Aufrufe
vor 2 Jahren

DER KONSTRUKTEUR 10/2017

DER KONSTRUKTEUR 10/2017

AUSGEZÄHLT SPECIAL 4MAL

AUSGEZÄHLT SPECIAL 4MAL 3D-DRUCK MJM – MULTI 1FDM – FUSED DEPOSITION MODELING Im Grunde funktioniert ein FDM-3D- Drucker wie eine bewegliche Heißklebepistole. Das Rohmaterial wird in Form eines Kunststofffadens, sprich Filaments, zugeführt. Der Extruder fördert das Filament kontinuierlich durch ein Heizelement, in dem es zur Aufschmelzung des Filaments kommt. Schicht für Schicht wird ein 3D-Objekt auf einer Plattform aufgebaut. Je nach Modell wird entweder die Düse selbst oder die darunter liegende Plattform bewegt. 2SLA – STEREO- LITHOGRAPHIE Ausgangsbasis dieses Produktionsverfahrens ist ein flüssiges Epoxidharz. Der Kunststoff härtet aus, wenn er mit UV-Licht in Kontakt kommt. Ein Laser bündelt UV-Strahlen und bestrahlt das Epoxidharz punktuell, sodass es an dieser Stelle aushärtet. Schicht für Schicht entsteht so ein Festkörper. Wenn dieser so groß ist, dass er aus dem Flüssigbad herausragt, dann fügt ein Dispenser eine weitere Lage an flüssigem Material hinzu, bzw. das Modell wird um die Höhe eines Layers abgesenkt. Der Vorgang wiederholt sich schließlich bis das fertige 3D-gedruckte Objekt entstanden ist. VERFAHREN DER ADDITIVEN FERTIGUNG IM ÜBERBLICK Bilder: korni007/Fotolia.de 3JET MODELING Multi Jet Modeling ist gewissermaßen eine Kombination aus FDM und SLA. Wie beim FDM wird das Kunststoffmaterial dem Druckkopf in fester Form zugeführt, wo es dann aufgeschmolzen wird. Allerdings ist der Druckkopf hier anders aufgebaut. Er tropft das aufgeschmolzene Material durch mehrere kleine Düsen auf eine Plattform und härtet es durch eine integrierte Lichtquelle direkt aus. So lassen sich sehr detailgetreue Objekte herstellen. 4SELECTIVE LASER SINTERING Das Druckmaterial – neben Kunststoffen auch Materialien wie Metalle, Keramiken und Sand – liegt in Pulverform vor. Es wird auf eine Bauplattform in einer Schichtdicke von 1 bis 200 µm aufgebracht. Die Konturen des Bauteils werden per Hochleitungslaser gesintert, d.h. die Partikel werden gerade so weit erhitzt, dass sie sich an ihrer Oberfläche verbinden. Ist eine Schicht entstanden wird die Bauteilplattform abgesenkt und oben eine neue Pulverschicht aufgetragen, solange bis das fertige 3D-gedruckte Objekt entstanden ist. 106 DER KONSTRUKTEUR 10/2017 mh

VORSCHAU IM NÄCHSTEN HEFT: 11/2017 ERSCHEINUNGSTERMIN: 20. 11. 2017 • ANZEIGENSCHLUSS: 03. 11. 2017 01 03 02 DER DIREKTE WEG 01 Was haben Umrichter mit Kühen zu tun? Die Antwort: In geregelten Antrieben für Entfeuchter kommen sie in Heutrocknungsanlagen zum Einsatz. Bild: Danfoss 02 Professionelle Kaffeevollautomaten bestehen aus mehr als 3 000 Teilen. Diese effizient zu konstruieren, zu modularisieren und zu standardisieren geht nur mit entsprechender Software auf Basis von 3D-CAD. Bild: Siemens 03 Die überarbeitete Norm DIN EN ISO 13849-1 ist das Thema unseres Interviews mit dem Experten für Maschinensicherheit Siegfried Wolf. Bild: K. A. Schmersal (Änderungen aus aktuellem Anlass vorbehalten) IM INTERNET www.DerKonstrukteur.de ALS E-PAPER www.engineering-news.net REDAKTION m.doeppert@vfmz.de WERBUNG a.zepig@vfmz.de IN SOZIALEN NETZWERKEN www.Facebook.com/DerKonstrukteur www.twitter.com/derkonstrukteu IMPRESSUM erscheint 2017 im 48. Jahrgang, ISSN 0344-4570 Redaktion Chefredakteur: Dr. Michael Döppert (md), M.A. Tel.: 06131/992-238, E-Mail: m.doeppert@vfmz.de (verantwortlich für den redaktionellen Inhalt) Stv. Chefredakteurin: Dipl.-Ing. (FH) Martina Heimerl (mh), Tel.: 06131/992-201, E-Mail: m.heimerl@vfmz.de Redakteurin: Dipl.-Geogr. Martina Laun (ml), Tel.: 06131/992-233, E-Mail: m.laun@vfmz.de Redaktionsassistenz: Gisela Kettenbach, Tel.: 06131/992-236, E-Mail: g.kettenbach@vfmz.de, Angelina Haas, Melanie Lerch, Ulla Winter (Redaktionsadresse siehe Verlag) Gestaltung Mario Wüst, Doris Buchenau, Anette Fröder, Sonja Schirmer Chef vom Dienst Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Anzeigen Oliver Jennen, Tel.: 06131/992-262, E-Mail: o.jennen@vfmz.de Andreas Zepig, Tel.: 06131/992-206, E-Mail: a.zepig@vfmz.de Helge Rohmund, Anzeigenverwaltung, Tel. 06131/992-252, E-Mail: h.rohmund@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 48: gültig ab 1. Oktober 2017 Leserservice: vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 13,50 (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement: Inland: € 95,- (inkl. Versandkosten) Ausland: € 111,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. Verlag Vereinigte Fachverlage GmbH Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@engineering-news.net, www.engineering-news.net Handelsregister-Nr.: HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteuer-ID: DE149063659 Ein Unternehmen der Cahensly Medien Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Gesamtanzeigenleiterin: Beatrice Thomas-Meyer Tel.: 06131/992-265, E-Mail: b.thomas-meyer@vfmz.de (verantwortlich für den Anzeigenteil) Vertrieb: Lutz Rach, Tel.: 06131/992-200, E-Mail: l.rach@vfmz.de Druck und Verarbeitung Limburger Vereinsdruckerei GmbH, Senefelderstraße 2, 65549 Limburg Datenspeicherung Ihre Daten werden von der Vereinigten Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD-ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. DER KONSTRUKTEUR 10/2017 107

AUSGABE