Aufrufe
vor 1 Jahr

DER KONSTRUKTEUR 1-2/2016

DER KONSTRUKTEUR 1-2/2016

AUTOMATISIERUNGSTECHNIK

AUTOMATISIERUNGSTECHNIK Mit Sicherheit zum Adrenalinkick Modulare Sicherheitstechnik sorgt bei Fahrgeschäften für Flexibilität und ein gutes Gefühl Das Gefühl des freien Falls schreiend durchleben, eine aufwühlende Fahrt in rotierenden Gondeln vorbei an Feuerexplosionen – die Rede ist von Fahrgeschäften, Achterbahnen, Drop Towers. Deren Fangemeinden wollen unterhalten werden und die Superlative von heute sind hier die Geheimtipps von gestern. Der Phantasie, neue und noch spektakulärere Kicks zu erzeugen, sind praktisch keine Grenzen gesetzt. Die Sicherheitstechnik wird dabei immer mehr gefordert. Im Fahrgeschäft zählt bei immer neuen Superlativen heute vor allem eines: Sicherheit. Damit die Fahrt technisch reibungslos verläuft, spielen sich hinter den Kulissen viele standardisierte Sicherheitsmaßnahmen ab. Für die Fahrgäste sind sie meist unsichtbar. Aber es fühlt sich gut an, sich auf neueste Fertigungsstandards, auf TÜV-Abnahmen und Sicherheitssysteme verlassen zu können. Universell und modular Zu den regelmäßigen Safety-Checks etwa gehört in jedem guten Freizeitpark, die Fahrtüchtigkeit aller Karussells und Bahnen vor Ort in engen Zyklen mit entsprechenden Sensoren und Monitoren zu prüfen und im Blick zu haben. Und damit hier die Sicherheitstechnik stets stabil und zuverlässig arbeiten kann, kommen zertifizierte Dreh- 01 Die Sicherheitsmodule: Basis- und Erweiterungsmodule sorgen für eine sichere Positionsüberwachung zahlwächter nach den Standards SIL3 und PLe zum Einsatz. Die Safety-M-Sicherheitsmodule von Kübler benötigen wenig Bauraum und passen universell zu den Einsätzen an Fahrgeschäften. Sie lassen sich für beinahe jeden Antrieb einsetzen. Die Modularität kommt auch dem schnellen Umrüsten von Anlagen entgegen. Schnell und flexibel Fahrgeschäfte, in denen die Benutzer die Höhen und die Geschwindigkeit ihrer Fahrzeuge selbst regeln können, besitzen typischerweise individuelle einzelne Antriebe für jedes der eingesetzten Einzelfahrzeuge. Am Steuer bestimmt der Fahrer die Geschwindigkeit, mit der es nach oben geht oder mit der wieder in die Tiefe gesaust wird. Im Hintergrund sorgt bei gefühltem freiem Fall eine automatische Regelung dafür, dass die Geschwindigkeit im unteren Drittel heruntergedrosselt wird. Damit werden mögliche Gefahren nicht nur für die Insassen selbst, sondern auch für wartende Personen am Boden ausgeschlossen. Doch nicht nur die automatische Geschwindigkeitsregelung übernehmen die Safety- Drehzahlwächter. Denn auch Abwärtsbewegungen müssen nicht nur gebremst, sondern permanent überwacht, werden. Im Notfall gilt es, einzugreifen, bevor es zu spät ist. Da reicht es nicht, dass Umstehende einen Not-Aus-Knopf betätigen. Informationen außerhalb der vorgegebenen Toleranz erkennen Safety-Sensoren zeitnäher. Hier werden sichere Dreh- 22 Der Konstrukteur 1-2/2016

AUTOMATISIERUNGSTECHNIK STATEMENT Martina Bopp, Redakteurin Sicherheit steht bei der Kon s- truktion von Fahrgeschäften an erster Stelle. Gleichzeitig lechzen die Adrenalinjunkies nach immer neuen Kicks. Dabei weichen die Anforderungen und Bedingungen in dieser spektakulären Branche gar nicht so weit ab von denen, die wir häufig im allgemeinen Maschinenbau antreffen: raue Umgebungsbedingungen, hohe Geschwindigkeit und Dynamik, Flexibilität. Zuverlässige modulare Sicherheitstechnik, die neue, automa tisierte Funktiona litäten bietet, kommt da wie gerufen. geber in Verbindung mit Safety-Stillstandsund -Drehzahlwächtern tätig. Die Wächter können in Verbindung mit inkrementalen oder absoluten Drehgebern angeschlossen werden, wobei jedes Modul bis zu zwei Achsen überwachen kann. Die Geräte besitzen umfassende geschwindigkeits- und positionsbezogene Sicherheitsfunktionen zur Antriebsüberwachung; zertifiziert nach EN 61800-5-2 und in der Firmware integriert. Zur sicheren Geschwindigkeits- und Positionserfassung werden 1-Geberlösungen, etwa mit zertifiziertem Sendix-SIL- Drehgeber und auch 2-Geberlösungen, in einer Kombination beliebiger Gebertechnologien, unterstützt. Der Sicherheitsbügel am Sitz wird ebenfalls überwacht. Wichtig ist dabei, dass der Sicherheitsbügel perfekt schließt und nur hoch- bzw. runterfährt wenn das Fahrgeschäft sich in der Ein-/ Ausstiegsposition befindet. Diese Position wird mittels Seilzuggebern erfasst und mit Hilfe der Safety-M-modular-Achserweiterung sicher überwacht. Von der sicheren Positionsüberwachung hängt auch der Fahrspaß bzw. die Flexibilität des Fahrgeschäfts ab. Verschiedene Funktionen werden überwacht und freigegeben. Das schwenken einer Gondel oder ein Looping können dadurch sicher umgesetzt werden. Damit das Fahrgeschäft sich in verschiedene Achsen drehen und kippen lässt, ist die Bodenfreiheit von größter Bedeutung. Durch die sichere Positionsüberwachung werden Kollisionen mit dem Fahrgestell und mit Personen vermieden. Interdisziplinär Bei der Konstruktion einer Achterbahn sind die unterschiedlichsten Disziplinen beteiligt: Neben Mechanik, Dynamik, Stahlbau und Schweißkunde wird den Herstellern Maschinenbau, Elektrotechnik, Hydraulik und Pneumatik abverlangt. Gut, wenn die Lieferanten der eingesetzten 02 Neben der Sicherheitskomponenten sorgen abgestufte Dienstleistungspakete für eine einfache und schnelle Realisierung Komponenten ein umfassendes Serviceprogramm anbieten und so die Spezialkenntnisse ihrer Branche mitbringen. Die Leistungen von Kübler begleiten neben der Erstellung des adäquaten Komponentensystems sämt liche Stadien der Anlagenkonstruktion und des Retrofits. Bei Fragen anlässlich einer der turnusmäßig anstehenden Prüfungen nach der europäischen Norm EN 13814 sind Servicemitarbeiter von Kübler beratend verfügbar. www.kuebler.com igus Die ® meine-kette ... Energieführen leicht gemacht ... Sicherheitsmodule benötigen wenig Bauraum und passen universell zu den Einsätzen an Fahrgeschäften In Rackordzeit: 30% Prozesskosten einsparen ... readychain ® rolling rack – Das Gestell für schnelle Montage Zeit und Kosten sparen mit cleveren Transportlösungen von igus ® . Mit dem modularen rolling rack schwere konfektionierte e-kettensysteme ® mit nur einer Person abtrommeln. Für Verfahrwege bis 100 m. Sicher und schnell montiert. Diese und weitere Rack-Möglichkeiten unter igus.de/racks Video unter igus.de/rolling-rack plastics for longer life ® rack roller igus ® GmbH Tel. 02203-9649-800 info@igus.de Besuchen Sie uns: Bauma - Halle A6 Stand 248, Hannover Messe - Halle 17 Stand H04 Igus.indd 1 01.02.2016 09:05:26 Der Konstrukteur 1-2/2016 23

AUSGABE