Aufrufe
vor 3 Wochen

DER KONSTRUKTEUR 11/2020

  • Text
  • Antriebstechnik
  • Unternehmen
  • Sicherheit
  • Produkte
  • Zudem
  • Maschinen
  • Anwender
  • Einsatz
  • Anwendungen
  • Konstrukteur
DER KONSTRUKTEUR 11/2020

ANTRIEBSTECHNIK NEUE

ANTRIEBSTECHNIK NEUE SERVOGETRIEBEREIHE AUF DEM PRÜFSTAND ZAE-Antriebssysteme hat intensiv an der Entwicklung einer neuen Servogetriebereihe gearbeitet, um für alle Servoanwendungen perfekt abgestimmte Lösungen anbieten zu können. Über die rechnerischen Entwicklungsmethoden hinaus, kam bereits während der ersten Entwicklungsphasen das ZAE-Kompetenzzentrum, ausgestattet mit neun Prüfständen, voll zum Einsatz. Begonnen wurde mit einigen Funktionsmustern, die ausgiebig getestet wurden. Diesen folgten mehrere Prototypen, die bereits alle grundlegenden Eigenschaften des Serienprodukts aufwiesen. Nun standen zahlreiche Seriengetriebe zur Validierung sämtlicher Eigenschaften auf den Prüfständen. Umfangreiche Tests an diesen Getrieben stellen die herausragenden Produkteigenschaften in puncto Leistungsübertragung und Positionierfähigkeit unter Beweis. So zeigen die Prüfstandergebnisse u. a. ein exzellentes Gleichlaufverhalten, geringes einstellbares Spiel und eine sehr hohe Verdrehsteifigkeit. Am Ende dieser Entwicklung steht das fertige Serienprodukt in fünf Baugrößen mit jeweils sechs unterschiedlichen Übersetzungen. Wieder einmal zeigte sich für ZAE, dass Prüfstandversuche Transparenz über sämtliche Produkteigenschaften und damit großes Vertrauen im Kundendialog schaffen. www.zae.de KOMPAKTES GETRIEBEPRINZIP MACHT INDUSTRIEROBOTER LEISTUNGSFÄHIGER Im Rahmen seiner Masterarbeit an der TU Graz konstruierte Philipp Eisele (Bild) 2019 ein Konzept für einen kollaborativen Roboter. Als Doktorand am Institut für Fertigungstechnik der TU Graz entwickelte er das Konzept weiter – und ist heute Erfinder von Smart Gear. Das neue Getriebeprinzip erlaubt doppelt so hohe Übersetzungen wie bei bisherigen Koaxialgetrieben, da auf umlaufende Zahnräder verzichtet wird und stattdessen Kolben für die Leistungsübertragung genutzt werden. Im Vergleich zu herkömmlichen Getrieben ermöglicht das patentierte System eine Verdopplung des Übersetzungsverhältnisses bei gleichzeitiger Erhöhung des zu übertragenden Drehmoments. Dadurch können die Baugröße und damit das Gewicht im Vergleich zu bestehenden Getrieben halbiert werden, ohne an Wirkung zu verlieren. Der Prototyp von Smart Gear besteht aus Stahl und Aluminium. Der Aufbau erfolgt modular, die einzelnen Komponenten können dadurch in der Massenfertigung günstig produziert werden und durch unterschiedliche Kombinationen ein breites Produktspektrum abdecken. „In der Praxis werden Antriebe also kleiner, leichter und günstiger“, fasst Eisele die Vorteile zusammen. Der Einsatz von Smart Gear ist bei Industrierobotern, Hebevorrichtungen oder Positioniereinrichtungen möglich. www.tugraz.at MINIANTRIEBE FÜR MEDIZINROBOTER UND MEHRACHSSYSTEME Intelligente Wärme ist Infrarot. Infrarot-Wärme spart Energie, weil sie die optimale Wärmemenge immer exakt an die richtige Stelle bringt. Zum Beispiel, um Kunststoffe gezielt zu erwärmen, verschweißen oder entgraten. Das spart Zeit und Geld! Ihr Kontakt zu unserem Infrarot-Team: hng-infrared@heraeus.com Heraeus Noblelight GmbH www.heraeus-noblelight.com/ infrared-for-plastics Maxon Motor hat sein Antriebssortiment um bürstenbehaftete DC- Motoren, Getriebe und Encoder aus der ECX-Reihe erweitert. Im Mikrosegment gibt es zudem Neuigkeiten bei den Positioniersteuerungen. In die ECX-Reihe gliedert sich Maxon ECX Speed 4 ein. Die bürstenlosen DC-Motoren mit einem Durchmesser von 4 mm sind in den Längen M und L verfügbar und erreichen Drehzahlen bis zu 50 000 min -1 . Dazu passen die Getriebe GPX 4 C, die als 2-, 3- und 4-stufige Versionen erhältlich sind. Bei den GPX-Planetengetrieben wurde zudem der Eingriffswinkel der Verzahnung verbessert. Der zugehörige magnetische Inkremental-Encoder ENX 4 MAG ist in dieser Baugröße nach Angaben des Herstellers ein Novum auf dem Markt. Ebenfalls neu ist die Epos4 Micro 24/5 Positioniersteuerung in EtherCAT-Ausführung. Der Motion Controller eignet sich für den Einsatz mit DC- und EC-Motoren bis 120 W Dauerleistung. Ergänzend steht mit Epos4 Compact 24/5 EtherCAT 3-axes ein anschlussfertiges 3-Achs-Positioniersystem zur Verfügung. www.maxongroup.de 20 DER KONSTRUKTEUR 2020/11 www.derkonstrukteur.de

ANTRIEBSTECHNIK FREQUENZUMRICHTER: FLEXIBILITÄT, MODULARITÄT UND KONNEKTIVITÄT Bonfiglioli hat die Markteinführung der Frequenzumrichterreihe AxiaVert angekündigt, die ein breites Spektrum industrieller Anforderungen mit unterschiedlichen Komplexitätsgraden abdeckt. AxiaVert eignet sich unter anderem für Asynchron-, Synchron- und synchrone Reluktanzmotoren. Die Frequenzumrichter sind zunächst in vier Größen mit Leistungen von 0,25 bis 15 kW erhältlich. Die offenen Kommunikationsprotokolle bedienen Industrie-4.0-Standards und sind kompatibel mit einer Vielzahl von Feldbusprotokollen und Maschinensteuerungen. Eine Kommunikationsverschlüsselung unterstützt den sicheren Informationsaustausch. Applikationen zur Zustandsüberwachung ermöglichen Echtzeitdiagnosen und liefern Hinweise auf anstehende Wartungen sowie den Energieverbrauch – vom Antriebssystem bis hin zur gesamten Maschine. Die integrierten Sicherheitsfunktionen entsprechen den Vorgaben gemäß EN ISO 13849-1 und IEC 61508 und sind frei konfigurierbar. Auch Softwareparameter und Hardwaremodule können individuell angepasst werden. www.bonfiglioli.com MOTOR-CONTROL- PLATTFORM: STARTER-SET Das Starter-Set der neuen Motor-Control-Plattform von Dunkermotoren bietet Entwicklern schnelle und günstige Testmuster, um Erfahrungen mit einer Antriebseinheit zu sammeln. Dem Anwender stehen verschiedene Leistungspakete von 20 bis 270 W zur Verfügung. Das Antriebspaket umfasst einen 4Q-Servoregler (BGE 5510 dPro) mit einem bürstenlosen Gleichstrommotor der Baureihe BG sowie ein angebautes Gebersystem. Wahlweise erhält der Nutzer ein passendes Planetengetriebe in ein- oder zweistufiger Ausführung. Darüber hinaus liegen dem Set passende Anschlusskabel sowie ein Programmieradapter bei. Dank der vom Werk konfigurierten Regelelektronik und der Software Tool Drive Assistant 5 lässt sich die Einheit einfach und schnell in Betrieb nehmen. DIE KUPPLUNG. FÜR DIE WELT DER INDUSTRIE LAMELLENKUPPLUNGEN 350 350 - 100.000 100.000 Nm Nm einfach- einfach- und und doppelkardanische doppelkardanische Ausführungen Ausführungen www.dunkermotoren.de RW-KUPPLUNGEN.DE

AUSGABE