Aufrufe
vor 2 Monaten

DER KONSTRUKTEUR 11/2019

DER KONSTRUKTEUR 11/2019

ANTRIEBSTECHNIK

ANTRIEBSTECHNIK ANWENDUNGSSPEZIFISCHE DATENÜBER TRAGUNG Die Messwerte können wahlweise mit einer hohen Übertragungsrate von 500 Hz oder mit besonders geringem Stromverbrauch übermittelt werden. Die intelligente Kupplung führt viele Rechenoperationen bereits dezentral auf der internen Messelektronik durch. Dies ermöglicht selbst bei einer geringen Übertragungsrate eine hohe Abtastfrequenz, welche dieselben, genauen Ergebnisse erzielt. Indem jedoch nur die errechneten Mittelwerte, sowie Min- und Max-Werte gesendet werden, wird Energie und Bandbreite eingespart. Die zwei unterschiedlichen Verbindungstypen bieten so für jeden Anwendungsfall die optimale Darstellung der Sensordaten. HOHE MESSGENAUIGKEIT Mit der intelligenten Kupplung bietet R+W eine smarte Alternative zu einem Drehmomentaufnehmer an. Sie misst verschiedene Größen mit hoher Messgenauigkeit und bleibt dabei auch noch kostengünstig. Die intelligente Sensorik ermöglicht Datenmessungen, ohne dass ein externer Messverstärker installiert werden muss. Von Vorteil ist zudem der geringe Bauraum, den die Kupplung für den Einbau benötigt, da keine aufwändige Hilfskonstruktion für den Einbau nötig ist. Die intelligente Kupplung kann schnell und einfach in den Antriebsstrang montiert und in bereits bestehende Systeme integriert werden. Alternativ kann die Sensorik auch in bereits verbauten Kupplungen nachgerüstet werden. FÜR MEHR TRANSPARENZ IM ANTRIEBSSTRANG Die kombinierbaren, zeitabhängigen Messgrößen können unter anderem dazu verwendet werden, um eine bessere Beurteilung und Transparenz des dynamischen Verhaltens im rotierenden Antriebsstrang zu erreichen. Durch die Ermittlung von Drehmomenten und Kräften können unter anderem Ausfall- und Stillstandzeiten reduziert oder verhindert werden, um die Anlagenverfügbarkeit und -zuverlässigkeit zu erhöhen. Nach den intelligenten Lamellenkupplungen sollen 2020 noch weitere Modelle mit integrierter Sensorik folgen. Doch das gesamte Potenzial ist noch lange nicht ausgeschöpft. Neue Funktionen und verschiedene Algorithmen zum Auswerten der Messdaten sorgen dafür, dass die Kupplung noch smarter wird und neue Maßstäbe auf dem Markt gesetzt werden. Bilder: Glühbirne: Fotolia, Sonstige: R+W Antriebselemente www.rw-kupplungen.de PRODUKTE UND ANWENDUNGEN „EINEN SCHRITT VORAUS“ Sascha Markert, M.Eng., Entwicklungsleiter, R+W Antriebselemente GmbH, Wörth am Main Der Konstrukteur von Morgen erhält Messdaten aus allen Antriebskomponenten, welche sich dann zu einem Gesamtbild formen lassen. Erst dann können Erkenntnisse gewonnen werden, welche bei einer Einzelbetrachtung der Komponenten nie möglich wären. Dem Konstrukteur von heute fehlte bis jetzt noch eine entscheidende Komponente. Die Kupplung. www.DerKonstrukteur.de 02 03 02 Die App zeigt die Messdaten auf dem Dashboard in konfigurierbaren, großen Ansichten 03 Die Messgrößen lassen sich in verschiedenen Diagrammen detailliert darstellen; dabei können auch die Graphen von mehreren Kupplungen gleichzeitig angezeigt werden 48 DER KONSTRUKTEUR 11/2019

ANTRIEBSTECHNIK MINIATURISIERUNG OHNE LEISTUNGSMINDERUNG E-MOTOREN AB 2021 IN SERIE Delta Line bietet mit der BLW-Reihe von Fulling kompakte, bürstenlose Flachmotoren mit Durchmessern von 20 bis 90 mm an. Sie wurden entwickelt, um den Bedarf an Antriebslösungen in immer kleinerem Format zu decken. Sie sind etwa in der Robotertechnik, Medizintechnik, bei Laborgeräten, in der Landwirtschaft oder in der Textilindustrie gefragt. Die Flachmotoren mit Außenläufern gibt es mit Dauerleistung von 3 bis 130 W. Durch ihre mehrpolige Auslegung mit Außenläufern erreichen sie ein Dauerdrehmoment von bis zu 0,46 Nm. Somit eignen sie sich für Anwendungen, bei denen die Leistungsdichte zu den wichtigsten Auswahlkriterien zählt. Neben ihrer Leistungsdichte bieten bürstenlose Flachmotoren dank ihrer hohen Polzahl und des Designs des Außenrotors einen signifikanten Mehrwert für Robotikanwendungen mit einer geringeren Drehmomentwelligkeit als herkömmliche Motoren. Im Rahmen der Standardkonfigurationen werden diverse Wicklungen und Hallsensoren angeboten. www.delta-line.com Schaeffler steigt in die Fertigung von Elektromotoren ein. Das Anwendungsspektrum reicht von Hybridmodulen über dedizierte Hybridgetriebe bis hin zu E-Motoren für elektrische Achsantriebe. Dabei sind Spannungslagen zwischen 48 und 800 V und Leistungsklassen von 15 bis über 300 kW möglich. Ab 2021 wird die Serienproduktion für verschiedene Kundenprojekte weltweit anlaufen. Nach der Übernahme von Elmotec-Statomat lässt sich die gesamte Produktion im Unternehmen abbilden. Die E-Motoren für P2-Hybridmodule sollen eine minimale axiale Länge und viel Freiraum innerhalb des Rotors zur Integration von Kupplung und Ausrücksystem aufweisen. Für axial extrem kurze Bauräume wird die Einzelzahnwicklung vorgehalten. Die E-Motoren in dedizierten Hybridgetrieben werden so ausgelegt, dass die E-Maschinen etwas mehr axialen Bauraum bekommen und schneller drehen. Bei den E-Motoren für elektrische Achsen werden die Spannungslagen Hochvolt 2 (400 V) und Hochvolt 3 (800 V) abgedeckt. www.schaeffler.com MASSGESCHNEIDERTE ANTRIEBSLÖSUNGEN: INTEGRATION UND FLEXIBILITÄT Der Antriebsspezialist Moog bietet intelligente maßgeschneiderte Lösungen für komplexe Bewegungsszenarien und stellt aktuell verschiedene Neuheiten im Bereich elektromechanischer Lösungen vor. Integration und Flexibilität spielen dabei eine große Rolle. So hat der Anbieter sein Kommunikationsprotokoll Combitronic überarbeitet. Über den Moog Antrieb DS2020, der nun das Combitronic-Protokoll versteht, lassen sich auch Motoren mit einer Leistung von 800 W und mehr nahtlos in das Netzwerk integrieren. Auch der mehrachsige Servoantrieb DM2020 verspricht Flexibilität. Mit seiner modularen Plattform und passender Steuerungssoftware erlaubt er es Maschineningenieuren, sämtliche Vorteile einer dezentralisierten Architektur zu nutzen. Möglich macht das die nahtlose Integration zweier von Moog entwickelter Antriebe in ein und dasselbe Konzept: des motorintegrierten Antriebs DI2020 und des achsnahen Antriebs DR2020. Das sind jedoch nur Beispiele. Ganz gleich ob rein elektrisch, elektrohydraulisch, drehend oder linear: Wer ein hochleistungsfähiges, modulares und kundenspezifisch anpassbares Bewegungssystem sucht, dem verspricht Moog eine passende Lösung. www.moog.de HFI ANTRIEBE Leistungsstark, kommunikativ und sicher – für einen vielseitigen Einsatz • Integrierter Synchron- Servoantrieb • variable Feldbusanbindung CANopen®, EtherCAT, PROFINET, EtherNet/IP • optional mit funktionaler Sicherheit Safe Torque Off (STO) Performance Level e Kat. 3, SIL 3 www.engelantriebe.de Produktseite HFI Antriebe

AUSGABE