Aufrufe
vor 1 Jahr

DER KONSTRUKTEUR 11/2015

DER KONSTRUKTEUR 11/2015

ANTRIEBSTECHNIK

ANTRIEBSTECHNIK Beobachtbarkeit, führen zu einem kompakten Direktantrieb mit sehr hoher Leistungsdichte, hoher Überlastfähigkeit und einer guten Energieeffizienz. Gespeist wird der Motor durch einen ebenfalls neuen Umrichter bzw. Wechselrichter, der im unteren Teil des Fördermoduls integriert ist. Eine spezielle geberlose Regelung des Motors ersetzt den Einsatz eines Dreh- und Lagesensors, der durch seinen Preis nicht nur die Wirtschaftlichkeit aufs Spiel setzen würde, sondern darüber hinaus noch zu viel Platz einnimmt und besonders störempfindlich ist. Weiterer Vorteil: Die geberlose Regelung des Motors erfüllt die Anforderungen einer hohen Drehzahlgenauigkeit, Positionierfähigkeit und Dynamik, wodurch die drehzahl- und lagesynchronen Bewegungen bzw. Positionierungen mehrerer Module im Verbund ermöglicht werden. Für den Austausch von Informationen sowie für das dezentrale Produktrouting sind die einzelnen Förderantriebe untereinander und mit den an der Fördermatrix angeschlossenen Förderelementen vernetzt. Neben dem Ausblick Um künftig wettbewerbsfähig produzieren zu können, müssen Materialflusssysteme anpassungsfähig und durchgängig vernetzt sein. Das Projekt netkoPs entwickelt dafür ein dezentral gesteuertes Materialflusssystem. Angelehnt an die kognitiven Fähigkeiten des Menschen, werden damit Maschinen, Handhabungs- und Transportsysteme kommunizieren, intelligent agieren und sich auf neue Rahmenbedingungen einstellen. Mit der Fördermatrix lassen sich sowohl bestehende Anlagen nachrüsten als auch neue Fabriken planen. Die starre Produktion am Fließband wird damit bald der Vergangenheit angehören. Welche Vorteile damit z. B. in einem Paketverteilzentrum verbunden sind, belegt der Wegfall räumlich ausladender Sortiereinrichtungen, bei der das Transportgut erst lange im Kreis fährt, um nach und nach durch Kippschalen das Ziel zu erreichen. Datenaustausch findet auch ein optimierter Energieaustausch statt: Hier kann die Bremsenergie von Transportgütern zur Beschleunigung eines anderen direkt weiterverwendet werden. Durch den Verzicht auf Getriebe und Geber und durch das neuartige Design des Motors und des Wechselrichters können die Systemkosten signifikant reduziert werden, so dass die Vision eines wirtschaftlichen Betriebs einer Fördermatrix in greifbare Nähe rückt. www.lenze.com ATEX-konforme Stellantriebe für Ex-Umgebungen Das Unternehmen A-Drive hat ab sofort den Stellzylinder EL120 sowie den Rotationsmotor ER120 im Sortiment. Beide erfüllen die Atex-Richtlinien und eignen sich somit für den Einsatz in explosionsgefährdeten Umgebungen. Die Linearstellzylinder werden durch einen AC-Servomotor mit hohem Drehmoment und einen Kugelgewindetrieb angetrieben und sind für einen Betrieb über mehrere tausend Stunden ausgelegt. Mit einer Verfahrgeschwindigkeit von 953 mm/s entwickelt der Stellzylinder eine Kraft von bis zu 5809 N bei einem maximalen Verfahrweg von 457 mm. Er verfügt über Anschlussmöglichkeiten für nahezu alle Servoverstärker und ist nach IP66 geschützt. Der Rotationsantrieb ist auch als Getriebemotor erhältlich und erreicht bis zu 3000 min -1 und ein dauerhaftes Drehmoment von 467 Nm. Das Gehäuse ist IP65-geschützt. Durch die Wicklungstechnik erreicht der Motor ein gutes Verhältnis zwischen Drehmoment und Baugröße. In der Getriebemotor-Ausführung ist der ER120 mit einem integrierten Planetengetriebe ausgestattet, das ein hohes Drehmoment bei kompakter Bauform ermöglicht. www.a-drive.de Geschlossene Getriebeköpfe: einbaufertige Lösung Die geschlossenen Getriebeköpfe der Vigo-Drive-RH-N-Serie basieren auf den leichten und kompakten RV-N-Getrieben von Nabtesco. Die langlebigen und temperaturbeständigen Getriebe werden in Deutschland endmontiert und vorgeschmiert. Verfügbar sind sie optional mit Wellenoder Gehäuserotation und werden in Werkzeugmaschinen, Handling-Applikationen, der Medizintechnik oder durch ihr hygienisches Design auch in der Verpackungs- und Lebensmittelindustrie eingesetzt. Die Getriebeköpfe der RH-C-Serie werden ebenfalls als geschlossene Baugruppe präsentiert. Ihre hohe Steifigkeit und das geringe Spiel von weniger als 1 Winkelminute sorgen für genaues Positionieren ohne Nachschwingen. Datenkabel, Leitungen oder Laser lassen sich einfach und sicher durch das Hohlwellengetriebe führen. Die Getriebeköpfe beider Baureihen sind auch als einbaufertige Lösung mit Antriebsritzel, Kupplung oder Motorflansch erhältlich. Der Anwender hat zudem die Möglichkeit, ein vorgeschaltetes Winkelgetriebe anzuschließen. Applikationsspezifische Anpassungen sind bei allen Baureihen möglich. www.nabtesco.de 24 Der Konstrukteur 11/2015

ANTRIEBSTECHNIK Heavy-Duty-Linearführung mit einstellbarem Spiel Die Drylin-T-Führung als Heavy-Duty-Version mit einstellbarem Spiel von Igus ermöglicht Anwendern mehr Präzision bei ihrer Linearbewegung, auch bei widrigen Umgebungsbedingungen. Der Heavy-Duty-Führungsschlitten TW-12-20 lässt sich stufenlos im Lagerspiel verstellen. Dazu genügen wenige Handgriffe und ein einfacher Inbusschlüssel. Da die Kunststoff-Gleitelemente aus dem selbstschmierenden Werkstoff Iglidur J unverlierbar im Schlitten integriert sind, kann dieser zur Montage problemlos von der Schiene abgezogen und wieder aufgeschoben werden. Die komplette Linearführung ist reibungs- und verschleißarm. Ferner können sich keine Partikel am Schlitten festsetzen und den Lauf behindern, da auf jegliches Schmiermittel verzichtet werden kann. Sowohl die Schiene aus hartanodisiertem Aluminium als auch der Schlitten aus eloxiertem Aluminium mit Edelstahlabdeckung sind korrosionsbeständig. Darüber hinaus sorgt dieser Schlitten zugleich für eine leichte und robuste Linearführung, die stoßunempfindlich ist und Lasten bis 740 kg aufnehmen kann. Dabei begünstigen das geringe Gewicht und die Kompaktheit des Systems eine schnelle Montage. Das Angebot an Loslagervarianten reduziert Montage- und Ausrichtzeiten. www.igus.de Bürstenlose DC-Motoren Immer wieder sind es Funkenerosion und mechanische Reibung, die die Lebensdauer mechanisch kommutierter DC-Motoren begrenzen. Sobald Anwendungen aber eine entsprechend hohe Laufzeit benötigen, bieten sich die bürstenlosen Gleichstrom motoren von Koco Motion als Alternative an, weil sie elektrisch kommutiert werden. Nur der Verschleiß von Gleit- oder Kugellagern begrenzt hier noch die Lebensdauer. Allerdings vermeiden viele Konstrukteure den Einsatz von Brushless-DC-Motoren, weil diese eine weitere Elektronik zu ihrer Steuerung erfordern. Eine Lösung für alle, die es einfacher haben möchten, bieten die bürstenlosen DC-Motoren mit integrierter Elektronik. Zum Einsatz kommen eisenbehaftete Motoren, die sich mithilfe von Hall-Sensoren und der integrierten Elektronik einfach regeln lassen. Die vielfach individuell angepassten Motoren haben die gleichen Merkmale eines bürstenlosen Gleichstrommotors. Die Baugrößen der Motoren liegen zwischen 16 und 90 mm Durchmesser und bieten Leistungen von 0,5 bis 400 W. Bei vielen Versionen besteht die Wahl zwischen dem Einsatz von Gleit- oder Kugellagern. www.kocomotion.de hamotic antreiben sps ipc drives Nürnberg 24.– 26.11.15 Halle 4, Stand 251 TREIbENDE KRAfT GESuCHT? Dann sind Sie bei uns richtig. Denn als Spezialist für elektronische Antriebe bieten wir Ihnen unter dem Markennamen hamotic Dreh- und Wechselstrommotoren nach Maß. Ganz gleich, ob in Asynchron- oder Synchronausführung, mit oder ohne Gehäuse, im Maschinenbau allgemein oder speziell: Unsere innovativen hamotic Motoren überzeugen mit Qualität, Energieeffizienz und Zukunftsfähigkeit – so treiben Sie den Erfolg Ihres Unternehmens weiter voran. moving ideas – typisch Hanning. HANNING ELEKTRO-WERKE GmbH & Co. KG Holter Straße 90, D-33813 Oerlinghausen, Tel +49 (5202) 707-0, www.hanning-hew.com Hanning.indd HEW_HMO_15.indd 1 1 19.10.2015 07.09.15 10:22:21 10:12 Der Konstrukteur 11/2015 25

AUSGABE