Aufrufe
vor 3 Jahren

DER KONSTRUKTEUR 11/2016

DER KONSTRUKTEUR 11/2016

POSITIONIERSYSTEME

POSITIONIERSYSTEME SPRECHEN IO-LINK DIE SPRACHE DER SMART FACTORY IO-Link – der Kommunikationsstandard, den führende Hersteller aus den Bereichen Sensorik, Aktuatorik und Steuerungstechnik zusammen entwickelt haben, ist heute in aller Munde. Gemeinsam erfolgreich – das sehe ich als das Motto der Zukunft. Zusammenhalt, Kooperation, Integration, Verschmelzung sind gefragt. Und die Grundlage dafür ist eine gemeinsame Sprache. Auch auf der SPS IPC Drives 2016 wird sie natürlich gesprochen und es kommen wieder viele neue Kommunikationstalente hinzu ... Martina Heimerl, Redakteurin Positioniersysteme vom Typ PSE / PSS / PSW sind intelligente Antriebe mit integriertem Motor, Getriebe, Motorregelung, Kommunikation und Absolut-Encoder. Sie bringen das Führungsgeländer, Werkzeuge oder die Inspektionskamera automatisch an die richtige Position für das neue Format im Maschinenprozess. Halstrup-Walcher ist nach eigenen Angaben der erste Aktoren-Hersteller, der Positioniersysteme mit IO-Link anbietet. Somit hält IO-Link nicht nur Einzug in die Welt der Sensoren, sondern auch der Aktoren. Mit nur einem ungeschirmten 3-adrigen Anschlusskabel können die Positioniersysteme kostengünstig in Maschinen integriert werden. Gateways setzen dann auf beliebige kundenspezifische Feldbusse um. Das in den Positioniersystemen implementierte Time-Stamp-Verfahren ermöglicht einen synchronisierten Start mehrerer Positioniersysteme, auch zeitversetzt zum Fahr befehl. IO-Link schafft einen transparenten Durchgriff und verringert die Komplexität, erleichtert das Einrichten und spart Kosten. www.halstrup-walcher.de IO-LINK DEVICES UND IO-LINK MASTER FÜR INDUSTRIE 4.0 www.smc.de Mit zwei neuen IO-Link Devices sowie einem neuen IO-Link-Master verfügt SMC über drei aktuelle Produkte, die in die Richtung Industrie 4.0 gehen. Alle drei Geräte unterstützen die schnellstmögliche Übertragungsgeschwindigkeit COM 3 (230 kBit/s). ZUKUNFTSFÄHIGE WEG- UND WINKELSENSOREN Novotechnik bietet ein breites Sensor-Programm, bei dem der Anwender die Vorteile der IO-Link-Schnittstelle nutzen kann: beispielsweise absolute, magnetostriktiver Wegaufnehmer in Profilbau- oder Stabform sowie induktive, magnetfeldunempfindliche Wegaufnehmer. Rotative Sensoren, wie robuste Single- und Multiturngeber sowie berührungslose Winkelsensoren runden das Programm ab. www.novotechnik.de igus ® ... chainflex ® hält ... 36 Monate Garantie ... Gigantische Auswahl: 27x Ethernet IGUS ® CHAINFLEX ® SPECIAL chainflex ® Ethernetleitungsprogramm für die Bewegung Immer die günstigste Leitung, die funktioniert: 27verschiedene Leitungen in sieben Preisklassen für unterschiedlichste Anwendungsfälle. Ohne Mindermengen-Zuschlag ab 24h erhältlich. Lebensdauer online berechenbar. Mit 36 monatiger Garantie ab Lager. igus.de/macht-Leitungen plastics for longer life ® igus ® GmbH Tel. 02203-9649-800 info@igus.de Besuchen Sie uns: SPS IPC Drives, Nürnberg – Halle 4 Stand 310 Igus.indd 1 20.10.2016 07:43:39 76 DER KONSTRUKTEUR 11/2016

AUTOMATISIERUNGSTECHNIK FÜR DIE POSITIONS- ÜBERWACHUNG Neben der genauen Positionsüberwachung übertragen die neuen induktiven Sensoren von IFM Electronic den Abstand als linearisierten Prozesswert. Durch den großen Temperaturbereich von 40 bis 85 °C sind die neuen Geräte universell einsetzbar. Die Sensoren messen derart genau, dass sie auch kleinste Veränderungen erfassen. Selbst Bremsbacken-Verschleiß, die Spindelüberwachung auf Verformung oder die Spannung eines Sägeblatts werden sicher erkannt. Über IO-Link sind Öffner/Schließer sowie PNP/NPN einstellbar und alle gewonnenen Daten lassen sich übertragen und aufzeichnen. MINI-SENSOR MIT HINTERGRUNDAUSBLENDUNG Optoelektronische Minisensoren von Balluff bieten neben einer hohen Schaltpräzision auch Vorteile durch ihre kleinen Bauformen und ihr geringes Gewicht. Neu in diesem Portfolio ist der der erste zylindrische Mini-Sensor mit Hintergrundausblendung (HGA) und IO-Link-Schnittstelle. Ideal eingesetzt ist der Lichttaster der Baureihe BOS 08E mit seiner über IO-Link einstellbaren Tastweite von 7…30 mm überall dort, wo kleine Objekte in beengten Verhältnissen vor nahem Hintergrund zuverlässig erkannt werden müssen. Der robuste Sensor im Edelstahlgehäuse (1.4305) mit Schutzart IP67 verfügt über einen gut sichtbaren Rotlichtspot und ist daher schnell zu montieren und justieren. Dank IO-Link gelingen Anschluss, Parametrierung und Inbetriebnahme schnell, einfach und kostengünstig. Besonders interessant dürfte der Winzling mit einem Durchmesser von 8 mm und einer Gehäuselänge von etwas über 40 mm für Maschinen- und Sondermaschinenbauer sein, die bereits IO-Link verwenden. www.balluff.de www.ifm.de ETHERNET-BLOCK-I/O Turck stellt den Multiprotokoll-IO- Link-Master TBEN-L-8IOL in IP67 und IP69K vor. Das Ethernet-Block- I/O-Modul bietet acht IO-Link- Master-Ports im robusten TBEN-L-Gehäuse. Wie alle anderen IO-Link-Master der TBEN-Reihe bietet auch das TBEN-L-8IOL die vereinfachte IO-Link-Geräteintegration SIDI (Simple IO-Link Device Integration). Turck ist Systempartner mit durchgängigem Portfolio für IO-Link-Applikationen. Der Automatisierungsspezialist erweitert sein IO-Link-Portfolio neben den Ethernet-Block-I/Os aktuell u. a. um kapazitive Sensoren, Drucksensoren für Ex-Bereiche und Laser-Distanzsensoren. www.turck.de

AUSGABE