Aufrufe
vor 1 Monat

DER KONSTRUKTEUR 10/2020

  • Text
  • Fertigung
  • Konstrukteur
  • Unternehmen
  • Anwendungen
  • Produkte
  • Teile
  • Einsatz
  • Schnell
  • Additive
  • Igus
DER KONSTRUKTEUR 10/2020

ANZEIGE SIEB & MEYER

ANZEIGE SIEB & MEYER BIETET ERWEITERTE ENTWICKLUNGSPLATTFORM Servoverstärker SD3 erlaubt schnelle Umsetzung von Schraubanwendungen Mit dem SD3 bietet SIEB & MEYER eine Lösung für komplexe Antriebsaufgaben wie zum Beispiel das servomotorische Schrauben. Für diesen Einsatzbereich sind nun zusätzliche Funktionen in der Engineering-Software verfügbar, sodass sich EC-Schraubsteuerungen noch schneller realisieren lassen. SIEB & MEYER hat die bestehende Funktionsbibliothek des SD3-Software Development Kits (SDK) um Basisfunktionen für komplexe Schraubabläufe erweitert. Zusätzlich können Kunden Templates nutzen, mit denen sich schraubspezifische Anzeige- bzw. Bedienoberflächen einfach erstellen lassen – und zwar plattformübergreifend für Windows, Raspberry-PI und DisplayLink-USB2-Anzeigemodule. Das bedeutet, dass für Hersteller von Schraubsystemen jetzt eine komplette Entwicklungsplattform bereitsteht: Sie umfasst die Antriebs-und Steuerungselektronik, die relevanten Toolschnittstellen und die passende Systemsoftware. Der SD3 von SIEB & MEYER ist ein intelligenter Servoverstärker in verschiedenen Leistungsklassen bis 55 kVA, der sich kundenspezifisch flexibel anpassen lässt. Neben einer offenen Systemarchitektur überzeugt die Lösung auch mit einem integrierten Web-Server und frei programmierbaren Steuerungsfunktionen. Mit Hilfe von Funktionsbibliotheken können Anwender Funktionen, die ihre Kernkompetenzen abdecken, komplett eigenständig realisieren und ihr Know-how wirkungsvoll schützen. Für den Servoverstärker SD3 sind Optionsmodule für eine ProfiNet- und eine EtherCAT-Master-Schnittstelle sowie für die Feldbus-Schnittstellen CANopen, EtherCAT (CoE), Modbus und EtherNet/IP erhältlich, die vielfältige Anwendungsmöglichkeiten erschließen. SIEB & MEYER AG Auf dem Schmaarkamp 21 | 21339 Lüneburg | Tel.: +49 4131 203-0 info@sieb-meyer.de | www.sieb-meyer.de MN 2

ANZEIGE ZUVERLÄSSIGE FIXIERUNG VON STANGEN UND PNEUMATIKZYLINDERN Die PClamp von HEMA klemmt Kolbenstangen mit großer Kraft Das pneumatische Klemmsystem PClamp von HEMA wurde speziell für die kraftschlüssige Fixierung von Kolbenstangen in Pneumatikzylindern entwickelt und zeichnet sich durch seine hohe Klemm- und Haltekraft aus. Aufgrund seines modularen Aufbaus, der den Einsatz von bis zu vier Klemmeinheiten in einer PClamp ermöglicht, lassen sich die Klemmkräfte variieren. Das Wirkprinzip der PClamp ist einfach, aber sehr effektiv: Bei einem Ausfall der Pneumatik klemmt das System sofort und sichert die Anwendung mit großer Kraft. Erst durch Druckbeaufschlagung wird die Klemmung wieder aufgehoben. Dadurch ist das Klemmsystem Fail Safe. Die PClamp ist in drei Ausführungen erhältlich: Die PClamp N wurde für lineare und rotatorische Belastungen konzipiert, die Version PClamp ISO für den Einsatz an Normzylindern und die PClamp E für Anwendungen mit begrenztem Bauraum oder Einsatzbereiche, in denen geringere Haltekräfte benötigt werden. Die Vorteile der HEMA PClamp: - Pneumatische Klemmung - Hohe Klemmkräfte - Automatische Klemmung bei Pneumatikausfall - Geringere Systemkosten als Hydraulik - Montagefreundlich - Kompakte Bauweise Technische Daten PClamp: - für Stangen von 12 bis 40 mm Durchmesser - für Betriebsdrücke von 4 und 6 bar - Haltekräfte von bis zu 36.000 N - Haltemomente von bis zu 720 Nm (bei 6 bar) HEMA MASCHINEN- UND APPARATESCHUTZ GMBH Am Klinggraben 2 | 63500 Seligenstadt | Tel.: +49 6182 773-0 info@hema-group.com | www.hema-group.com MN 3

AUSGABE