Aufrufe
vor 1 Jahr

DER KONSTRUKTEUR 11/2015

DER KONSTRUKTEUR 11/2015

AKTUELL Philip Harting

AKTUELL Philip Harting neuer Vorstandsvorsitzender Nach fast 50 Jahren in der Führung von Harting hat Dr.-Ing. E.h. Dietmar Harting zum 1. Oktober 2015 den Stab als Vorstandsvorsitzender an seinen Sohn Philip Harting übergeben. Dietmar Harting gehört dem Vorstand der Unternehmensgruppe als persönlich haftender Gesellschafter weiterhin an. Philip Harting steht gemeinsam mit seiner Schwester Maresa Harting-Hertz, Vorstand für Finanzen und Einkauf, für die 3. Generation des Familienunternehmens. „Ich freue mich sehr darüber, gemeinsam mit meiner Schwester und unterstützt durch meine Eltern und Vorstandskollegen, die erfolgreiche Arbeit meines Vaters fortzuführen“, erklärt Philip Harting. Zentrum für Sensorik und Messtechnik auf der SPS IPC Drives Die technische Zukunft wird komplexer und komplexe Prozesse werden durch lernfähige, automatische und rückgekoppelte Systeme wirtschaftlich automatisiert. Smarte Sensoren machen wechselnde Losgrößen rentabel und verbessern die effiziente Nutzung von Energie und Rohstoffen. Sensoren und Messtechnik sind damit Schlüsseltechnologien der elektrischen Automatisierung und bieten heute Lösungen für die technischen Herausforderungen von morgen. Das Kompetenzzentrum für Sensorik und Messtechnik präsentiert 13 Austeller auf der SPS IPC Drives 2015 vom 24. bis 26. November in Nürnberg. Vorgestellt werden in Halle 4A verschiedene Technologien für die elektrische Automatisierung, vom einzelnen Sensorelement über spezifische Messtechnik bis hin zu System- und Komplettlösungen. www.ama-sensorik.de Schaeffler richtet Industriesparte neu aus Der Vorstand der Schaeffler AG hat beschlossen, die Industriesparte des Unternehmens neu auszurichten. Schaeffler reagiert damit auf die in den vergangenen Jahren stagnierende Geschäftsentwicklung der Sparte Industrie. Ziel der Neuausrichtung ist es, die Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit im Industriegeschäft nachhaltig zu verbessern und damit die Voraussetzung für gesteigertes profitables Wachstum zu schaffen. Das Programm zur Weiterentwicklung der Sparte trägt den Namen „Core“. Kernelemente des Programms sind verstärktes Umsatzwachstum, bessere Marktversorgung und Servicequalität, stärkere Kundenorientierung sowie Kostensenkungen und Effizienzsteigerungen. www.schaeffler.com Nach einer Lehre zum Elektrotechniker studierte er Elektrotechnik und Betriebswirtschaft. 2005 übernahm er als Managing Director Asia in Hongkong erstmals Verantwortung im Unternehmen und leitete später den Unternehmensbereich „Connectivity & Networks“. Ende 2013 wurde Philip Harting zusammen mit seiner Schwester auch persönlich haftender Gesellschafter der Unternehmensgruppe. www.harting.com Nie mehr ROST ! Garantie bis 50 Jahre über 6.000 Std. OR 6000® Salzsprühtest Chemiebeständig viel besser und günstiger als Zink www.OR6000.de Weltneuheit Korrosionsschutz - Weltrekord OBERFLÄCHENTECHNIK KORROSIONSSCHUTZ Seminar: Getriebe auslegen und nachweisen Das Tagesseminar „Getriebe auslegen und nachweisen mit Mdesign gearbox“ der Tedata-Tochter Mdesign am 11. Dezember in Dresden zeigt, wie man Getriebelösungen schnell und wirtschaftlich auswählt. Es zeigt, welches Getriebe sich für welche Anwendung eignet, was der aktuelle Stand der Normung nach DIN, ISO und AGMA ist und wie Berechnungen richtig dokumentiert werden. Dabei wird die softwareunterstützte Auslegung mit Mdesign gearbox angewendet. Das Seminar bietet außerdem aktuelle Grundlagen der Getriebeauslegung und praktische Anwendungen anhand von Fallstudien. Info und Anmeldung unter: www.mdesign.de. www.tedata.com Metav 2016 mit Moulding Area Im Februar 2016 wird die Metav in Düsseldorf wieder Treffpunkt internationaler Interessenten für Technologien der Metallbearbeitung sein. Aussteller und Besucher aus dem Werkzeug- und Formenbau präsentieren sich unter anderem in der neu etablierten Moulding Area. Mit Schwerpunkten bei den CAD-Technologien, den Fertigungsverfahren und der Qualitätssicherung ist sie ideal in die Angebotsstruktur der Metav eingebettet. Genauso sieht es Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer beim Veranstalter VDW (Foto). „Aus Befragungen wissen wir, dass sich nahezu jeder fünfte Metav-Besucher für den Werkzeug-, Formen- und Modellbau interessiert. In der Moulding Area finden diese Interessenten Anwendungen und Lösungen für ihren speziellen Bereich, sowohl für Metall als auch für Kunststoff.“ Die Moulding Area bildet die gesamte Bandbreite des Werkzeugund Formenbaus ab, vom Design über das Prototyping bis zur Serienfertigung. Für die Premiere wurde das bestehende Ausstellungsverzeichnis in diesem Bereich um über 90 Produkte erweitert. www.metav.de 12 Der Konstrukteur 11/2015 BOT.indd 1 16.01.2015 10:20:38

Wer hat das älteste Moog-Servoventil? Der Industriekonzern Moog ruft dazu auf, an einem Wettbewerb teilzunehmen, bei dem der Besitzer des ältesten noch funktionierenden Servoventils des Herstellers prämiert wird. Diese Komponenten seien oft 25 Jahre oder länger im Einsatz, hieß es von dem Unternehmen. So kann man teilnehmen: Man fotografiert mit dem Smartphone das Servoventil, so dass das Typenschild mit der Seriennummer erkennbar ist – damit das Alter feststellbar ist. Das Foto wird dann hochgeladen auf oldestvalve.moogglobalsupport.com und dazu ein Formular ausgefüllt. Der Hauptgewinn ist ein Amazon-Gutschein im Wert von 500 Dollar. Die Zweit- und Drittplatzierten erhalten ebenfalls Amazon-Gutscheine. Daneben können in einer monatlichen Verlosung über sechs Monate auch Teilnehmer mit neueren Servoventilen einen Gutschein gewinnen. Das Preisausschreiben wurde anlässlich des 50. Jubiläums der Geschäftsaktivitäten von Moog in Europa ausgelobt und endet am 29. Februar 2016. www.moogglobalsupport.com Individuelle Fertigung wirtschaftlich gestalten Beim 7. Acatec-Anwendertreffen Ende September in Fulda diskutierten rund 120 Teilnehmer über Produktkonfiguration für eine wirtschaft liche individuelle Fertigung. Ein Schwerpunkt war dabei die abteilungsübergreifende Vernetzung mit Mindmaps, um das Regelwerk zu definieren. Branchen- Kenner Axel Brinkop stellte sein Konfigurations-Modell vor und zeigte, wie man Mindmaps nutzen kann, um den Aufbau des Konfigurators zu antizipieren. Die größte Herausforderung sei eine hohe kundenindividuelle Varianz, erklärte Acatec-Geschäftsführer Henning Bitter (Foto), auch angesichts steigender Durchlaufzeiten. Anwender aus verschiedenen Branchen berichteten über ihre Erfahrungen bei der Produktkonfiguration mit der Acatec-Software Spyydmaxx. Ein Fazit des Treffens: Wer einen Konfigurator einführt, sollte mit einem Produkt anfangen, das gut definierbar ist und häufig vertrieben wird. Die Erfolge daraus motivieren dazu, die Nutzung des Produktkonfigurators auszuweiten. www.acatec.de Elektro-Kart knackt Weltrekord Mit einer Beschleunigung von 0 auf 60 mph (ca. 100 km/h) in 2,635 s haben Wittenstein Cyber Motor, die Hochschule Osnabrück und die Liechtensteiner H-Tech AG einen neuen Beschleunigungs-Rekord aufgestellt. Der Motor von Wittenstein für das Kart wiegt 24,7 kg bei 5,3 kW/kg. Das maximale Drehmoment liegt bei 164 Nm, die Höchstdrehzahl bei 14 000 min -1 . Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 200 km/h bei einer maximalen Leistung von 132 kW angegeben. Die Nennleistung beträgt 30 kW, das Gesamtgewicht 175 kg. Ein High-Performance-Akku von H-Tech mit 26 kg Gewicht, 60 Ah Batterie-Nennkapazität und 3 kWh übernimmt die Energieversorgung des Karts. Die Leistungselektronik wurde von der Hochschule Osnabrück entwickelt und liefert einen Maximalstrom von 500 A bei 7,7 kg. Gefertigt wurde das Kart von Maschinenbau-Studenten und angehenden Wirtschaftsingenieuren der Hochschule. Aufgestellt wurde der Rekord am 23. September 2015 auf dem Flugplatz in Niederstetten in Baden-Württemberg. Schneller dicht! Standard oder anwendungsoptimiert: SKF Economos Deutschland GmbH bietet Ihnen über 270 Standardprofile sowie anwendungsspezifische Dichtungslösungen aus NBR, HNBR, FPM, EPDM, Silicon, PEEK, PTFE und Polyurethan. Dichtungen und Komponenten von 3 bis 4.000 mm Durchmesser erhalten Sie von uns „just in time“! SKF Economos Deutschland GmbH Robert-Bosch-Straße 11 D-74321 Bietigheim-Bissingen Tel.: +49 7142 593 0 Fax.: +49 7142 593 110 E-Mail: seals.bietigheim@skf.com Sealing solutions from SKF Industrial Market – Seals www.skf.de/dichtungen iPhone App / Android App Direktruf – 1a dicht 0800 123 42 48 www.wittenstein-cyber-motor.de Der Konstrukteur 11/2015 13 2015-09_AZ SEP 2015 - Schneller dicht O+P 265 x 60 mm.indd 1 07.09.15 13:30 SKF.indd 1 09.10.2015 10:27:02

AUSGABE