Aufrufe
vor 4 Monaten

DER KONSTRUKTEUR 1-2/2019

DER KONSTRUKTEUR 1-2/2019

HYGIENIC DESIGN VORHANG

HYGIENIC DESIGN VORHANG AUF FÜR SAUBERE SICHERHEIT SPECIAL Berührungslos absichern, das ist eine saubere Sache, auch bzw. gerade in der Nahrungsmittelproduktion. Allerdings wird optoelektronischen Schutzeinrichtungen hier einiges abverlangt. Ein Hersteller hat nun eine Baureihe von Sicherheitslichtvorhängen und -lichtgittern entwickelt, die genau dafür ausgelegt ist. Ernten, Trocknen, Filetieren, Erhitzen, Zerkleinern, Mischen, Abfüllen, Verpacken: In der Nahrungsmittelproduktion gibt es viele Verfahrensschritte, die maschinell ablaufen. Dabei sind nicht nur die Normen und Richtlinien der Maschinensicherheit zu berücksichtigen, sondern auch hohe Hygieneanforderungen. Der Einsatz von optoelektronischen Schutzeinrichtungen bietet gerade hier viele Vorteile, denn sie erlauben den Verzicht auf Schutzzäune und Schutztüren, ermöglichen eine stets freie Sicht auf den Arbeitsbereich der Maschine oder Anlage und bringen zusätzliche Flexibilität in den Prozess ein. Doch für die optoelektronischen Schutzelemente sind die Umgebungsbedingungen in hygienesensiblen Bereichen eine besondere Herausforderung. HYGIENISCH IM DESIGN Die Schmersal Gruppe hat jetzt eine neue Baureihe von Sicherheitslichtvorhängen und -lichtgittern entwickelt, die speziell hierfür gerüstet ist: Die neue Baureihe SLC/ SLG 440 IP69 ist beständig gegenüber täglichen Reinigungsvorgängen, die in der Lebensmittelindustrie, der Pharmazie oder Fleisch- und Milchverarbeitung üblich sind. Aufgrund einer durchdachten Detailkonstruktion erreicht die Baureihe die Schutzart IP69 (Schutz gegen Eindringen von Wasser bei Hochdruck- oder Dampfstrahl-Reinigung). Dazu zählt, dass die Abdichtungen dieser berührungslos wirkenden Schutzsysteme (BWS) sehr hohe Anforderungen erfüllen und dem häufigen Kontakt mit Wasser, Laugen, Schaum, Heißdampf oder Hochdruck standhalten. Die neue BWS-Baureihe ist darüber hinaus nach den Grundsätzen des Hygienic Design konstruiert. HART IM NEHMEN Die Verschlusskappen der SLC/ SLG 440 IP69 werden aus Edelstahl (V4A) gefertigt, ebenso die Kabeleinführung und die Befestigungsteile. Die transparente Schutzröhre besteht aus Polycarbonat, sie weist nicht nur eine hohe Reinigungsmittelbeständigkeit auf, sondern hält auch starken mechanischen Belastungen stand. Sollte es z. B. in der Lebensmittelproduktion bei der Hochdruckreinigung zu einem versehentlichen Aufprall der Reinigungslanzen auf das Gehäuse der SLC/ SLG 440 IP69 kommen, ist die Sicherheits- und Schutzfunktion dank der robusten Schutzröhre weiterhin gegeben. Das Material gewährleistet damit eine höhere Verfügbarkeit und eine lange Lebensdauer der Sicherheitslichtvorhänge und -lichtgitter und ermöglicht außerdem eine kompakte Bauform der gekapselten Sicherheitssensorik: Der Durchmesser der Schutzröhre beträgt nur 50 mm. Die Materialbeständigkeit dieser Komponenten wurde auch durch das unabhängige Prüflabor Ecolab bestätigt. Wenn die Anforderungen an Reinigungsbeständigkeit nicht ganz so hoch sind, kann der Anwender eine Alternative nutzen: Zum Schmersal-Programm für die Nahrungsmittelindustrie gehören auch Sicherheitslichtvorhänge und -lichtgitter für Schutzart IP69 mit Verschlusskappen und Kabelverschraubung aus Polyamid. Weitere Eigenschaften dieser BWS-Baureihe sind Zusatzfunktionen wie doppelte Quittierung, Schützkontrolle und eine integrierte Strahlausblendung, die z. B. das Zuführen beweglicher Teile durch das Schutzfeld ohne Auslösen des Stopp-Signals erlaubt. Eine weitere praxisgerechte Funktion ist die Verschmutzungsanzeige. Wenn das Empfangssignal des Sensors schwächer wird, erfolgt eine optische Warnmeldung – so kann man eingreifen, bevor ungeplante Anlagenstopps auftreten. Die Vorteile der Baureihe SLC/ SLG 440 IP69 auf einen Blick sehen Sie im Video unter: https://youtu.be/7WmQRnjk1Gw. Bilder: ink drop/Fotolia.de und Schmersal www.schmersal.com 40 DER KONSTRUKTEUR 1-2/2019

STECKVERBINDER: ROBUST, SICHER UND LANGLEBIG Harting liefert mit Han F+B eine Reihe von Steckverbindern speziell für den Bedarf der Lebensmittelindustrie. Glatte Oberflächen erschweren die Ansiedlung von Bakterien. Gehäuse und Dichtungen sind robust, sicher und langlebig: Sie verhindern, dass die innenliegenden Kontakte mit dem Strahlwasser von Hochdruckreinigern oder mit aggressiven Reinigungsmitteln in Berührung kommen. Hygiene und Sicherheit sind in der Lebensmittelverarbeitung entscheidend: Übergänge, Oberflächen, Gewinde und Dichtungen der Han-F+B-Steckverbinder wurden deshalb so gestaltet, dass sie die Anhaftung von Schmutzpartikeln erschweren. Runde Bögen an Gehäusen und Accessoires verhindern die Bildung von Schmutznestern, die ein idealer Nährboden für Bakterien sind. Han-F+B-Gehäuse sind aus Hochleistungskunststoff gefertigt, wasserabweisend und reinigungsmitteltauglich. Sie sind von Ecolab zertifiziert und verfügen über FDA- 21-Zulassungen. Der Strahl von Hochdruckreinigern dringt nicht in die Gehäuse ein, solange sie geschlossen bleiben. www.harting.com SCHRAUBEN UND MUTTERN ERFÜLLEN EHEDG-ANFORDERUNGEN Ganter erweitert sein Hygienic-Design-Sortiment um die Schrauben und Muttern GN 1580 aus rostfreiem Edelstahl sowie um die FDA-konformen Elastomer-Dichtringe GN 7600. Die Schrauben und Muttern erfüllen die EHEDG-Anforderungen und den 3A Sanitary Standard. Sie haben eine spezielle Geometrie und eine Oberflächenrauheit von < 0,8 µm, wodurch sie nach der Reinigung schnell trocknen. An der Auflagefläche werden die Elastomer-Dichtringe verbaut, die zentriert im angearbeiteten Bauraum eingebettet liegen. Die Dichtringe sind in diversen Abmessungen einzeln und auch in anderen Werkstoffen lieferbar. So stehen sie als Ersatzteil für die Muttern und Schauben zur Verfügung und ermöglichen eine totraumfreie und hygienische Befestigung von weiteren Bauteilen. Die Schrauben, Muttern und Dichtringe im hygienischen Design können in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie, aber auch z. B. bei der Herstellung von Dispersion als Baustoff zum Einsatz kommen. www.ganter-griff.de EXPLOSIONSSCHUTZSYSTEME Hygienekonforme Explosionsschutzsysteme, die in der Lebensmittelindustrie eingesetzt werden können, bietet IEP Technologies an. Die Komponenten lassen sich zu maßgeschneiderten Systemlösungen kombinieren. Dazu zählen zum einen aktive Schutzsysteme zur Explosionsunterdrückung, z. B. Detektoren und Löschmittelbehälter, die mit dem Produkt direkt in Berührung kommen, oder Explosionsschnellschussschieber zur Explosionsentkopplung. In hygienekonformen Ausführungen sind diese Komponenten mit besonders hochwertigen Dichtungskonfigurationen ausgestattet, die den Richtlinien der Lebensmittehygiene-Verordnung entsprechen. Zum anderen bietet der Hersteller auch passive Schutzsysteme zur Explosionsdruckentlastung in Hygieneausführung an, z. B. Berstscheiben oder Explosionsschutzventile. Geeignet für den Einsatz in der Lebensmittelherstellung sind Komponenten aus lebensmittelkonformen Werkstoffen, bei denen zudem auf Totraum-Freiheit geachtet wurde. mit über 11.000 Mitgliedsunternehmen vertreten wir den türkischen Maschinenbau. 5TOP Die5wichtigsten Produktgruppen des türkischen Maschinenbaus sind: Klima-und Kühlaggregate, Motorenund Komponenten, Wasch-und Trockenmaschinen, Bau-und Bergbaumaschinen, Pumpen-und Kompressoren. www.turkishmachinery.com Hall 2/H08 Hall 21 /A16 www.ieptechnologies.com DER KONSTRUKTEUR 1-2/2019 41 Turkish-Machinery.indd 1 08.01.2019 11:05:44

AUSGABE