Aufrufe
vor 1 Jahr

DER KONSTRUKTEUR 10/2017

DER KONSTRUKTEUR 10/2017

3D-DRUCK SPECIAL

3D-DRUCK SPECIAL 3D-Druck ist ein interessanter Weg, um Konsumgüter schneller auf den Markt zu bringen. Aber die Basis sind integrierte Konstruktionsprozesse. Wie in allen anderen Branchen stehen auch die Hersteller von Konsumgütern unter Druck, bessere Produkte schneller an die Kunden zu bringen. 3D-Druck ist ein Weg zur Beschleunigung der Produktentwicklung und entwickelt sich gerade rasant zum Schlüsselelement in der Herstellung und im Prototypenbau. Um den größten Nutzen aus neuen Technologien wie dem 3D-Druck zu ziehen, besonders im Hinblick auf Konsumgüter, ist ein integriertes System für Konstruktion und Fertigung ausschlaggebend. Es muss Zusammenarbeit ermöglichen und Genauigkeit im Verlauf des gesamten Lieferprozesses sicherstellen. Nur so entsteht das Produkt, das konstruiert werden sollte – schneller und ohne teure und schädliche Rückrufaktionen. Das Internet der Dinge hält bei immer mehr Haushaltsprodukten Einzug. Diese smarten, vernetzten Produkte stellen höhere Ansprüche im Hinblick auf Konstruktion und Fertigung als ihre unintelligenten Vorgänger. Es müssen komplexere elektromechanische Konstruktionen geliefert werden, um die Sensoren und elektronischen Bestandteile in bis dahin analoge Produkte zu integrieren, ohne die Kosten nach oben zu treiben. VERSCHMELZUNG Diese Trends zu nutzen und mit dem neuen Druck zurechtzukommen, fällt leichter, wenn man über ein integriertes Konstruk- 84 DER KONSTRUKTEUR 10/2017

tionssystem verfügt, das vom ersten Entwurf über die Prototypentwicklung bis hin zur Konstruktion und der Herstellung alles umfasst. Groupe SEB, bekannt durch die Marken Krups, Moulinex und Tefal, führte anfangs 140 neue Produkte im Jahr ein, mittlerweile sind es 200 – eine Verbesserung um 43 %. Das gelang durch den Einsatz von Solid Edge für CAD als fester Bestandteil im gesamten PLM-System. Gleichzeitig wurden die Herstellungsprozesse durch die Software zuverlässiger. Jeder Mitarbeiter des Unternehmens kann über verschiedenste Geräte auf die PLM-Tools zugreifen. So können sie Wissen teilen und in Sachen Standards und gültigen Richtlinien auf dem neuesten Stand bleiben. Neue Produkte werden dadurch auch nicht mehr in individuellen Teams entwickelt, stattdessen baut das Unternehmen disziplinübergreifende UNTERSTÜTZUNG FÜR QUALITÄT, PROZESSE UND PRODUKTIVITÄT. Herstellung von Prototypen und Kleinserien aus Kunststoff und Metall schon ab 1 Tag. WENN KONSTRUKTIONSSYSTEM UND ARBEITS­ ABLAUF PASSEN, LÄUFT ES: DAS PRODUKT IST SCHNELLER AUF DEM MARKT, DIE KOSTEN SIND GERINGER, UND DIE KONSTRUKTION STIMMT SCHON IM ERSTEN ANLAUF Prozesse auf. Groupe SEB besitzt mehr als 20 unterschied liche Marken in verschiedenen Ländern. Bisher waren sie strikt getrennt, jetzt können sie Informationen, Fachwissen und Prozesse miteinander teilen. Zumex erkannte dieselben Vorteile bei der Entwicklung von Saftpressen: Das Unter- IHR BEDARF. WIR LIEFERN. Digitale Fertigung unterstützt innovative Entwicklungen in der Industrie über den gesamten Produktentwicklungsprozess. Wir liefern funktionale Prototypen und Komponenten in wenigen Tagen dank schnellem 3D-Druck, der CNC-Bearbeitung und Kunststoff- Spritzguss. Internationale Fachmesse für Kunststoffverarbeitung Friedrichshafen, 17.–21.10.2017 Halle A7, Stand A7-7404 Frankfurt am Main, 14.-17.11.2017 Halle 3.1, Stand D70 Der Saftpressen-Hersteller Zumex konnte den Zeitaufwand für die Produktentwicklung durch den Einsatz der 3D-CAD-Software um die Hälfte reduzieren protolabs.de +49 (0) 89 905002 22 customerservice@protolabs.de Interaktives Angebot inkl. Designanalyse

AUSGABE