Aufrufe
vor 1 Jahr

DER KONSTRUKTEUR 10/2015

DER KONSTRUKTEUR 10/2015

ANTRIEBSTECHNIK Eine

ANTRIEBSTECHNIK Eine Ergänzung zu Can-Stack Dr. Michael Döppert, Chefredakteur Jeder Maschinenbauer kennt Schrittmotoren und deren unterschiedliche Bauformen. Nicht jeder ist aber mit dem Begriff des Can-Stack-Motors vertraut. Deshalb hier eine kurze Einordnung: Can-Stack-Motoren sind Permanentmagnet-Schrittmotoren. Die Can-Stack-Motoren sind konstruktiv einfach gehalten und ermöglichen eine effektive Lösung für viele Anwendungen, in denen angemessene Genauigkeit und mittleres Drehmoment erforderlich sind. Can-Stack-Motoren sind in der Regel zweiphasig. Sie haben zwei Statorschalen mit Klauenpolen, die um eine Wicklung herum angeordnet sind und jeweils eine Hälfte des Motors bilden. Deshalb wurden sie häufig auch als Klauenpolmotoren bezeichnet. Rotor und Stator haben die gleiche Anzahl Polpaare. Diese Pole an jeder Statorschale sind um einen halben Pol gegeneinander versetzt angeordnet. Bei zwei Spulen ergibt dies vier Positionen pro Polabstand. – Das Attraktive an der Can-Stack-Motorentechnologie ist ihre Einfachheit! 04 Der Hybridaktuator stellt eine höhere lineare Kraft zur Verfügung und eine damit zuverlässigere Zählung bei hochauflösenden Encodermodellen. Viertens: Bei nahezu jeder Anwendung kann durch eine Änderung der Spezifikation eine Performance nötig werden. Die Serie der Hybridmotoren ist so angelegt, dass bei einer bestimmten Flanschgröße verschiedene Ausgangsleistungen möglich sind. Die Ausgangsleistung kann durch einen längeren Motor erhöht werden. Diese Änderung kann kostengünstig erfolgen. Bei einem Can-Stack-Motor wäre eine Designänderung des Motors erforderlich mit entsprechend höherem Kostenaufwand. Fazit Wie oben ausgeführt, zeichnet sich der Hybrid-Schrittmotor – aufgrund geringerer Gesamtverluste im Stator und eines dünneren Luftspalts zwischen Rotor und Stator – durch einen höheren Wirkungsgrad aus und bietet daher im Vergleich zum Can- Stack-Motor eine höhere Leistungsdichte. In Anwendungen mit geringeren Anforderungen an Kraft, Geschwindigkeit und Auflösung ist der Can-Stack-Aktuator allerdings die kostengünstigere Lösung. Wenn allerdings in Ihrer Anwendung Wiederholgenauigkeit, Auflösung, Geschwindigkeiten und spezifische Konstruktionsanpassungen in einer kompakten und effizienten Baugruppe benötigen werden, ist die Produktlinie der Hybridaktuatoren von Haydon Kerk Motion Control genau die richtige Lösung für Ihre Anforderungen. www.haydonkerk.com Welle-Nabe-Verbindungen Individuelle Beratungen, Lösungen und Konstruktionen · Spannsätze · Schrumpfscheiben · Einschweißnaben · Klemmnaben · Wellenkupplungen (torsions- und biegesteif) Optional Nutzen Sie unseren Online-Service unter www.hakon-spannsaetze.de Hausmann + Haensgen GmbH & Co. KG Antriebstechnik Oumunde 4 28757 Bremen Telefon 0421/65 85 0 - 55 Telefax 0421/65 85 0 - 11 / - 12 e-Mail: hakon@hausmann-haensgen.de http://www.hakon-spannsaetze.de Hausmann.indd 1 02.09.2015 09:12:08 42 Der Konstrukteur 10/2015

ANTRIEBSTECHNIK Kompakte dezentrale Servoantriebe Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Antrieben mit 24/48 V erweitert die Heidrive GmbH die HMP-Baureihe um zwei dezentrale Elektroniken. Resultat der Entwicklung der Elektronik für die HMP-Servomotoren ist eine Leistungssteigerung im Bereich der dezentralen Antriebe. Für Anwendungen bis 200 W kommt der HMPi06 zum Einsatz. Der Servomotor aus der 60-mm-Baureihe zeichnet sich durch einen internen 24/48-V-Regler aus, der direkt im Motorprofil platziert ist. Aufgrund der optimierten thermischen Anbindung der Leistungsendstufe erreicht man eine hohe Wärmeabfuhr, die sich durch einen optionalen Lüfter auf 300 W steigern lässt. Durch die Integration in das Motorprofil unterscheidet sich die Baulänge zu den Standard-HMP-Servomotoren nur um 18 mm. Für Anwendungen mit bis zu 2,6 Nm kommt die aufgesetzte Elektronik des HMPa08 ins Spiel. Aufgrund der optimierten Bauraumgestaltung der Leistungselektronik lässt sich diese im Druckgussgehäuse unterbringen. Für die Positionierung wurden die Elektroniken auf den neuen LC1-Geber abgestimmt. Alternativ besteht die Möglichkeit den Antrieb sensorlos per FOC-Regelung zu betreiben. Die Antriebe können analog sowie über CAN-Bus angesteuert werden und bieten durch zahlreiche Ein-/Ausgänge zusätzliche Erweiterungsmöglichkeiten. Mithilfe des Feldschwächbetriebs lässt sich die Drehzahl des Antriebs bei Bedarf noch steigern. Über eine Konfigurationssoftware für Windows können alle Regelparameter sowie auch alle gängigen Fahrprofile definiert werden. www.heidrive.de Kompakte Flachmotoren Koco Motion bietet mit seinen DC-Flachmotoren der Baureihe M21 Antriebe für enge Einbauräume in vielen Anwendungen. Unter anderem eignen sie sich für den Einsatz in medizinischen Geräten. Mit einem Durchmesser von 17 mm und einer Höhe von 8,7 mm erzeugt der Motor Anhaltemomente von 0,8 bis 1,7 mNm. Die eisenlose freitragende Wicklung ermöglicht ein ruhiges dynamisches Verhalten nahezu ohne Rast - momente sowie einen hohen Wirkungsgrad. Die hartver goldeten Kommutierungselemente sorgen für eine hohe Lebensdauer. Das geringe Gewicht eines Flachmotors von unter 10 g prädestiniert ihn für den Einsatz in Kleingeräten, Handgeräten sowie in vielen batteriebetriebenen Anwendungen, die nur geringe Stromverbräuche erlauben. Wahlweise können die Motoren der Baureihe M21 bis 24 V ausgelegt werden. Optional werden die Motoren mit Getrieben der Baureihe G10 mit Untersetzungsverhältnissen von 36 bis 562 ausge - liefert. Typische Anwendungen sind elektrische Schlösser, Scanner, Laser oder die Positionierung von Lasersystemen sowie solarbetriebene Drehteller. 05.-08.10.2015 HALLE 8 | 8214 DIE BEHÜTER SPIELFREI UND KOMPAKT: UNSERE SICHERHEITSKUPPLUNGEN. www.kocomotion.de RW-KUPPLUNGEN.DE DIE KUPPLUNG.

AUSGABE