Aufrufe
vor 4 Monaten

DER KONSTRUKTEUR 10/2019

DER KONSTRUKTEUR 10/2019

AUTOMATISIERUNGSTECHNIK

AUTOMATISIERUNGSTECHNIK TRENNEN LEICHT GEMACHT PRODUKTE UND ANWENDUNGEN Grünkuchen, eine Vorstufe von Porenbeton, ist weder gesund noch lecker – er ist noch nicht einmal grün. Dafür hat er eine ähnlich klebrige Konsistenz wie Kuchen. In einer eigens entwickelten Separationsmaschine zum Trennen von Grünkuchen kommen hochpräzise Linearführungen zum Einsatz. Statt Butter, Mehl, Zucker und Backpulver setzt sich die Zutatenliste von Porenbeton aus den Rohstoffen Branntkalk, Wasser und Quarzsand sowie einer geringen Menge Aluminiumpulver oder -paste zusammen. Durch die Reaktion des Aluminiumpulvers mit der alkalischen Mörtelmischung entstehen feinverteilte Wasserstoffbläschen, die die allmählich fester werdende Mischung aufschäumen. Das Ergebnis sind poröse – kuchenfeste – Blöcke. Um daraus den mineralischen Porenbeton zu fertigen, muss der Grünkuchen in Stücke geteilt und in speziellen Dampfdruckkesseln, den Autoklaven, gehärtet werden. Vor dem Härten im Ofen dürfen die Teile allerdings nicht zusammenkleben, sonst sind sie Ausschuss. Dafür hat WKB Systems eine Separationsmaschine entwickelt. Besonderes Augenmerk liegt bei der Anlage auf den komplexen und genauen Bewegungen. Deshalb verbaut der Hersteller hochpräzise Linearführungen des Spezialisten THK. Indunorm, Europas größter THK-Vertriebspartner, hat WKB umfassend technisch beraten und die Komponenten geliefert. STANDARDISIERT ODER MASSGESCHNEIDERT „Wir liefern maßgeschneiderte Anlagen und Maschinen sowie die komplette Ausrüstung, um Kalksandstein und eben Porenbeton herzustellen“, sagt Carsten Runge, Konstruktionsleiter bei der WKB Systems GmbH. Das mittelständische Unternehmen stellt diese standardisiert oder maßgeschneidert am Stammsitz in Hörstel her, einer Kleinstadt in Nordrhein-Westfalen. „Der Kunde erhält von uns alles aus einer Hand. Wir übernehmen Projektierung und Engineering, bauen die Maschinen und Anlagen, montieren und nehmen sie in Betrieb, schulen das Personal und unterstützen unsere Kunden nach Projektabschluss mit Ersatz- und Verschleißteilelieferung, Wartung und Instandhaltung“, beschreibt Runge. Ob in Polen, China, Türkei, den USA oder Indien, die Maschinen sind weltweit im Einsatz. Das Produktangebot der WKB Systems beinhaltet neben Maschinen für die Baustoffbranche auch Anlagen für robotergesteuerte Anwendungen, um geschmiedete Teile zu handhaben und zu transportieren. Entscheidend für den Erfolg seien unter anderem die zuverlässige und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Kunden. „Ihr Erfolg hat für uns oberste Priorität“, so Runge. 32 DER KONSTRUKTEUR 10/2019

AUTOMATISIERUNGSTECHNIK Zurück zur Anwendung Separationsmaschine: Die geteilten Grünkuchenblöcke sind bei den Anwendern auf Paletten oder Roste gelagert. Um sie dem Ofen zuzuführen, nehmen Greifer diese auf und setzen sie auf Autoklavwagen ab. „Je nach Zusammensetzung der Rohstoffe können die Grünkuchenteile jedoch miteinander verkleben“, sagt Runge. Dabei entsteht jede Menge Ausschuss. Um dem entgegenzuwirken, hat WKB Systems eine Grünkuchen-Separationsmaschine (GSM) entwickelt, die optional zwischen Schneidanlage und Autoklavwagen zum Einsatz kommt. Diese ermöglicht eine abfallfreie, wirtschaftliche und automatische Produktion, weil sie die geschnittenen Teile reihenweise wenige Millimeter versetzt. „Es gibt kaum vergleichbare Maschinen von Mitbewerbern am Markt“, sagt der Konstruktionsleiter. Der Grund? „Sie sind sehr komplex, insbesondere in ihren Bewegungen.“ Dieses Know-how zeichnet WKB Systems aus. 01 ÜBERZEUGENDE FÜHRUNGSEIGENSCHAFTEN „Alles selbst herstellen können wir natürlich nicht. Deshalb setzen wir auf ausgewählte Partner und natürlich auf Qualitätsprodukte“, so Runge. Zu diesen Partnern gehört unter anderem die Indunorm Bewegungstechnik GmbH. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Duisburg und einem Standort in Stuttgart ist der größte europäische Vertriebspartner des Linearführungsherstellers THK. Entscheidend für einen sicheren Prozess sind bei dieser Anlage insbesondere Bauteile wie Führungen und Antriebe. „Damit die Maschine die Bewegungen exakt ausführen kann, lieferten wir die THK-Linearführungen, zum Beispiel die Baureihe „SHS“, mit integrierter Kugelkette, sagt Jörg Breuer, Vertriebsingenieur bei Indunorm, der WKB Systems bei LINEARFÜHRUNGEN MIT KUGEL- KETTEN SORGEN DAFÜR, DASS DIE MASCHINE DIE BEWEGUN- GEN EXAKT AUSFÜHREN KANN diesem Projekt betreut. „Wir haben uns sehr genau überlegt, welche Baureihe für diese Anwendung passt. Die SHS mit Kugelkette zeichnet sich vor allem durch ihre hochpräzisen Führungseigenschaften aus.“ Dabei hält die Kugelkette die Wälzkörper in einem konstanten Abstand. Die typischen Geräusche durch das Kollidieren und Anein anderreiben der Kugeln entfallen, sodass Geräuschentwicklung und Verschleiß erheblich verringert werden. Die Käfigtaschen in der Kette bilden ein Schmierstoffreservoir zur permanenten Fett- 02 01 Damit die geschnittenen sogenannten Grünkuchen nicht miteinander verkleben, hat WKB Systems eine Separationsmaschine entwickelt 02 Besonderes Augenmerk liegt bei der Anlage auf den komplexen und genauen Bewegungen, weshalb hochpräzise Linearführungen zum Einsatz kommen DER KONSTRUKTEUR 10/2019 33

AUSGABE