Aufrufe
vor 2 Jahren

DER KONSTRUKTEUR 11/2016

DER KONSTRUKTEUR 11/2016

- ANTRIEBSTECHNIK "AUCH

- ANTRIEBSTECHNIK "AUCH BEI MECHANISCHEN GETRIEBEN GIBT ES IMMER WIEDER ANSÄTZE FÜR WEITER- UND NEUENT- WICKLUNGEN" www.DerKonstrukteur.de Dr. Michael Döppert, Chefredakteur 03 Die Getriebemotoren lassen sich dank Standardanschlussmaßen weltweit einfach und kosteneffizient austauschen PRODUKTE UND ANWENDUNGEN "Auch im Zeitalter von Mechatronik und Software, von hochkomplexen Maschinenkonstruktionen, bleiben mechanische Konstruktionselemente wichtige Grundkomponenten des Maschinenbaus. Und trotz ihrer langen Geschichte, wie im Fall von Getrieben, eröffnen sich für sie immer wieder neue Optimierungspotenziale zum Nutzen von Maschinenbauern und -anwendern." "MIT UNSERER NEUEN GETRIEBEMOTOREN- BAUREIHE SIND WIR NAHE AM OPTIMUM" Norbert Reisner, Leiter Getriebetechnik beim WEG-Tochterunternehmen Watt Drive "Mit der WG20-Baureihe von Stirnrad-, Flach- und Kegelstirnradgetriebemotoren in robusten Aluminiumdruckgussgehäusen für Nennmomente von 50 bis 600 Nm können Anwender von effizienter Kraftübertragung und hohen Wirkungsgraden profitieren. Dank globaler Verfügbarkeit und marktüblicher Anschlussmaße sind die Getriebemotoren echte Weltmarktprodukte. Durch verlängerte Serviceintervalle verringern sich Service- und Lebenszykluskosten deutlich." www.DerKonstrukteur.de sollten auch in Kombination mit den Getrieben erreicht werden. Für die Konstrukteure bedeutete das, jeden noch so kleinen Verlust aufzuspüren und wenn möglich zu eliminieren. Eine ganz zentrale Bedeutung kam dabei dem innovativen Ritzel-Konzept zu. Das neu entwickelte Einsteckritzel sorgt zum einen für eine besonders präzise Kraftübertragung und zum anderen schafft es die Grundlage dafür, dass die WG20-Getriebemotoren einen großen Übersetzungsbereich zweistufig abdecken. Der Grund hierfür sind u. a. die niedrigeren Umfangsgeschwindigkeiten in der Eintriebsstufe. Indem die bis Energieeffizienzklasse IE3 erhältlichen Getriebemotoren einen weiten Drehzahlbereich zweistufig abdecken, bieten sie einen besonders hohen Wirkungsgrad, denn jede zusätzliche Stufe bedeutet Energieverlust. MEHR ALS NUR EINE NEUE HÜLLE Durch die Getriebegehäuse aus Aluminiumdruckguss erreichten die Entwickler eine signifikante Gewichtsreduktion im Vergleich zu herkömmlichen Graugussmodellen. Die Verwendung von Aluminium hat nicht nur den Vorteil einer glatten Oberfläche, die auch für hygienisch anspruchsvolle Anwendungen geeignet ist. Der Werkstoff besitzt auch eine hohe Wärmeleitfähigkeit und eine deutlich höhere Prozesssicherheit in der Fertigung als Grauguss. Auch im Bereich Gehäuse holten die Konstrukteure das Maximum raus: Um die neuen Getriebemotoren möglichst effizient zu gestalten, wurde die ohnehin gute Leitfähigkeit des Aluminiumgehäuses zusätzlich durch die Art des Gehäusedesigns verstärkt. Das führt zu kühleren Gehäuseoberflächen, was sich positiv auf Effizienz und Lebensdauer der Getriebe auswirkt. Nicht zuletzt lassen sich die Getriebemotoren dank marktüblicher Anschlussmaße weltweit einfach und kosteneffizient einsetzen, sowohl in neu entwickelte als auch in bestehende Anlagen. Der modulare Aufbau des Getriebeanbaumotors erleichtert zusätzlich die weltweite Austauschbarkeit und deckt dank motorinterner Spannungsumschaltung nahezu alle Weltspannungen ab. HÖCHSTE PRÄZISION Die strengen Qualitätsstandards in der Fertigung am Standort Markt Piesting in Österreich und die ausschließliche Verwendung hochwertiger Bauteile garantieren eine hohe Prozesssicherheit. Das Ergebnis sind Getriebemotoren mit erhöhter Laufruhe und Leistungsdichte sowie verlängerter Lebensdauer. Die geringeren Umfangsgeschwindigkeiten in der Eintriebsstufe reduzieren zudem die Geräuschentwicklung. Darüber hinaus gelang mithilfe der Finite-Elemente-Berechnung die Optimierung der Verzahnungssicherheit speziell im Zahnfußbereich. Die präzise gefertigten Zahnräder sorgen für einen stabilen und gleichmäßigen Betrieb bei gleichzeitig erhöhter Lebensdauer. Das kompakte WG20-Gesamtdesign wirkt sich auch positiv auf die verwendete Schmierstoffmenge aus. Aufgrund der Anordnung der Verzahnungsteile und des optimierten Gehäuseinnenraumes sind nur geringe Ölstände im Getriebe notwendig. Die Verwendung hochwertiger Schmierstoffe und Dichtungen sorgt für einen zuverlässigen, wartungsarmen Betrieb. Aufgrund der geringen Verluste und daraus resultierenden niedrigen Temperaturen kommen die Getriebe bis 600 Nm ohne Entlüftung aus und sind unter normalen Einsatzbedingungen lebensdauergeschmiert. www.weg.net/de 34 DER KONSTRUKTEUR 11/2016

ANTRIEBSTECHNIK EFFIZIENTER ELEKTRISCHER SCHIFFSANTRIEB Eine um 20 % erhöhte Treibstoffeffizienz im Vergleich zu aktuellen Wellenantrieben erreicht Azipod XL, das neue Modell der Reihe elektrischer Schiffsantriebe Azipod, laut Hersteller ABB. Dies werde durch ein Düsensystem erreicht, das den Wasserzufluss in den Propeller beschleunigt, um den Schub zu erhöhen. Zudem wurde das Strahlruder zur Senkung des Wasserwiderstands neu konzipiert. Azipod ist ein getriebeloses, lenkbares Antriebssystem, bei dem der Elektromotor außerhalb des Schiffrumpfes in einer Gondel unter Wasser angebracht ist. Mit dem um 360° drehbaren Antrieb wird das System zeitgleich für die Steuerung und den Antrieb von Schiffen verwendet. Das Azipod-XL-Konzept kann so gestaltet werden, dass bei einer niedrigeren Geschwindigkeit eine hohe Schubkraft erzielt wird und bei höherer Geschwindigkeit weiterhin gute Leistungsmerkmale erreicht werden. Deshalb eignet sich der Antrieb für Schlepper und Offshore-Konstruktionsschiffe, Fähren und LNG-Tanker. www.abb.com LEISTUNGSSTARKE TORQUEMOTOREN Mit den leistungsstarken High-Torquemotoren HTM, HTMx und STMx erweitert Kessler Energy sein Angebot an Direktantrieben. Bei der Evaluierung der neuen Baureihen standen Themen wie Energieeffizienz, Robustheit und die individuelle Konfigurierbarkeit nach einem modularen System im Vordergrund. Die Motoren verfügen über eine maximale Leistungsdichte und bewähren sich trotz ihrer kompakten Bauweise gerade bei hoher Dauerlast. Ein verlustoptimiertes Design und eine optimierte Wärmeabfuhr sind die Grundpfeiler der innovativen Cool-Motion-Technologie, welche in den neuen Torquemotoren realisiert ist. Die Rotorund Statorverluste konnten insgesamt um 25 % verringert werden. Darüber hinaus wurde beim Design der Torquemotoren als umrichtergespeiste Antriebssysteme auf Robustheit gegenüber Resonanzen und Reflektionen besonderer Wert gelegt. Im Ergebnis verfügt z. B. die neue leistungsstarke HTM (High- Torquemotoren)-Baureihe über ein bis zu 10 % größeres Drehmoment in minimiertem Bauraum im Vergleich zu herkömmlichen Motoren. Besser geschützt EAS ® -compact ® Der Airbag für Ihre Maschine Wir stellen aus: SPS/IPC/DRIVES Nürnberg Halle 4/Stand 4-268 „Wir bauen in unsere hochwertigen Abfüll- und Verpackungsanlagen nur Komponenten mit sehr hoher Qualität und Zuverlässigkeit ein. Deshalb setzen wir beim Überlastschutz seit vielen Jahren ausschließlich auf EAS ® - Sicherheitskupplungen von mayr ® Antriebstechnik.“ Markus Kröger Franz Tölke GmbH, Sondermaschinenbau. Achtung! Nie ohne Airbag für die Maschine Nur EAS ® -Sicherheitskupplungen verwenden www.kessler-group.biz D-87665 Mauerstetten, www.mayr.com info@mayr.com, Tel.: +49 (0) 8341/8040 Ihr zuverlässiger Partner

AUSGABE