Aufrufe
vor 10 Monaten

DER KONSTRUKTEUR 1-2/2018

DER KONSTRUKTEUR 1-2/2018

SPECIAL SMARTE

SPECIAL SMARTE KOMPONENTEN SPECIAL 38 DER KONSTRUKTEUR 1-2/2018

SMARTE KOMPONENTEN FEEDBACK FÜR OFFENHEIT IoT ist in der Industrie auf dem Vormarsch. Die Effizienz digitalisierter Fertigungsverfahren hängt allerdings auch von der Qualität der Servomotor-Feedback- Kommunikation ab. Mit der offenen Schnittstelle SCS Open Link gibt es eine Lösung, über die Daten und Leistung hochperformant und bidirektional mit nur einem Kabel übertragen werden können. XXX XXX xxx Die Basis für die neue Einkabel-Lösung bildet die Schnittstelle Acuro Link, die Hengstler erstmals auf der SPS IPC Drives 2015 vorgestellt hat. Acuro Link eignet sich für den Einsatz mit Sensoren, Aktoren und Linearmaßstäben und hat für den Konstrukteur zahlreiche Vorteile: Er spart durch das Einkabel-System nicht nur mindestens 50 % des Steckplatzes, sondern erreicht auch eine signifikante Effizienzsteigerung der Maschine. SCS Open Link überträgt mit einer Rate von bis zu 10 MBaud und Reglerzyklen bis zu 32 kHz neben Informationen über die Position und die sichere Lage des Motors auch Diagnoseinformationen und Parameter wie z. B. die Motor- und Sensortemperatur. Darüber hinaus dient die Verbindung der Übertragung der Motorleistung. Die Entwicklung von SCS Open Link beruht auf der starken Nachfrage am Markt nach einem einheitlichen Motorfeedback-Kommunikationsstandard. „Wir haben durch zahlreiche Gespräche erfahren, dass sich viele unserer Kunden für unsere Einkabel-Lösung Acuro Link eine offene Schnittstelle DIE OFFENE SCHNITTSTELLE SCS OPEN LINK ERMÖGLICHT UMFANGREICHE CONDITION- MONITORING-ANWENDUNGEN Autor: xxx wünschen“, berichtet Johann Bücher, Direktor Encoder-Strategie bei der Hengstler GmbH. Der Grund liegt in der Flexibilität für die Unternehmen, die bei einer offenen Lösung eine größere Auswahl an Komponenten haben und sich so ein Mehrlieferanten-System aufbauen können. Hengstler hat dem Wunsch der Industrie Rechnung getragen und seine Acuro-Link-Schnittstelle unter dem neuen Namen „SCS Open Link“ für den Markt geöffnet. So können Automatisierungstechnik-Hersteller ihre Komponenten künftig für die neue Schnittstelle zertifizieren lassen. Die Kunden haben die Gewissheit, eine stetig wachsende Zahl vollständig kompatibler Produkte zu erhalten. DER KONSTRUKTEUR 1-2/2018 39

AUSGABE