Aufrufe
vor 4 Monaten

DER KONSTRUKTEUR 10/2018

DER KONSTRUKTEUR 10/2018

AUTOMATISIERUNGSTECHNIK

AUTOMATISIERUNGSTECHNIK IN WILDEM WASSER PRODUKTE UND ANWENDUNGEN Ein Schwerlastpositioniertisch in einer Wildwasser-Attraktion in einem Freizeitpark – in der Tat eine ungewöhnliche Anwendung einer in der Regel in industriellen Handling- Prozessen eingesetzten Baugruppe. Es scheint, als wäre der hier vorgestellte Rundtisch ein echtes Multitalent. Autor: Thorsten Schauder, FIBRO GmbH, Weinsberg Immer ausgeklügelter, immer rasanter, immer aktiver – damit Freizeitparks attraktiv bleiben, müssen kontinuierlich frische Ideen entwickelt und Gäste immer wieder neu fasziniert werden. Während bisher herkömmliche Pneumatik-Zylinder ausreichten, um Wildwasserboote um 90° zu drehen, soll der Schwerlastpositioniertisch Fibromat künftig in einer Indoor-Anlage in Japan für zusätzlichen Thrill sorgen. Mit ihm wird es möglich sein, die als Cup-Nudel-Becher gestalteten Boote in einer geheimnisvoll düsteren Szenerie mehrmals hintereinander rasant um 360° zu drehen, bevor sie schließlich zur spektakulären Fahrt in den Wildwasserkanal eintauchen. Entwickelt und gebaut wurde die Wildwasser-Action von der Hafema Water Rides GmbH aus Laudert, einem international renommierten Anbieter von Wasserfahrgeschäften für Freizeitparks. Für Hafema-Projektleiter Mathias Nick hat der Ride einen ganz besonderen Reiz, denn zum einen werden die Boote direkt in die jeweiligen Szenen einbezogen, indem sie immer wieder gestoppt, gedreht oder durchgeschüttelt werden. Zum anderen haben die Bootsbesatzungen die Möglichkeit, mithilfe von Spielkonsolen, die auf den Booten installiert sind, ins Geschehen einzugreifen. Aus bloßen Zuschauern werden Helden, die gegen das Böse kämpfen. DYNAMIK, FLEXIBILITÄT UND PRÄZISION Das Konzept der Wildwasserbahn ist auf Basis der Vorgaben des japanischen Kunden direkt bei Hafema entstanden. Vorgegeben 36 DER KONSTRUKTEUR 10/2018

Besuchen Sie uns am Stand 4210 in Halle 4 08.-11. Oktober 2018 DIE RUNDTISCHE MÜSSEN DYNAMISCH BESCHLEUNIGEN, FLEXIBEL UND PRÄZISE POSITIONIEREN SOWIE GEGENLÄUFIG DREHEN waren die Grundidee, die Fläche und die Hallenhöhe. Schritt für Schritt wurden das Anlagendesign, die Show-Elemente und die Boote mit Platz für die Akkus und Anschlussmöglichkeiten für die Spielekonsolen mit WLAN-Verbindung entwickelt. Gerade im Wasserbau und in der Anlagenkonzeption sieht Mathias Nick die Stärke von Hafema: „Wir sind in der Lage, hochattraktive Wildwasserbahnen zu bauen, die zudem deutlich weniger Energie verbrauchen, als herkömmliche Lösungen.“ Entsprechend hoch ist derzeit die Nachfrage. Nach Ansicht von Mathias Nick bietet der Schwerlastpositioniertisch Fibromat hervorragende Voraussetzungen für eine derartige Anwendung. „Maßgabe für uns war eine 360°-Drehung in maximal vier Sekunden – und das bei einem Transportgewicht inklusive Boot, Aufbau und Passagieren von rund 2,5 Tonnen. Das erreichen wir mit dem Fibromat zuverlässig.“ Bei der Auswahl des Rundtischs hat Nick vor allem darauf geachtet, dass er dynamisch beschleunigen, flexibel und präzise positionieren sowie gegenläufig drehen kann. All diese Faktoren seien wichtig, um möglichst außergewöhnliche Effekte zu erzielen. „Unser Ziel war es, ein stabiles und zuverlässiges Industrieprodukt einzusetzen, das auf Dauer die geforderten Leistungswerte abdecken kann“, so Mathias Nick. MODULARER AUFBAU FÜR EFFIZIENTE LÖSUNGEN Bereits kurz nach der Premiere der Fibromat-Baureihe vor rund vier Jahren hatte sich gezeigt, dass das Baukastenprinzip von Fibro aufgeht. Ob Art und Anzahl der Motoren, Größe der Mittenbohrung, Medienverteiler, Schleifringübertragungen oder Absolutmesssysteme – der lebensdauergeschmierte, wartungsfreie Verwandlungskünstler bietet ein so hohes Maß an Gestaltungsfreiheit, dass aufwändige und damit teure und langwierige Sonderlösungen zur Ausnahme werden. Je nach Baugröße liegt die Wiederholgenauigkeit bei rund 10″, mit Absolutmesssystem lässt sich diese auf bis zu 5″ steigern. Mit pneumatischer Indexierung sind bis zu 38 Teilungen möglich. Wird alternativ ein Master-Slave-Antrieb eingesetzt, lässt sich jede beliebige Position frei teachen und per Software spielfrei über die Motorbremse verspannen. Da das Getriebe nicht selbsthemmend ist, entstehen bei einem plötzlichen Stromausfall oder Notstopp keinerlei Schäden an der Mechanik des Rundtischs. Im Gegenteil: Damit die Bewegung des Bootes und der darin befindlichen Passagiere im Fall eines Notstopps nicht zu abrupt abgebremst wird, hat Hafema sogar eine leichte Verzögerung eingebaut. HOHE SICHERHEITSMASSSTÄBE Großen Wert legt Hafema auf einen sicheren Betrieb der Anlage. Um die Vorgaben der Maschinenrichtlinie und der DIN 13814 (Fliegende Bauten) einzuhalten, nutzt 01 01 Der modular aufgebaute Schwerlastpositioniertisch afag.com

AUSGABE