Aufrufe
vor 8 Monaten

DER KONSTRUKTEUR 1-2/2020

  • Text
  • Antriebstechnik
  • Maschine
  • Anforderungen
  • Motoren
  • Zudem
  • Produkte
  • Anwendungen
  • Einsatz
  • Konstrukteur
  • Hygienic
DER KONSTRUKTEUR 1-2/2020

ANDREAS FLIEHER hat eine

ANDREAS FLIEHER hat eine Ausbildung zum Maschinenbaumechaniker absolviert, Produktionstechnik studiert und schließlich als Entwicklungsingenieur in der Halbleiterbranche gearbeitet. Heute ist er Geschäftsführer der Endutec Maschinenbau Systemtechnik GmbH. Sind Sie als Geschäftsführer auch noch konstruktiv tätig? Bei der Erstellung von Konzepten und der Entwicklung von neuen Produkten bin ich noch selbst am CAD tätig. Die Hauptarbeit übernehmen unsere Mitarbeiter. Ich finde es wichtig, dass ich in Projekten aktiv mit arbeite, um Prozesse zu beurteilen. MENSCHEN UND MÄRKTE Von der Sondermaschine bis zum Frästeil bieten Sie Planung, Entwicklung und Fertigung. Was war Ihr außergewöhnlichster Auftrag? Der Moon Rover! 2017 frästen wir in kürzester Zeit 30 Teile für das Mondfahrzeug. Wegen der äußert komplexen Werkstücke brauchten wir einen Plan, wie wir die langen Fertigungszeiten mit unseren bestehenden Kapazitäten realisieren können. Nach zahlreichen Nachtschichten wurde uns klar: Der einzige Weg ist Automatisieren. Während unsere Mitarbeiter tagsüber an den Teilen arbeiteten, übernahmen die Cobots von Universal Robots die Nachtund Wochenendschicht für das Großprojekt. Die Roboter brachten die nötige Effi zienz, um den Auftrag fertigzustellen. Heute können wir stolz behaupten, dass unsere Teile zum Mond fliegen! Bei so einem ausgefüllten Berufsleben – haben Hobbies da noch Platz? Ja, nicht zuletzt auch dank der Auslastung durch die Cobots. Jetzt kann ich mich nach Feierabend endlich wieder meiner Familie und dem Sport widmen: Beim Laufen und Kickboxen bekomme ich den Kopf frei. 6 DER KONSTRUKTEUR 1-2/2020 NACH ZAHLREICHEN NACHTSCHICHTEN WURDE UNS KLAR: DER EINZIGE WEG IST AUTOMATISIEREN ANDREAS FLIEHER, Geschäftsführender Gesellschafter Endutec Maschinenbau Systemtechnik GmbH, Systemintegrator von Universal Robots, Chieming

DUNKERMOTOREN IST TEIL DER OPEN INDUSTRY 4.0 ALLIANCE Die Digitalisierung sowie das Internet der Dinge versprechen immer neue Möglichkeiten für die Automatisierungsindustrie. Bei dieser Entwicklung müssen verschiedenste Technologien über die Stufen der Wertschöpfungskette herstellerübergreifend kombiniert werden, damit greifbarer Mehrwert für den Anwender entsteht. Die Königsdisziplin dabei ist es, dass innerhalb eines solchen Ökosystems alle Teilnehmer eine Sprache sprechen und eine aufwändige Integration entfällt. Dunkermotoren hat dieses Partner-Ökosystem in der „Open Industry 4.0 Alliance“ gefunden. Diese setzt es sich zum Ziel ein interoperables und herstellerübergreifendes Ökosystem aufzubauen, das basierend auf bestehenden Standards funktionierende Industrie-4.0- Lösungen liefert. Die Open Indus try 4.0 Alliance wurde im April 2019 ins Leben gerufen und ist seitdem auf über 40 Mitglieder angewachsen. www.dunkermotoren.de AM EXPO: TREFFPUNKT DER ADDITIVEN FERTIGUNG Vom 3. bis 4. März 2020 vereint die AM Expo zum vierten Mal die Kompetenzen in der additiven Fertigung in Luzern. 120 nationale und internationale Aussteller aus den Bereichen Auftragsfertigung, Engineering, Software, Maschinen und Materialien präsentieren einen Überblick über den aktuellen Stand sowie über die Trends der additiven Fertigung. Mit acht Fokusthemen greift die Fachmesse die wichtigsten Fragen rund um die additive Fertigung auf. Ob sich die Besucher nun für Rapid Prototyping, das Design für additive Fertigung oder eine hochwertige Serienfertigung interessieren – auf der AM Expo findet jeder das passende Thema. Die Produkte und Lösungen der Aussteller können bereits jetzt auf der Webseite unter www.am-expo.ch im Detail angeschaut werden. www.messeluzern.ch Expertise – Passion – Automation MSR-SPEZIALMESSE IN FRANKFURT AM MAIN Die Meorga veranstaltet am 25. März 2020 in der Frankfurter Jahrhunderthalle eine Spezialmesse für Mess-, Steuerungs- und Regeltechnik, Prozessleitsysteme und Automatisierungstechnik. 150 Fachfirmen zeigen von 8 bis 16 Uhr Geräte und Systeme, Engineering- und Serviceleistungen sowie neue Trends im Bereich der Prozess- und Fabrikautomation, begleitend dazu gibt es 36 Fachvorträge. Der Eintritt zur Messe und die Teilnahme an den Fachvorträgen sind für die Besucher kostenlos. www.meorga.de Die modular aufgebaute Ventilinsel SY ist ein fl exibles Multitalent auch für Hygieneanwendungen und lässt sich passend für Ihren Einsatz konfi gurieren. Überzeugende Highlights: Anschlüsse und Adapterplatte in Edelstahlausführung Reinigung mit Wasser oder Chemikalien möglich je nach Schaltschrank Erfüllung der Anforderungen bis Schutzart IP 69K platzsparend durch außen liegende Anschlüsse Erstellen Sie Ihre individuelle Ventilinsel gemeinsam mit Ihrem SMC Ansprechpartner! www.smc.de Inselparadies als Schaltschranklösung Ventilinsel Serie SY Tire | Halle 21, Stand 7072 analytica | Halle A2, Stand 327

AUSGABE