Aufrufe
vor 8 Monaten

DER KONSTRUKTEUR 1-2/2018

DER KONSTRUKTEUR 1-2/2018

DR. MARIE-THERES HEINE

DR. MARIE-THERES HEINE ist Product Manager bei Leuze Electronic. Die studierte Wirtschaftsphysikerin entwickelt schaltende Sensoren am Standort in Owen. Physik/Wirtschaft, Produktentwicklung/ Vertrieb – Sie führen ein Leben an der Schnittstelle. Was fasziniert Sie daran? Ich gehöre zu den Menschen, die sich nicht für nur eine Welt entscheiden wollen und sich in beiden zu Hause fühlen – warum sie also nicht durch die eigene Rolle verbinden? Jede Seite spricht eine eigene Sprache, hat eine eigene Motivation und sieht unterschiedliche Inhalte im eigenen Handeln. Sie zusammen zum gleichen Ziel zu führen ist Aufgabe und Privileg zugleich. MENSCHEN UND MÄRKTE Auch in der Industrie 4.0 geht es darum, verschiedene Welten zu verbinden. Wie schaffen Sie das mit Ihren Sensoren? Industrie 4.0 ist ein Schlagwort, das interpretiert werden will. Für mich ist die Philosophie dahinter die Vereinfachung komplexer Vorgänge durch Transparenz und Reduzierung. Jeder Sensor kann zum Messinstrument werden, aber will ich die ganze Fülle an Daten auch wirklich auswerten? Nein, was ich möchte, sind Antworten auf einfache Fragen, die mir meine Arbeit leichter machen. Das sollte ein intelligentes Produkt bieten. Was ist für Sie die größte Herausforderung bei der Entwicklung der Hightech-Sensoren? Wir bewegen uns mit unseren Sensoren auf einem Gebiet, auf dem schon alles erfunden oder produziert zu sein scheint. Dabei ist nichts schwieriger herzustellen, als eine simple Komponente, die in einen Kosmos von unterschiedlichen Applikationen passen soll. Zu dieser Pflicht kommt noch die Kür, etwas wirklich Neues auf den Markt zu bringen. Dieses hoch gesteckte Ziel zu erreichen, empfinde ich als größte Herausforderung und gleichzeitig als spannendes Abenteuer. DR. MARIE-THERES HEINE PRODUCT MANAGER, LEUZE ELECTRONIC, OWEN NICHTS IST SCHWIERIGER HERZUSTELLEN, ALS EINE SIMPLE KOMPONENTE, DIE IN EINEN KOSMOS VON UNTERSCHIEDLICHEN APPLI- KATIONEN PASSEN SOLL 6 DER KONSTRUKTEUR 1-2/2018

KARRIEREPLATTFORM AUF DER HANNOVER MESSE Karriere 4.0 trifft auf Industrie 4.0: Job and career at Hannover Messe 2018 will als Karriereplattform Arbeitgeber und Arbeitnehmer vom 23. bis 27. April auf dem Messegelände in Halle 16 zusammenbringen, um gemeinsam die Arbeitswelt von morgen zu gestalten. Studenten, Absolventen, Young und Senior Professionals haben die Möglichkeit, direkten Kontakt zu Arbeitgebern aufzunehmen, ihr berufliches Netzwerk zu erweitern oder sich über das Rahmenprogramm aus Vorträgen, Workshops und interaktiven Formaten über Karriere-, Weiterbildungsund Branchentrends zu informieren. Die Besucher erhalten tiefe Einblicke in den jeweiligen Arbeitsalltag ausstellender Unternehmen und die Karrieremöglichkeiten. Die entsprechenden Vakanzen können ab Ende Februar über die multimedialen Jobwalls oder das Online-Jobportal unter www.jobs.hannovermesse.de abgerufen werden. www.hannovermesse.job-and-career.de MSR-SPEZIALMESSE RHEIN-MAIN IN FRANKFURT Die Meorga veranstaltet am 7. März 2018 in der Jahrhunderthalle in Frankfurt eine Spezialmesse für Mess-, Steuerungs- und Regeltechnik, Prozessleitsysteme und Automatisierungstechnik. 150 Fachfirmen zeigen von 8 bis 16 Uhr Geräte und Systeme, Engineering- und Serviceleistungen sowie neue Trends im Bereich der Automatisierung. 36 begleitende Fachvorträge informieren den Besucher umfassend über aktuelle Themen. Die Messe wendet sich an Fachleute und Entscheidungsträger, die in ihren Unternehmen für die Optimierung der Geschäfts- und Produktionsprozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette verantwortlich sind. Der Eintritt zur Messe und die Teilnahme an den Fachvorträgen sind kostenlos. www.meorga.de BEARING WORLD KONFERENZ 2018 Nach der erfolgreichen Premiere der internationalen Konferenz für Wälz- und Gleitlager Bearing World im Jahr 2016 mit über 200 Teilnehmern aus elf Nationen, geht die Forschungsvereinigung Antriebstechnik e. V. (FVA) am 6. und 7. März 2018 in Kaiserslautern mit der Veranstaltung in die zweite Runde. Im Fokus steht ein Wissens- und Erfahrungsaustausch von Hochschulen mit Ingenieuren aus der Industrie, die in der Konstruktion, der Entwicklung, der Fertigung und Montage oder im praktischen Betrieb von Lagern beschäftigt sind. Themenblöcke sind u. a. Lagerschäden, Lagerberechnung und -dimensionierung, Anwendungen in der Antriebstechnik und Herausforderungen für Lager, Labortests vs. Felderfahrungen, Energieeffizienz, Gebrauchsdauer und Haltbarkeit, Schmierung, NVH (Noise, Vibration, Harshness), Wälzlagerdynamik sowie Validierung. www.bearingworld.org Der Mensch. Die Maschine. Gemeinsam mit HANNOVER MESSE 2018 Ihre Möglichkeiten. 23.– 27. April 2018 Hannover ▪ Germany hannovermesse.de #hm18 Erleben Sie, wie die Digitalisierung Fertigungsprozesse, Energiesysteme und Arbeitswelten verändert. Get new technology first DER KONSTRUKTEUR 1-2/2018 7

AUSGABE