Aufrufe
vor 1 Jahr

DER KONSTRUKTEUR 12/2016

DER KONSTRUKTEUR 12/2016

MECHATRONIK

MECHATRONIK "INTELLIGENTE LEISTUNGS- STELLER REDUZIEREN STILLSTANDSZEITEN UND ERHÖHEN DIE MASCHINEN- VERFÜGBARKEIT" www.DerKonstrukteur.de Katrin Broichhausen, Business Development Manager, GEFRAN Deutschland GmbH SPECIAL Durch das intelligente Zusammenspiel von Softwarefunktionen und Elektronmechanik tragen IGBT-Leistungssteller mit kurzschlussfestem Ausgang in der industriellen Wärmebehandlung maßgeblich zur Einsparung von Energie und einer steigenden Prozesssicherheit bei. Sie eignen sich für alle Betriebsarten und die unterschiedlichsten Lasten, minimieren Produktionsstörungen und Maschinenstillstände und optimieren sich selbst. LEISTUNGSSTELLER MIT ELEKTRONISCHER SICHERUNG Die Leistungssteller vom Typ GFW Xtra reagieren flexibel auf verschiedene elektrische Lasten und können daher mit den unterschiedlichsten Heizlasten verknüpft werden. Innovative leistungsfähige Algorithmen sorgen für ein optimales Lastenmanagement. Die Steller können mit verschiedenen Optionen ausgestattet werden. In der Ausführung Xtra stehen sie bisher bis 100 H und Nennspannung 480 VAC bereit. Zudem bieten die GFW-Geräte einen Temperatureingang für die PID-Regelung sowie Alarmausgänge. Ein externes Tableau erleichtert die Bedienung. Es erlaubt die Parametrierung, die Speicherung der Parametersätze und die Anzeige der Betriebsdaten wie Laststrom, -spannung und -leistung sowie Netzfrequenz. Auch der Stromverbrauch wird wahlweise pro Zeiteinheit oder Vorgang erfasst, wodurch sich sofort der Energieverbrauch ermitteln lässt. 01 01 Bei einer kurzen Stromunterbrechung im Mikrosekundenbereich nimmt der Leistungssteller das System mit einer Soft-Start-Rampe innerhalb kürzester Zeit wieder in Betrieb Die geringeren Stillstandzeiten und eine höhere Maschinenverfügbarkeit wirken sich unmittelbar auf die Produktivität und den Profit aus. Besonders bei dem Betrieb von kontinuierlich beheizten Öfen oder in Anlagen, die im 2 – 3-Schichtbetrieb fahren, senkt ihr Einsatz die Notwendigkeit für Eingriffe durch eine Fachkraft signifikant. Die Produktion läuft wesentlich sicherer und störungsfreier. Gleichzeitig sinkt der Ausschuss. IM FOKUS: PROZESS- UND PRODUKTIONSSICHERHEIT Gefran konzipierte seine IGBT-Leistungssteller mit dem Fokus auf Prozess- und Produktionssicherheit. Dabei sorgt das sich selbst wieder hochfahrende System für größtmög liche Produktivität. Zusätzlich verfügt das Gerät über Diagnosefunktionen, die der übergeordneten Steuerung oder einer HMI-Schnittstelle mitteilen, wo künftig mit Ausfällen zu rechnen sein wird: n Evaluierung der Spannungsabbrüche: das Gerät erfasst die Anzahl der spontanen Überstromsituationen. Ein Algorithmus detektiert und meldet Abweichungen vom Mittelwert. So wird auf möglicherweise ausfallende Elemente der Regel strecke verwiesen. n Interne Temperaturüberwachung: das Gerät überprüft ständig die Temperatur an Netz- und Lastklemme, Lüfter und Leistungsteil. Erfahrungsgemäß entstehen hier Schäden, die sich durch eine kontinuierliche Temperaturerfassung rechtzeitig erkennen lassen. Dazu zählen der mangelhafte Kontakt an den Klemmen, eine eingeschränkte Lüfterfunktionalität oder Leistungsteile, die längere Zeit unerkannt kurz vor dem Kurzschluss stehen und zu großen Schäden führen können. SPEZIFISCHE ANPASSUNG DURCH PARAMETRIERUNG AM PC Die Parametrierung der IGBT-Leistungssteller zur Anpassung an die jeweiligen Verfahren und zur adaptiven Regelung von Strom, Spannung und Leistung erfolgt über den PC. Sämtliche während des Prozesses auftretenden Veränderungen von Strom, Spannung oder Widerständen an der Last sowie weiterer Prozesswerte werden diagnostiziert und kompensiert. Bei nicht-linearen Widerständen ermög lichen hinterlegte Messkurven die Kompensation von Ausfällen. Die Prozessdaten – insgesamt bis zu 2000 Einzelwerte – werden über eine Feldbusschnittstelle wahlweise über eine Modbus-TCP, Profibus, CANopen, Ethernet IP oder EtherCAT erfasst und an die übergeordnete Steuerung gemeldet. Damit kann ein Thyristor mit IGBT-Elektronik in Instandhaltungs-, Energie- und Netzmanagementsysteme einge bunden werden. Er ist sozusagen Industrie-4.0-tauglich. www.gefran.com 44 DER KONSTRUKTEUR 12/2016

70JAHRE ERFAHRUNG 02 DAS ORIGINAL JETZT DIREKT ERHÄLTLICH • Breitestes Sortiment an Industrie- Scheibenbremsen • 800 N – 800.000 N Bremskraft • Globales Netzwerk zur Unterstützung • Zuverlässigkeit durch bewährtes Design • Fortschrittliche Bremstechnologie seit 70 Jahren 03 Einbausituation der Leistungssteller im Schaltschrank 03 02 Der Leistungssteller mit Überstromschutz erkennt, ob es sich nur um eine kurze Störung oder einen dauerhaften Schaden handelt und reagiert entsprechend Vertrieben durch: Stieber GmbH, Abt. Twiflex, Hatschekstraße 36, 69126 Heidelberg Telefon: +49 (0) 6221 304719 E-Mail: twiflex-sales@stieber.de www.twiflex.de Twiflex - Ihr Partner für Industriebremsen

AUSGABE