Aufrufe
vor 2 Jahren

DER KONSTRUKTEUR 12/2016

DER KONSTRUKTEUR 12/2016

ANTRIEBSTECHNIK 02

ANTRIEBSTECHNIK 02 Teilkonfektionierte Leistungsleitung in Kombination mit der gewünschten Anschlusstechnik (Schraubanschluss und Federzugklemmen) für Selbstkonfektionierer SYSTEMLEITUNGEN FÜR NEUE GENERATION VON UMRICHTERN Für die neuen Siemens Motor Modules der Antriebsfamilie Sinamics S120 im Booksize-Format (C-/ D-Typen) wurden auch die dazugehörigen Motion-Connect-Leistungsleitungen zum Anschluss der Motoren innoviert. Sie bauen auf dem bereits bestehenden Leitungsportfolio auf. Die Verbesserungen betreffen vor allem die Usability und die Varianz. 02 PRODUKTE UND ANWENDUNGEN "DAS KOSTEN-NUTZEN- VERHÄLTNIS SPRICHT FÜR DIE SYSTEM- LEITUNGEN" Christian Seliger, System Marketing Manager, Siemens AG, Erlangen Bezieht man alle Aspekte von Systemleitungen einerseits und selbst konfektionierten Leitungen andererseits in den Kosten-Nutzen- Vergleich ein, dann zeigt sich in aller Regel: Beim manuellen Vorbereiten von Kabeln für den Steckeranschluss ist die Wertschöpfung eher gering. Darum: Wo immer man auf hochwertige Systemleitungen des Antriebsherstellers zurückgreifen kann, da lohnt sich deren konsequenter Einsatz. www.DerKonstrukteur.de Variante 3: Auch Maschinenhersteller und Ausrüster, die die Leistungsstecker lieber selbst konfektionieren, finden im Motion-Connect-Portfolio die passend vorbereitete Verbindungstechnik, ebenso Umsteiger von früheren Umrichtergenerationen, die Eigenkonfektionierung mit einer bevorzugten Anschlusstechnik gewohnt sind und dabei bleiben möchten. Als Ergänzung zu teilkonfektionierten Leitungen gibt es gerätekompatible Leistungsstecker-Kits für Querschnitte von 1,5 bis 6 mm² mit Schraubanschluss oder mit Federzugklemmen mit Betätiger (Push-in). Die Federzugklemmen sind so konstruiert, dass die Kontaktqualität und Stromtragfähigkeit einer gecrimpten Verbindung entspricht. Standardmäßig ist bei den Motion-Connect-Leitungen der Motorstecker bereits angeschlagen. Je nach Leistung ist dies ein Rundstecker der Größe 0,5 bis 3, nach Bedarf können auch teilkonfektionierte Leitungen mit beigelegtem Rundstecker/Motorstecker geordert werden. Für Motoren mit Klemmenkasten sind ebenfalls anschlussfertige Konfektionen verfügbar. Konfektionierte Motion-Connect Leistungsleitungen, ebenso wie die verfügbaren Steckerkits für den Motoranschluss am Umrichter, sind standardmäßig systemgeprüftes Zubehör für die S120 Motor Modules und Bestandteil der Approbationen. Beim Umstieg auf die neuen Sinamics S120 Motor Modules ist auch das Umstellen bestehender Stücklisten auf die neuen Motion-Connect-Leitungen einfach. Jeder bisher bekannte Typ hat einen Nachfolger im neuen System, und in der Artikelnummer muss meist nur eine einzige Stelle geändert werden, um den neuen Leitungstyp zu ordern. SYSTEMLEITUNGEN PUNKTEN Wo konfektionierte oder teilkonfektionierte Leitungen eingesetzt werden können, da tragen sie dazu bei, den Arbeitsaufwand bei der Installation von Motoren und Umrichtern zu senken. Auch der Aufwand zur Prüfung der Installation oder zur Suche und zum Beheben festgestellter Anschlussfehler ist mit vorkonfektionierten Leitungen minimiert. Maschinen- und Anlagenhersteller können sich stärker auf Kernkompentenzen und Anwendernutzen konzentrieren. www.siemens.com 38 DER KONSTRUKTEUR 12/2016

ANTRIEBSTECHNIK SERVOKLEMMEN ERLAUBEN PLATZSPARENDE LÖSUNGEN Die Servoklemmen für das Ethercat-Klemmensystem von Beckhoff integrieren im Standard- Klemmengehäuse einen vollständigen Servoverstärker für hochdynamische Positionieraufgaben. Mit den neuen Ausführungen EL72x1-9014 steht die Sicherheitsfunktion STO zur Verfügung. Die Safety-Integration im Klemmenformfaktor ergibt in Verbindung mit der One Cable Technology (OCT) platzsparende und kostengünstige Lösungen für sicherheitsgerichtete Antriebsfunktionen. So reduzieren sich gegenüber einer 2-kanaligen Abschaltung mit entsprechenden Schützen in der Motorleitung Verdrahtungsaufwand, Platzbedarf und Kosten. Zusätzlich minimiert die OCT die Leitungskosten und den Platzbedarf beim Motoranschluss. Die EL7201-9014 im 12-mm-Klemmengehäuse liefert einen Ausgangsstrom von bis zu 2,8 Arms, die 24 mm breite Ausführung EL7211-9014 maximal 4,5 Arms. Beide eignen sich zur Ansteuerung der Servomotoren der Baureihe AM8100. Das integrierte elektronische Typenschild der AM8100- Motoren kann von den Servoklemmen automatisch eingelesen werden. www.beckhoff.de DOPPELBREMSEN FÜR INDUSTRIE- UND THEATERANWENDUNGEN SEW-Eurodrive hat die Doppelbremsen BF und BT für Industrie- und Theateranwendungen vorgestellt, die das Angebot der Antriebe mit funktionaler Sicherheit erweitern. Anwendungsgebiete der Doppelbremse BF..(FS) finden sich in Scherenhubtischen, Senkrechtförderern oder Regalbediengeräten. Die Doppelbremse BT..(FS) ist für Anwendungen in der Veranstaltungstechnik gemäß DIN 56590-1 zertifiziert. Typische Einsatzgebiete sind Theater, Sporthallen und Stadien. Um den Anforderungen der Veranstaltungstechnik zu entsprechen, wurde für diese Doppelbremsenvarianten eine spezielle Geräuschdämpfung entwickelt, sodass der Schalldruckpegel im Auslieferungs zustand unterhalb von 50dB(A) liegt. Die Bremsen erfüllen die Anforderungen bis zum höchsten Performance Level (PL) e gemäß DIN EN ISO 13849-1. Dank der optionalen Funktions- und Verschleißüberwachung vom Typ DUE kann der Bremsenzustand kontinuierlich überwacht und so ein sicherer Betrieb der Anlage gewährleistet werden. www.sew-eurodrive.de INKREMENTALER DREHGEBER FÜR EXPLOSIONSGEFÄHRDETE BEREICHE Der inkrementale Drehgeber Ex FG 40 von Johannes Hübner Giessen eignet sich für Anwendungen mit sehr rauen Umgebungsbedingungen und Anforderungen an den Explosionsschutz. Zertifiziert ist der Drehgeber sowohl nach der neuen Richtlinie ATEX 2014/34/EU im europäischen Bereich als auch nach dem internationalen IECEx-Schema für die Zonen 1 und 2 (Gas) sowie 21 und 22 (Staub). Der Ex FG 40 ist eine Weiterentwicklung des Hübner-Standard-Gebers FG 40, von dem die Elektronik abgeleitet ist. Die mechanischen Teile dagegen sind neu. Er bietet Robustheit dank des dickwandigen Gehäuses, eine lange Lebensdauer durch große Kugellager und robuste Edelstahlwellen mit Passfeder. Aufgrund der Eloxalbeschichtung verfügt der Drehgeber über eine hohe Schock- und Vibrationsfestigkeit sowie einen hohen Korrosionsschutz. Trotz der hohen Schutzart IP66 weist das Gerät einen großen Drehzahlbereich bis 6000 min -1 sowie einen Umgebungstemperaturbereich von -40 bis +60 °C auf. Er kann bis 4000 m über NN eingesetzt werden. www.huebner-giessen.com LINEARACHSEN UND AKTUATOREN SCHNELL UND EINFACH AUSLEGEN Mit dem Auswahlund Auslegungstool LinSelect von Rexroth finden Konstrukteure schnell die für ihre Anwendungen optimal geeigneten Linearachsen und Aktuatoren. Es führt Anwender in fünf Schritten durch das vielfältige Portfolio von rund 100 000 möglichen Produktvarianten. Die Auslegung umfasst über die umfangreiche mechanische Betrachtung hinaus auch die passenden Motoren und Antriebsregler. Im ersten Schritt wählt der Anwender aus, ob er eine Linearachse oder einen Aktuator benötigt. Danach legt er die Konstruktionsmerkmale wie Einbaulage und verfügbaren Bauraum fest. Anschließend gibt er Prozessparameter, Einsatzbedingungen und gewünschte Laufleistung ein. Im Ergebnis zeigt das Tool die für die Anwendung technisch beste Lösung an. Die Software stellt bei sämtlichen Auswahlmöglichkeiten kontextorientierte Direkthilfen und Dialogfenster bereit. Die intuitive Bedienerführung leitet auch ungeübte Anwender ohne Schulungen oder lange Einarbeitungszeiten durch den Auslegungsprozess. www.boschrexroth.de DER KONSTRUKTEUR 12/2016 39

AUSGABE