität und Funktionalität bei den gewählten Komponenten und unkomplizierter Umgang mit deren Lieferanten ist für die Konstrukteure bei Systron entscheidend. „Wir entwickeln in erster Linie Kleinserien und Einzelanlagen”, erklärt Stefan Ubezio. „Da wir diese sozusagen um den Rundschalttisch herum entwickeln, ist es besonders wichtig, dass wir uns auf den Tisch und dessen Hersteller verlassen können.” Zuverlässigkeit ist im Prüfgeschäft eben das A und O. www.weiss-gmbh.de Mechanical Engineer (m/w) Wachsen Sie an neuen Herausforderungen in Schweinfurt — und entwickeln Sie in enger Abstimmung mit den Projektteams wichtige Baugruppen und Teile. Vom Klären der Anforderungen über die Konstruktions- und Modellierungsphase bis hin zum Fertigungsanlauf — Sie begleiten den gesamten Prozess. Dabei haben Sie neben Kosten und Funktionssicherheit auch die technische Machbarkeit im Blick. Sie erstellen Einzelteil- und Baugruppenzeichnungen und führen Berechnungen und (Auswirkungs-)Analysen durch. Und wenn Probleme auftreten? Lösen Sie diese mit der Projektgruppe souverän: ob es um Komponenten- und Systemverifikation, ingenieurtechnische Fragen, die Produktion oder andere Bereiche geht. Das ist eine Herausforderung nach Ihrem Geschmack? Dann sollten Sie nach Ihrem Studium des Maschinenbaus, der Feinwerktechnik oder einer vergleichbaren Ausbildung mehrere Jahre Erfahrung (in ähnlicher Funktion) gesammelt haben. Sie kennen sich im Maschinenbau und in der Konstruktion ebenso gut aus wie in der Fertigungstechnik, sind fit in MS Office, CAD und PTC Creo. Englisch sprechen Sie auch? Dann los. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt, Anja Rudolph, Kennziffer 10301, Bewerbung über karriere.fmc-ag.de Mehr als 200.000 Menschen auf allen Kontinenten arbeiten bei Fresenius daran, die Lebensqualität von Patienten zu verbessern. Unsere eigenständigen Unternehmensbereiche Fresenius Medical Care, Fresenius Kabi, Fresenius Helios und Fresenius Vamed bieten ein breites Spektrum an Produkten und Dienstleistungen im Gesundheitssektor. www.fresenius.de Fresenius Medical Care — Innovating for a Better Life. Der weltweit führende Anbieter von Dialyse-Produkten und -Dienstleistungen. In eigenen Dialyse-Kliniken Garant für die bestmögliche Lebensqualität von Patienten mit chronischem Nierenversagen. www.fmc-ag.de Fresenius.indd 1 23.12.2014 07:48:48 20 Der Konstrukteur 1-2/2015

MAGNUM IN BESONDERS WERTVOLLER SCHALE Industriestoßdämpfer aus V4A-Edelstahl Spezialölfüllung mit NSF-H1 Zulassung Aufprallkopf mit PU-Einsatz zur Lärmminderung Besonders geeignet für Medizin-, Lebensmittelund Elektrotechnik sowie Schiffsbau Leipzig, 24.–27.2.2015 Halle 3, Stand D74 Mehr Info? Anruf genügt! Telefon 02173-9226-10 Fordern Sie den kostenlosen ACE Katalog an! www.ace-ace.de

AUSGABE