Aufrufe
vor 2 Monaten

DER KONSTRUKTEUR 10/2017

DER KONSTRUKTEUR 10/2017

Anzeige Die wichtigsten

Anzeige Die wichtigsten Merkmale: Robuste und hoch belastbare Pendelrollenlager sind in einem Gehäuse aus hochfestem Gusseisen (GGG) verbaut. EINBAUFERTIG UND MONTAGEFREUNDLICH Die einbaufertigen Pendelrollenlagereinheiten des renommierten Herstellers FYH – auch bekannt als Baureihe SRU (Spherical Roller Unit) – sind ein innovativer Ersatz für geteilte Stehlager. Das Video zu den SRU-Gehäuselagern jetzt auf www.findling.com/sru ansehen Für eine besonders unkomplizierte und sichere Befestigung sorgt das innovative Verriegelungssystem Z-LOCK. Die dreifache Lippendichtung kann sich um ±2° selbst ausrichten und somit Fluchtungsfehler und Wellendurchbiegungen ausgleichen. Die Vorteile auf einen Blick: - Winkelfehlerausgleichend - Weiter Drehzahlbereich - Extrem hohe Tragzahlen und Haltekräfte auf der Welle - Eine kompakte Lösung statt mehrerer einzelner Komponenten - Vielseitig einsetzbar z. B. im Schwerlastbereich Die Einheiten sind als Stehlager mit zwei oder vier Langlöchern erhältlich und damit austauschbar zu geteilten Stehlagern. Weitere Gehäusebauformen sind Vierloch-Flanschlager mit und ohne Zentrieransatz (F- und FC-Design) sowie Spannlager-Modelle von 4 – 100 mm Wellendurchmesser. In Kombination mit dem neu entwickelten Fett von FYH mit Hochlastadditiven für einen Temperaturbereich von -40 °C bis 170 °C, steht Konstrukteuren eine multifunktionale „Alles aus einer Hand“-Lagerlösung zur Verfügung. Z-LOCK SLEEVE: Das patentierte Verriegelungssystem Z-LOCK ist ab sofort auch in einer Kugellager-Version erhältlich: Die neue ZK-Serie wird mit einem konischen Lagereinsatz der Baureihe UK-200 anstatt einer herkömmlichen Spannhülse H-200 geliefert. Die Komponenten sind vormontiert und sofort einsatzbereit - im Gegensatz zu herkömmlichen UK-Einheiten, die aus vielen separaten Einzelteilen bestehen. Für die Montage der ZK-Produkte wird lediglich ein Innensechskant-Schlüssel benötigt, um die Schrauben per Hand anzuziehen. Die Lagerluft wird durch das Anziehen nicht beeinflusst. FINDLING WÄLZLAGER GMBH Schoemperlenstr. 12 76185 Karlsruhe Tel.: +49 721 55999-0 sales@findling.com www.findling.com MN 6

Anzeige NEU VON EISELE Der Drehanschluss für rotierende Teile Eisele hat einen kugelgelagerten Drehanschluss entwickelt. Dieser kann frei um die eigene Achse rotieren und ergänzt das Programm 14 der Eisele BASICLINE. Der neue Drehanschluss bietet eine Lösung für die Aufgabe, Druckluft von einem starren auf ein rotierendes Bauteil zu übertragen. Überall dort, wo vernickeltes Messing eingesetzt werden kann, ist der neue Drehanschluss geeignet und kann in einem Arbeitsdruckbereich von 0 bis 16 bar eingesetzt werden. Die Dichtungen bestehen aus NBR und FKM. Verfügbar ist der Drehanschluss als gerade und gewinkelte Variante für Schlauchaußendurchmesser von acht, zehn und zwölf Millimetern. Auf der Einschraubseite trägt er ein G1/4-Gewinde. NEUHEIT BASICLINE ARBEITSDRUCKBEREICH: VON 0 BIS 16 BAR Der neue Steckanschluss im Programm 14 der BASICLINE ist der erste voll drehbare Anschluss im Eisele-Sortiment. Möglich wird die Drehbewegung durch ein Hybrid-Kugellager aus Edelstahl mit Keramikkugeln, das für Drehzahlen bis 800 Umdrehungen pro Minute zugelassen ist. Edelstahlvarianten, die dann auch für andere Betriebsmedien geeignet sind, werden folgen. Die Eigenschaften im Überblick: - Arbeitsdruckbereich: von 0 bis 16 bar - Bauformen: gerade und gewinkelt - Schlauchaußendurchmesser: 8 mm, 10 mm, 12 mm - Einschraubgewinde: G1/4 - Maximale Drehzahl: 800 U -1 8.11.–10.11.2017 Bad Salzuflen Halle 21, Stand A12 NEUHEIT BASICLINE MAXIMALE DREHZAHL: 800 U -1 EISELE PNEUMATICS GMBH & CO. KG Hermann-Hess-Straße 14-16 71332 Waiblingen Tel.: +49 7151 1719-0 info@eisele.eu www.eisele.eu MN 7

AUSGABE