Aufrufe
vor 3 Monaten

DER KONSTRUKTEUR 11/2017

DER KONSTRUKTEUR 11/2017

03 PRODUKTE UND

03 PRODUKTE UND ANWENDUNGEN 02 02 80-mm-Schwerlastspindeln von Hiwin erlauben das zuverlässige und genaue Verfahren der Pinolen der Metalldrückmaschine; das nötige Antriebsmoment liefern hierbei Torquemotoren 03 Dipl.-Ing. Derk Weber (l.), Geschäftsführer, und Projektleiter Peter Middeldorf (r.) von Abacus begutachten zusammen mit Hiwin- Gebietsverkaufsleiter Tobias Richter das jüngste Ergebnis der erfolgreichen Zusammenarbeit, die Drückmaschine Premo 1200 „KURZE LIEFERZEITEN SIND FÜR UNS EIN ENTSCHEIDENDES KRITERIUM“ Derk Weber, Geschäftsführer Abacus Maschinenbau GmbH, Osnabrück Bei den Drückmaschinen stehen kurze Lieferzeiten für Normteile ganz oben auf unserer Anforderungsliste. Gerade wenn es darum geht, einen Kugelgewindetrieb oder eine Profilschienenführung kurzfristig zu bekommen, ist Hiwin einfach unschlagbar. www.DerKonstrukteur.de rollen integriert. Eine zusätzliche Bördelrolle und eine Schwenkachse, mit der die Drückrolle immer in den optimalen Winkel zur Werkstückoberfläche gestellt wird, vervollständigen die Bearbeitungsmöglichkeiten der Maschine. KUGELGEWINDETRIEBE, SERVOMOTOREN, PROFILSCHIENENFÜHRUNGEN Den Nachteil unpräziser Druckkräfte der Hydraulikzylinder hat Abacus durch den Wechsel zu Hiwin-Kugelgewindetrieben, angetrieben durch Servomotoren, behoben. Diese Servoachsen sind nicht nur äußerst genau regelbar, sondern lassen sich zudem frei programmieren und erlauben einen koordinierten Antrieb der bis zu 13 Achsen der Drückmaschine. Optimal geführt werden sie hierbei durch Profilschienenführungen von Hiwin. Die Premo 600 war die erste Abacus-Maschine, in der Hiwin- Produkten zum Einsatz kamen. Ein wesentliches Entscheidungskriterium waren kurze Lieferzeiten. Die bietet Hiwin nicht nur für Standardprodukte, sondern beispielsweise auch für kundenspezifische, gewirbelte Kugelgewindetriebe mit hoher Traglast, wie sie für schwere Maschinen wie Servopressen benötigt werden. Das war auch bei dem jüngsten Projekt von Abacus entscheidend, der Premo 1200, die sich für die Verarbeitung von Ronden bis 1 200 mm eignet. Dort setzt der Maschinenbauer einen 80-mm-Schwarlastkugelgewindetrieb von Hiwin in Kombination mit Muttern mit einer dynamischen Traglast von jeweils 320 kN zum Lagern beziehungsweise Verfahren der Pinolen (Außenpinole und optionale Innenpinole) ein. Das erforderliche Drehmoment für das Verfahren der Pinolen liefert jeweils ein speziell für Werkzeugmaschinen konzipierter Hiwin- Torquemotor der TMRW-Serie. GEMEINSAM ZUR OPTIMALEN ANTRIEBSLÖSUNG Für die exakte Auswahl und Auslegung von Profilschienenführungen, Kugelgewindetrieben und Torquemotoren haben sich die Maschinenkonstrukteure von Abacus schon in der Frühphase der Drückmaschinenprojekte die Experten von Hiwin mit ins Boot geholt. „So standen uns versierte und engagierte Fachleute zur Seite, mit denen wir alle Aspekte von der Produktauswahl und Dimensionierung über die richtige Platzierung bis hin zur Schmierung und Wartung der Antriebslösungen detailliert diskutieren konnten. Das hat den Aufwand für uns deutlich reduziert und den Weg zur optimalen Lösung verkürzt“, sagt Peter Middeldorf, verantwortlicher Projektleiter bei Abacus. Der Maschinenbauer konnte sich so darauf konzentrieren, den Teach-in-Prozess zu vereinfachen sowie den Drückprozess wesentlich effizienter, prozesssicherer, feinfühliger und präziser zu gestalten. Und das hat offensichtlich gut geklappt: „Da Anwender dank der Servotechnik auch die benötigte Drückform direkt auf unseren Maschinen herstellen können, brauchen sie vom Start der Dateneingabe bis zum ersten fertigen gedrückten Produkt nicht mehr als 20 bis 25 Minuten“, berichtet Middeldorf abschließend. Bilder: Roßmann www.hiwin.de www.drueckmaschine.de 30 DER KONSTRUKTEUR 11/2017

ANTRIEBSTECHNIK MINIATUR-LINEARAKTUATOR MIT SCHRITTMOTOR Haydon Kerk hat seine 150 00er Serie der Linearaktuatoren um das bisher kleinste Modell des Schrittmotorenprogramms erweitert. Dieser Miniatur-Linearaktuator findet auf nur 15 mm Durchmesser Platz und ist ausgestattet mit aktuellster Motion-Control-Technik. Die Aktuatoren der Serie sind in den Ausführungen Captive und External Linear erhältlich. Sie bieten Auflösungen im Bereich von 0,02 bis 0,10 mm pro Schritt. Die Aktuatoren liefern einen Schub von bis zu 1,7 kg ohne Beeinträchtigung der Gebrauchsdauer oder der Kosten. Die Modelle sind für den Mikroschrittbetrieb geeignet, womit noch feinere Auflösungen möglich sind. Ausführungen wie z. B. im Rotor integrierte Kunststoffmutter aus technischem Thermoplast und die aus Edelstahl gerollte Gewindespindel gewährleisten eine hohe Effizienz und Gebrauchsdauer. Einsatzgebiete sind z. B. medizinische Geräte, Halbleiterhandling, Ventilsteuerung, X-Y-Tische oder Handgeräte. www.haydonkerk.de NEUE MOTORKLASSE Der sensorlose Leanmotor von Stöber ist bei gleicher Leistung deutlich leichter und kleiner als ein Asynchronmotor und dabei günstiger und robuster als ein Servoantrieb. Mit einem Wirkungsgrad bis 96 % kann er die Effizienzstufe IE4 übertreffen. Zum Einsatz kommt die neue Motorklasse zum Beispiel für dynamische Automatisierungsaufgaben in rauen Produktionsumgebungen. Mit dem Motor lassen sich Drehzahl und Drehmoment stufenlos vom Stillstand bis zur Maximaldrehzahl bei voller Drehmomentkontrolle regeln. Auf positionsgebende Encoder wird dabei verzichtet. Die Drehzahlabweichung liegt bei weniger als 1 %, die Positioniergenauigkeit bei ± 1°. Weil der Motor ohne Sensoren auskommt, ist auch nur ein Standard-Leistungskabel ohne zusätzliche Adern oder Schirmung erforderlich. Er ist auch in Kombination mit Zubehör des Herstellers, z. B. mit einer robusten Federdruck-Bremse erhältlich. www.stoeber.de SERVO- UND GEBERLEITUNGEN ERFÜLLEN 90°C UL-STYLES Helukabel hat ein temperaturbeständigeres Servo- und Geberleitungen-Programm auf den Markt gebracht. Das Unternehmen stellt sein Topserv- und Topgeber- Programm komplett von 80 °C auf 90 °C UL-Styles um. Die höhere Temperaturbeständigkeit zahlt sich durch eine längere Lebensdauer aus, dies konnte durch intensive Tests über eine Dauer von 30 000 h bestätigt werden. Die Werkstoffe und Fertigungsverfahren des Herstellers wurden in den letzten Jahren optimiert. Für die Aderisolation werden spezielle Polypropylen-Materialien (PP) verwendet, die bis 110 °C temperaturstabil sind. PVC und PUR kommen für den Mantel der Servo- und Geberleitungen zum Einsatz. Bei dynamischen Schleppkettenanwendungen bietet Polyurethan (PUR) viele Vorteile, da es hier auf dauerhafte Flexibilität und hohe Abriebfestigkeit besonders ankommt. www.helukabel.com FHA-C Mini MZE Kompakter Mini Servoantrieb mit Multiturn Absolutencoder SPS IPC DRIVES 28. - 30.11.2017 Halle 4 | Stand 119 Harmonic Drive AG | Hoenbergstraße 14 65555 Limburg/Lahn | T +49 6431 5008-0 www.harmonicdrive.de

AUSGABE