Aufrufe
vor 5 Monaten

DER KONSTRUKTEUR 1-2/2019

DER KONSTRUKTEUR 1-2/2019

ANTRIEBSTECHNIK 03 02

ANTRIEBSTECHNIK 03 02 Die verschiedenen Bewegungen des schwerelos im Raum schwebenden Missionsbegleiters werden durch die Zu- und Abschaltung einzelner Propeller sowie über die Drehzahl der jeweiligen Antriebsmotoren gesteuert 02 03 Die kompakten bürstenlosen DC-Servomotoren sind bei 8 mm Durchmesser lediglich 24,1 mm lang und liefern ein Drehmoment von 1,1 mNm PRODUKTE UND ANWENDUNGEN „VON WILSON ZU CIMON“ Martina Klein, stellv. Chefredakteurin Tom Hanks musste bei Cast Away mit Wilson, dem blutverschmierten Volleyball, als Sozialpartner Vorlieb nehmen. Was hätte er wohl für Cimon gegeben? Die mit künstlicher Intelligenz ausgestattete Roboterkugel assistiert den Astronauten auf der ISS nicht nur, sie übernimmt auch soziale Funktionen. Und auch dafür ist es wichtig, dass sich Cimon problemlos in der Schwerelosigkeit bewegen kann. Hierfür sorgt das ausgeklügelte Propeller-Antriebssystem und darin die Antriebe von Faulhaber, die die nötigen Skills für den Einsatz mitbringen: Sie sind kompakt, zuverlässig, langlebig und energieeffizient – das ist nicht nur im Weltraum gefragt. www.DerKonstrukteur.de DIE ANTRIEBSEXPERTEN Faulhaber ist spezialisiert auf Entwicklung, Produktion und Einsatz von hochpräzisen Klein- und Kleinstantriebssystemen, Servokomponenten und Steuerungen bis zu 200 W Abgabeleistung. Dazu zählt die Realisierung von kundenspezifischen Komplettlösungen ebenso wie ein umfangreiches Programm an Standardprodukten wie bürstenlose Motoren, DC-Kleinstmotoren, Encodern und Motion Controllern. Faulhaber-Antriebe sind weltweit im Einsatz in komplexen und anspruchsvollen Anwendungsgebieten wie Medizintechnik, Fabrikautomation, Präzisionsoptik, Telekommunikation, Luft- und Raumfahrt sowie Robotik. Vom leistungsstarken DC-Motor mit 200 mNm Dauerdrehmoment bis zum filigranen Mikroantrieb mit 1,9 mm Außendurchmesser umfasst das Faulhaber-Standardportfolio mehr als 25 Millionen Möglichkeiten, ein optimales Antriebssystem für eine Anwendung zusammenzustellen. Dieser Technologiebaukasten ist zugleich die Basis für Modifikationen, um auf besondere Kundenwünsche hinsichtlich Sonderausführungen eingehen zu können. wicklung zu belasten.“ Aus denselben Gründen sind auch noch weitere Motoren von Faulhaber zur ISS geflogen: Sie treiben die Peristaltikpumpen für ein Bioexperiment an, das ebenfalls während der Horizons-Mission durchgeführt wurde. Der Astronautenassistent ist nach Abschluss der Mission an Bord geblieben und führt sein eigenes Training weiter. Seine Rückmeldung wird den Entwicklern auf der Erde helfen, das Konzept zu perfektionieren. So soll er nach der Probe- und Lernphase einmal in der Lage sein, bei technischen Problemen Lösungen vorzuschlagen. Er könnte zum Beispiel Reparaturarbeiten anleiten, indem er die nötigen Schritte ansagt und ei- nen Laserpointer auf zu lösende Schrauben richtet. Geplant ist auch, dass er eines Tages selbstständig Funktionen oder Zustände von Einrichtungen an Bord überwacht und bei auftretenden Schwierigkeiten als Frühwarnsystem fungiert. Mit solchen Fähigkeiten könnte der Assistent dann z. B. bei Langzeitmissionen zu Mond oder Mars wichtige Aufgaben übernehmen. Da Projekt Cimon auch lächeln und Witze erzählen kann, sind künftig auch irdische Varianten des kleinen Helfers geplant, die zum Beispiel in Krankenhäusern oder im sozialen Bereich arbeiten könnten. www.faulhaber.com 18 DER KONSTRUKTEUR 1-2/2019

ANTRIEBSTECHNIK MOTION-CONTROL-STEUERUNGSSYSTEME FÜR ANSPRUCHSVOLLE APPLIKATIONEN Pilz präsentiert eine neue Generation seiner Motion-Control-Steuerungssysteme. PMCprimo C2 wurde mit einem 1,3-GHz-Prozessor für höhere Taktzahlen ausgestattet. Anwender sollen gleichzeitig von einer schnellen Inbetriebnahme mittels Programmierung über Soft-SPS nach IEC 61131 profitieren. Auch bestehe dank des integrierten, Ethernet-basierten Echtzeit-Task (Abarbeitungszeit 1 ms) die Möglichkeit, anspruchsvolle Applikationen, wie etwa Bahninterpolationen, umzusetzen. Zudem unterstützt PMCprimo C2 Master- und Slave-Kommunikationsschnittstellen wie z. B. Modbus/TCP, CAN oder Profibus-DP-S. Sämtliche Steuerungssysteme der PMCprimo-Baureihe verfügen über SPS- und Motion-Funktionalitäten. Bis zu 32 Servo-Achsen sollen nach Art einer elektronischen Königswelle flexibel verknüpft werden – so können einfache CNC-Aufgaben gelöst werden. Kennzeichnend sind ferner Funktionen wie Fernwartung, automatische Parametrierung gewechselter Systemkomponenten und I/O-Sharing. www.pilz.com STAND-ALONE-FREQUENZ- UMRICHTER Sieb+Meyer hat die Frequenzumrichter-Serie SD2S um eine Stand- Alone-Ausführung mit Schutzart IP54 erweitert. Damit können Frequenzumrichter auch außerhalb eines Schaltschranks installiert werden. Dies erleichtert die Erweiterung oder Umrüstung von Maschinen und Anlagen. Zudem lassen sich Konzepte mit dezentral angeordneten Frequenzumrichtern realisieren. Das luftgekühlte Stand- Alone-Modell mit einer Netzspannung von 5 kVA bei 3 × 400 V AC ist mit 107 mm Breite, 413 mm Höhe und 315,5 mm Tiefe sehr kompakt. Flexible Kabeldurchlässe ermöglichen eine einfache Montage mit vorkonfektionierten Kabeln. Das für Hochgeschwindigkeitsanwendungen entwickelte Antriebsystem eignet sich u. a. für Anwendungen in der Werkzeugtechnik, z. B. für das Präzisions- Innenschleifen, aber auch für Anwendungen wie Turbo-Kompressoren und Turbo-Vakuumpumpen. Das System lässt sich per Plug-and-play integrieren und ermöglicht hohe Motorleistungen bei niedrigen Motortemperaturen. www.sieb-meyer.de MEHR OPTIONEN FÜR SERVOANTRIEBSSYSTEM www.siemens.com Siemens hat das Einachs-Servoantriebssystem Sinamics S210 für Midrange-Applikationen um zusätzliche Leistungs- und Anschlussspannungsvarianten ergänzt. In der ersten neuen Baugröße ist das System mit 0,4 bis 1 KW Leistung bei 3 AC 400 V verfügbar. Für den weltweiten Einsatz verfügen die Varianten über ein Einspeise-Schienensystem und eine gemeinsame Zwischenkreiskupplung. Letztere ermöglicht den Energieausgleich bei dynamischen Reversiervorgängen, was die thermische Abwärme vom Bremsen über den integrierten Bremswiderstand reduziert und den Verfahrzyklus der einzelnen Achsen erhöht. Neben den Advanced Controllern S7-1500 können bei den neuen Geräten auch Simatic ET 200SP CPUs und Open Controller oder Simatic S7-1500 Software Controller als übergeordnete Steuerung eingesetzt werden. Weitere neue Varianten werden das Leistungsspektrum der Geräte von 0,4 bis auf 7 KW und die dazugehörigen Simotics S-1FK2 Servomotoren mit Achshöhen bis 100 mm ergänzen. Flinke Kraftpakete ROBA ® -linearstop – perfekte Sicherheitsbremsen und Klemmeinheiten für linear bewegte Achsen www.mayr.com Ihr zuverlässiger Partner Mayr.indd 1 15.01.2019 13:41:29 DER KONSTRUKTEUR 1-2/2019 19

AUSGABE