Aufrufe
vor 2 Monaten

DER KONSTRUKTEUR 11/2019

DER KONSTRUKTEUR 11/2019

ANTRIEBSTECHNIK

ANTRIEBSTECHNIK ANTRIEBSLÖSUNG ONLINE ZUSAMMENSTELLEN EBM-Papst hat sein Online-Portal für Antriebslösungen überarbeitet. Im Portal sind über 4 000 Antriebskombinationen aus einem Baukastensystem möglich, definierte Vorzugstypen sind in 48 Stunden versandbereit. Die wichtigste Neuerung nach dem Relaunch des Portals: Die Konfiguration muss nun nicht mehr wie bisher mit dem Motor begonnen werden, der Nutzer kann auch mit einem Getriebe oder einer Regelelektronik starten. Darüber hinaus sind in dem Online-Portal nun 3D-Step-Dateien für alle Produkte verfügbar. Dies erleichtert es, die Lösung direkt in eine Applikation einzudesignen. Außerdem sind nun auch die Simatic Micro-Drive-Antriebe aus der Produktpartnerschaft mit Siemens verfügbar. Das Online-Portal richtet sich vorrangig an Entwickler. Aus verschiedenen Motorkonzepten, Getriebetechnologien, integrierten Logikund Leistungselektroniken mit verschiedenen Regelfunktionen, Gebern und Bremsmodulen können sie ihre Antriebslösung selbst zusammenstellen. www.ebmpapst.com SERVOMOTOREN: GERINGES TRÄGHEITSMOMENT, KOMPAKTE BAUFORM Lang bietet eine Servomotoren- Serie an, die auf die Steuerungen der Reihe „LSMART express“ ausgelegt ist. Die Motoren eignen sich besonders für dynamische Positioniervorgänge bei gleichzeitig hoher Laufruhe. Die hochauflösenden und dabei dynamischen Steuerungen sind für Servo- und Schrittmotorbetrieb entwickelt. Sie verfügen über stärkere Endstufen für höhere Motorleistungen. Dazu besitzen sie eine größere Anzahl an digitalen Ein- und Ausgängen als bisherige Steuerungen, integrierte Schnittstellen zur Realisierung von Sicherheitsfunktionen und eine Software mit integrierter Oszilloskopfunktion. Die dazu passenden Servomotoren zeichnen sich durch ein geringes Trägheitsmoment, eine kompakte Bauform und eine hohe Dynamik aus. Die Motorwicklungen sind optimiert auf die steuerungsinterne Leistungselektronik. Die Stecker für den integrierten, hochauflösenden Encoder und die Motorwicklungen sind ebenfalls abgestimmt auf die Anschlüsse der Steuerung. www.lang.de BREMSENLÖSUNG FÜR AZIMUT- UND PITCH-ANTRIEBE Die Federkraftbremse BFK470 von Intorq bewährt sich als zuverlässige Bremsenlösung für Azimut- und Pitch-Antriebe in Windkraftanlagen weltweit. Die Baureihe BFK470 wurde speziell für den Einsatz in Windenergieanlagen konzipiert und berücksichtigt die wichtigsten Anforderungen der Branche wie Servicefreundlichkeit, kompakte Bauform, Robustheit gegen harsche Bedingungen sowie die Einhaltung enger Momenten-Toleranzen. Bei der BFK470 in den Baugrößen 06 bis 18 handelt es sich um gekapselte Federkraftbremsen, die zusätzlich zur hohen Schutzart IP66 mit ihrer lackiergerechten Konstruktion auch den Korrosionsschutz des Antriebs unterstützen. Damit lässt sich – abhängig von den verwendeten Lackiersystemen der Anlagenhersteller – ein Korrosionsschutz bis zur Klasse C5 erreichen. Ein hochwertig abgestimmtes Federsystem ermöglicht neben einem genau voreingestellten Bremsmoment auch eine signifikant erhöhte Lebensdauer und somit einen geringeren Wartungsbedarf des Anlagenbetreibers zur Sicherstellung der Bremsfunktion. Durch den Aufbau der Bremse werden hohe Momente in geringem Bauraum erreicht. Ist zusätzlich die Einhaltung des Bremsmoments in einem kleinen Toleranzfenster erforderlich, so bietet Intorq einen neuen Reibbelag an, bei dem der typische Einlaufvorgang entfallen kann – das spart Zeit und damit Geld. Die sieben Baugrößen der BFK470 sind in Bremsmomenten von 2 bis 370 Nm fein abgestuft in einem Baukastensystem frei konfigurierbar. Eine abgedichtete Handlüftung, eine eigene Sensorik zur Funktionskontrolle und ein spezieller Flansch für den Anbau von Drehgebern erweitern den Funktionsumfang der Bremse weiter. Ihre Eignung für Temperaturen bis -40 °C hat die BFK470 in der Ausführung als Cold-Climate-Version (CCV) bewiesen. www.intorq.com 24 DER KONSTRUKTEUR 11/2019

ANTRIEBSTECHNIK PLATZSPARENDES SCHACHTKOPIERSYSTEM Ein besonders kompaktes Schachtkopiersystem für Aufzüge ist Silent Move Compact von Wachendorff. Dafür wurde die Elektronik und Mechanik des mitlaufenden Zahnriemensystems Silent Move auf das Wesentliche reduziert. Dabei bleibt die Schachtkopierung trotz ihres geringen Bauraums zuverlässig, genau und robust. Durch das offene System und den Montagewinkel mit seinen vier Langlöchern ist eine optimale Befestigung an der Aufzugskabine möglich. Durch die vormontierte Spannrolle wird ein Verstellen im Betrieb verhindert. Die Justierung der Spannrolle bei der Montage entfällt, und die korrekte Spannung des Zahnriemens wird durch die mitgelieferte Feder gewährleistet. Der intelligente Aufbau mit Drehgeber, vormontierter Zahnscheibe und Spannrolle sowie den optimal dimensionierten Schwingungsdämpfern gewährleisten eine hohe Betriebssicherheit bei einfacher Montage. Der laufruhige Spezial-Zahnriemen wird sicher von der Zahnscheibe und der Spannrolle geführt. www.wachendorff-automation.de NEUE PROFINET- SCHNITTSTELLE FÜR SERVOSYSTEME Expertise – Passion – Automation Die bewährten AC-Servosysteme der Sigma-7-Serie von Yaskawa unterstützen jetzt neben EtherCAT und dem Hochgeschwindigkeitsbus Mechatrolink- III auch die Profinet-Schnittstelle und können direkt in Profinet- Kommunikationsnetze eingebunden werden. Zur Serie gehören Einzel- und Doppelachs-Verstärkermodule für 200 oder 400 V in platzsparender Bauform, die sich im Schaltschrank lückenlos aneinanderreihen und optional per Daisy-Chain verdrahten lassen. Das reduziert den Installa tionsaufwand und ermöglicht Schaltschränke mit außergewöhnlich hoher Leistungsdichte. Die reaktionsschnellen und kompakten Servomotoren decken bei Versorgungsspannungen von 200 oder 400 V Leistungen von 50 W bis 15 kW ab. Alternativ können an den gleichen Verstärkern auch Linear- und Torque-Motoren betrieben werden. Dank ihrer hochauflösenden Encoder eignen sich die Yaskawa-Servoantriebe auch für anspruchsvolle Positionieraufgaben. Die variable Ventilinsel SY erfüllt höchste Sicherheitsanforderungen und lässt sich exakt nach Ihren Anforderungen konfigurieren. Überzeugende Highlights: validiert nach EN ISO 13849 und einsetzbar bis Performance Level e Schieberabfrage zur direkten Überwachung der Schaltstellung weichgedichtetes, bistabiles Ventil mit Raste (nach EN ISO 13849-2) monostabile Ventile mit Federrückstellung Erstellen Sie Ihre individuelle Ventilinsel über unseren Online-Konfigurator oder gemeinsam mit Ihrem SMC Ansprechpartner! Inselparadies für effiziente Networker Ventilinsel Serie SY in Sicherheitsanwendungen www.yaskawa.eu.com www.smc.de COMPAMED | Halle 8b, Stand H04 SPS | Halle 3, Stand 3-570

AUSGABE