Aufrufe
vor 1 Jahr

DER KONSTRUKTEUR 11/2015

DER KONSTRUKTEUR 11/2015

FLUIDTECHNIK 02 Durch

FLUIDTECHNIK 02 Durch das Verschließen der Ventilanschlüsse wird das Eindringen von Schmutzpartikeln verhindert Technische Sauberkeit Masterthesen wurden Grundlagen- und spezifische Untersuchungen der relevanten Produktionsprozesse durchgeführt und daraus Optimierungen sowie Verfahrensanweisungen abgeleitet. Vermeidung von Rekontamination In der Mobilhydraulik sind Bauteile mit kompakter Bauweise sowie hoher Leistungsdichte und Zuverlässigkeit gefragt. Die Verfügbarkeit dieser hydraulischen Anlagen wird unter anderem durch die Technische Sauberkeit aller Systemkomponenten beeinflusst. Mit der ISO 16232 ist ein Regelwerk entstanden, das Fahrzeugherstellern und Komponentenlieferanten die Möglichkeit bietet, systematische Bauteilsauberkeitsanalysen durchzuführen und als zusätzliches Qualitätsmerkmal zu etablieren. „Wir wissen um die speziellen Anforderungen unserer anspruchsvollen Kunden, ihre hohen Qualitätsanforderungen und die Wichtigkeit der Technischen Sauberkeit“, erklärt Alfred Blache, Leitung des Qualitätsmanagements im Hause Buchholz Hydraulik. Vor dem abschließenden Reinigungs- und Lackierprozess werden die Anschlussbohrungen des Hydraulikventils, an denen später die Leitungen angeschlossen werden, mit Kunststoffstopfen verschlossen. Diese Verschlussstopfen leisten in zweifacher Hinsicht einen wesentlichen Beitrag zur Technischen Sauberkeit der Produkte. Einerseits wird durch das professionelle Verschließen der Anschlüsse das Eindringen von Reinigungsflüssigkeit, Farbe und Schmutzpartikeln in die Hydrauliksteuerung verhindert, andererseits wird durch das flüssigkeitsdichte Verschließen sichergestellt, dass während des Lackierprozesses und beim Transport zum Kunden keine Restölmengen austreten. „Es bestehen wegen der chemischen, thermischen und physikalischen Begebenheiten der Prozesse hohe Anforderungen an Handling, Material und Maßgenauigkeit der Schutzstopfen“, so Alfred Blache. „Diese Herausforderungen konnten wir mit Hilfe der Erfahrungen von Pöppelmann Kapsto umsetzen. Als entscheidende Vorteile sind die technische Unterstützung in der Entwicklungsphase und die flexible Umsetzung durch den eigenen Werkzeugbau des Unternehmens hervorzuheben“. www.poeppelmann.com Wir laden Sie ein: Hannover Industrie • 21.-25.04.2008 • Halle/Stand 13 D90 50 Der Konstrukteur 11/2015 KOYO.indd 1 15.01.2015 07:58:09

FLUIDTECHNIK Produktinformationen über App abrufen Nutzer von Aventics- Pneumatikerzeugnissen können mit Hilfe von QR-Codes in ihr Produkt oder System schauen. Mit der App „PN-QR- Info” lassen sich per Smartphone oder Tablet Informationen direkt vor Ort abrufen, z. B. wenn es um die Fehlersuche oder Nachbestellungen von Produkten geht, die bereits verbaut sind. Alternativ kann auch die Materialnummer des Produkts direkt eingegeben werden. Die App zeigt als Ergebnis ein Produktfoto, das jeweilige Schaltsymbol und eine kurze Produktbeschreibung. Dazu kann man digital im Produktkatalog blättern oder Datenblätter und Betriebsanleitungen abrufen. Die App bietet außerdem Zugang zu einer Datenbank mit direkten Ansprechpartnern, dem Aventics Contact Locator. Auch die Konfiguratoren, Berechnungsprogramme und weitere Engineering-Tools sind über Links zu erreichen. Die App „PN-QR-Info“ ist im Apple App Store und im Android Play Store kostenfrei in deutscher und englischer Sprache erhältlich. www.aventics.com Hydraulische Radialkolbenmotoren für Kunststoffspritzgießmaschinen Bosch Rexroth erweitert die hydraulische Radialkolbenmotorenserie Hägglunds CA um kompakte Ausführungen für spezifische Drehmomente unter 50 Nm/bar. Durch die Auslegung auf hohe Leistungsdichten eignen sich die Antriebe insbesondere für Kunststoffspritzgießmaschinen. Die höhere Leistungsdichte resultiert aus der Verkleinerung des Motordurchmessers und Weiterentwicklung der Rotationsgruppe. Maximale Drehzahl und volles Drehmoment können gleichzeitig und ohne zeitliche Begrenzung erzeugt werden. Die Baureihe besteht aus vier Basiseinheiten mit insgesamt 14 fein abgestuften Schluckvolumina. Dies ermöglicht sowohl eine exakte Dimensionierung als auch eine optimale Auslegung in Bezug auf die jeweils eingesetzte Pumpengröße. Wir bieten kompetente Beratung für schwingungstechnische Lösungen. Zur Verfügung steht Ihnen ein umfangreiches Programm von Schwingmetall-Federelementen für den Einsatz in Industriefahrzeugen, Anlagen und Maschinen. Unsere kompetenten Partner beraten Sie gern, wenn es um schwingungstechnische Lösungen geht. www.boschrexroth.com Hydraulikkomponenten für die Schwerindustrie Die Hydraulikkomponenten von Atos mit 420 bar Maximaldruck sind für die Schwerindustrie (Gesenkschmieden, Pressen) entwickelt worden und ermöglichen eine Verkleinerung und Kostenreduzierung des hydraulischen Systems bei gleichzeitiger Leistungssteigerung. Die neue Hochdrucklinie beinhaltet Schwarz-Weiß- und Proportionalwegeventile der Größe 06 bis 25; Druckbegrenzungsventile, Einbauventile sowie Servoproportionaleinbauventile der Größe 50 bis 100. Sie erlauben die Auslegung des kompletten Hydrauliksystems mit Maximaldurchflüssen bis zu 10 000 l/min. SCHWINGMETALL® Vertriebspartner: SAHLBERG GmbH & Co. KG 85622 Feldkirchen/München, Tel. 0 89 99135-0 info@sahlberg.de, www.sahlberg.de Willbrandt KG 22525 Hamburg, Tel. 0 40 540093-0 info@willbrandt.de, www.willbrandt.de EFFBE GmbH 63628 Bad Soden-Salmünster, Tel. 06056 78-7400 info@effbe.de, www.effbe.de ContiTech Vibration Control GmbH, Hannover Tel. +49 (0)5 11 976-6776 vertrieb.industrietechnik@vc.contitech.de www.atos.com

AUSGABE