Aufrufe
vor 8 Monaten

DER KONSTRUKTEUR 1-2/2019

DER KONSTRUKTEUR 1-2/2019

SPECIAL HYGIENIC DESIGN

SPECIAL HYGIENIC DESIGN SPECIAL

HYGIENIC DESIGN KOMFORTABLE KANALPLANUNG Autor: Dipl.-Ing. Walter Lutz, Fachjournalist, PRservice, Haiger Mit der Übernahme der Sparte für Industrie- Brotschneidemaschinen erschließt sich der Sondermaschinenbauer MKW ein weiteres Betätigungsfeld. Statt Kabelkanäle für die saubere Kabelführung in diesen Maschinen von Hand anzufertigen, nutzt MKW das Dienstleistungspaket eines Spezialisten für Kabelführungssysteme. Dieser plant, fertigt und konfektioniert hygienetaugliche Kabelkanäle auf Maß und liefert sie einbaufertig als Baugruppen. Das erleichtert den Konstrukteuren die Arbeit und ermöglicht ihnen die Konzentration aufs Kerngeschäft. MKW steht für Maschinen-Kooperation-Wuppertal. Dahinter stecken sieben Spezialunternehmen, die sich zusammengetan hatten, um Kompetenzen zu bündeln und als Sondermaschinenbauer besser im Markt agieren zu können. 2018 wurde daraus eine GmbH mit rund 70 Mitarbeitenden. Prokurist Marco Horn sagt: „Wir kennen uns bestens aus, wenn es um Planung, Entwicklung, Konstruktion, Fertigung, Programmierung, Bauteilfertigung, Montage und die abschließende Inbetriebnahme von Maschinen und Anlagen geht. Außerdem sind wir in der Lage, auch die Digitalisierung der Maschinen bis zur kompletten Produktionsplanung durch ein eigenes MES-System abzubilden. Und wir beschäftigen uns stets mit zukunftsweisenden Technologien.“ BÄCKEREI-MASCHINEN ERGÄNZEN DAS PORTFOLIO „Wir haben seit Jahren Erfahrung mit Industrie-Bäckerei-Maschinen gemacht und als Partner von Rego Herlitzius die Programmierung und Inbetriebnahmen der Maschinen realisiert“, erklärt Marco Horn. „Mit der Übernahme dieser Sparte liefern wir Industrie-Bäckereien jetzt direkt die Gesamtlösung – angefangen bei der Beschickung der Anlagen mit Backwaren über den Zuschnitt und die Portionierung bis hin zum Abtransport. Außerdem integrieren wir Palettiersysteme mit Robotern namhafter Hersteller.“ Aktuelles Beispiel ist die Brotschneideanlage SBA Rotec 3000. Sie schneidet nahezu jede Brotsorte. „Dabei wird aufgrund einer individuellen Messerbeölung ein ideales Schnittergebnis erzielt“, erklärt Konstrukteurin Janine Kölven. Vollautomatische Brotzufuhr, Speichermöglichkeiten für verschiedene Rezepturen und die automatische Brothöhenanpassung sind weitere Merkmale der Anlage. VORKONFEKTIONIERTE KANALSYSTEME Die Rotec 3000 ist modular aufgebaut. Die einzelnen Module werden von oben über einen Edelstahl-Kanal mit Daten- und Energieleitungen verkabelt. Für die Kabelführung in die jeweiligen Maschinenmodule und den Steuerschrank nutzt MKW neben geraden Kanalteilen auch T- und Eckformteile. Die Kanalteile sind sicher miteinander verschraubt und widerstehen so den Maschinenvibrationen. In der Maschine sorgen Gitterkanäle aus Edelstahl für eine übersichtliche Kabelführung. Sie sind leicht zu reinigen, widerstehen Hochdruckreinigern und gängigen Reinigungsmitteln. Sie können mit einer dachförmigen Abdeckung versehen werden, sodass die DER KONSTRUKTEUR 1-2/2019 27

AUSGABE