Aufrufe
vor 7 Monaten

DER KONSTRUKTEUR 12/2017

DER KONSTRUKTEUR 12/2017

KONSTRUKTIONSELEMENTE 02

KONSTRUKTIONSELEMENTE 02 minimal aufbaut. Radial auftretende Kräfte aufgrund der Riemenspannung treten in der Regel nicht an der Sicherheitskupplung auf, daher kann auf ein zusätzliches Lager verzichtet werden. Die Aufnahme der Getriebewelle in der Sicherheitskupplung wird von R+W so angepasst, dass keine Änderungen an der Getriebewelle vorgenommen werden müssen. Der Gehäusedeckel des Getriebes mit dem Riemenrad muss eventuell nur minimal angepasst werden. Aufgrund des Baukastenprinzips und der Flexibilität von R+W im Bereich Präzision können in solchen Fällen vergleichsweise kostengünstige, verlässliche Sicherheitskupplungen eingesetzt werden. PRODUKTE UND ANWENDUNGEN 02 Die Industriesicherheitskupplung STE mit Elastomerkranz ist schwingungsdämpfend „WIR BEDIENEN MIT UNSEREN KUPPLUNGEN SOWOHL MASCHINEN- BAUER ALS AUCH -BETREIBER“ Dirk Hasenstab, Marketing/Vertrieb, R+W Antriebselemente Beim Einsatz von Dekantern, auch Dekantierzentrifuge oder Separator genannt, gibt es immer wieder Fälle, bei denen das Getriebe vor einer Überlast geschützt werden sollte. Mechanische Sicherheitskupplungen können diese Aufgabe übernehmen. Wenn kein Überlastschutz vorhanden ist, kann der Anwender unsere Sicherheitskupplungen auch nachträglich einbauen, da sie ohne großen Aufwand an dem Separator nachrüstbar sind. www.DerKonstrukteur.de REVOLUTIONÄRES ANTRIEBSKONZEPT Da eine hohe Torsionssteife bei Dekanter-Antrieben im Vordergrund steht, empfiehlt sich eine Präzisionsmetallbalgkupplung wie die BK1. Das Modell überträgt je nach Größe Drehmomente von 15 bis 10 000 Nm und punktet durch eine kompakte, einfache Bauweise mit Flanschanbindung. Für eine Neuentwicklung eines Dekanters wurde für das Antriebskonzept die R+W-Metallbalgkupplung BK1 der Serie 6000 als Sonderausführung für ein auf dem Maschinenfundament aufgebautes Schneckenkonzept angepasst. Ausgewählt wurde diese Kupplung mit einer speziell dafür entwickelten Verzahnung für die Wärmeausdehnung und einer Sonderanfertigung eines Metallbalgs mit Drehmomentspitzen bis zu 15 000 Nm – und zusätzlichem Versatzausgleich zwischen Getriebe und Rotor. Die stationäre Bauweise wirkt sich unmittelbar positiv auf die Schwingungen, Lagerbelastungen und -lebensdauer, Schmierstoffversorgung und nicht zuletzt die Sicherheit aus. Außerdem bietet die Lösung einen geringeren Energieverlust als herkömmliche Dekanter- und Schneckenantriebssysteme. Plantsch- und Walkverluste werden ebenso eliminiert. Metallbalgkupplungen sorgen also maßgeblich – als Bindeglied zwischen den Einzelkomponenten – für einen reibungslosen, möglichst langen Betrieb der gesamten Anlage. GROSSE INDUSTRIEANWENDUNGEN Größere Anlagen verlangen meistens eine höhere Drehmomentübertragung. Die R+W-Industriesicherheitskupplungen kommen diesen Anforderungen nach und übertragen je nach Ausführung standardmäßig Drehmomente von 200 bis 250 000 Nm. Auch Sonderlösungen sind möglich. Ein besonderes Modell, welches mittlerweile als Standard verfügbar und für Dekantereinsätze passend ist, ist die Sicherheitskupplung mit Passfederverbindung und Elastomerkupplung STE. Zur Grundeigenschaft dieser Kupplung gehören die Schwingungsdämpfung und der Ausgleich von Fluchtungsfehlern. Wie alle Sicherheitskupplungen begrenzt die STE das Drehmoment exakt. Je nach Bauart können Drehmomente von 200 bis 14 000 Nm übertragen werden. Außerdem ist die Kupplung durchschlagsicher und durch den Elastomerkranz steckbar. Ein wert voller Vorteil für kraftvolle Maschinenpakete auf begrenztem Platzangebot. Bilder: R+W www.rw-kupplungen.de

LANGLEBIGER GUMMIZAHNRIEMEN MIT INNOVATIVER ZUGSTRANG-TECHNOLOGIE Mit dem Synchroforce Carbon hat Contitech einen neuen Hochleistungszahnriemen mit einem Hybrid-Zugstrang aus einer Mischung aus Glas und Carbon entwickelt, der eine mit Polyurethanriemen vergleichbare Leistung aufweist. Carbon zeichnet sich dadurch aus, dass sich die Faser auch bei hoher Zugbelastung kaum dehnt. Der Synchroforce Carbon überträgt Drehbewegungen winkelgenau. Dank des Hybrid-Zugstrangs, der die Vorteile von Carbon und Glascord verbindet, verfügt der Riemen über eine hohe Reißfestigkeit und dynamische Belastbarkeit. So werden Synchronantriebe auf engstem Raum möglich. Der Zahnriemen ist tropen-, ozon- und ölbeständig, temperaturbeständig von -30 bis +130 °C, elektrisch leitfähig nach ISO 9563 und geräuscharm. Dank seiner Materialeigenschaften ist er wartungsfrei, Schmieren und Nachspannen sind nicht erforderlich. Der Synchroforce Carbon ist in den Profilen HTD, STD und CTD in der Teilung 8M erhältlich. Der Riemen löst den Synchroforce Extreme ab und bietet weitere 5 % mehr Leistung. www.contitech.de SPIELARME PLANETENGETRIEBE Hochleistungs- Spindelhubgetriebe mit Kugelgewindetrieb SCHNELL • bis 550mm/s KRAFTVOLL & DYNAMISCH • bis 100kN • bis 100% Einschaltdauer LANGLEBIG • durch hohe Tragzahl Ausführung als: • Hubzylinder • stehende Spindel • rotierende Spindel Dunkermotoren bringt mit der Getriebe-Baureihe PLG 40 LB, PLG 60 LB und PLG 80 LB drei neue spielarme Planetengetriebe auf den Markt. Das maximale Umkehrspiel liegt je nach Baugröße und Untersetzung zwischen 7 und 19 arcmin und es können Nennmomente bis zu 92 Nm sowie Beschleunigungsmomente bis zu 184 Nm übertragen werden. Die Getriebe werden in Anwendungen eingesetzt, bei denen ein geringes Spiel erforderlich ist. Dies ist z. B. bei Positionieraufgaben der Fall. Da die Getriebebaureihe neben dem geringen Spiel über ganzzahlige Untersetzungen und eine sehr hohe Lebensdauer verfügt, wird sie den Servogetrieben zugeordnet. Die Getriebe eignen sich daher für Kombinationen mit den dynamischen Motoren der Baureihe BG mit integriertem Controller „dPro“ und Sinuskommutierung. Die Komplettlösung eignet sich bezüglich Dynamik, Positioniergenauigkeit und Lebensdauer für typische Servoanwendungen. www.dunkermotoren.de FREISCHALTENDE DREHMOMENTBEGRENZER FÜR DIREKTE UND INDIREKTE ANTRIEBE Mit der freischaltenden Variante der Securmax Servo hält das Angebotsprogramm von Orbit Antriebstechnik ein Spektrum an spielfreien Drehmomentbegrenzern für schnelllaufende Antriebe bereit. Die Lösung für indirekte Antriebe sind Ausführungen zur Integration von Übertragungselementen wie Kettenrad oder Riemenscheibe. Zusätzlich bietet das Programm Sicherheitskupplungen kombiniert mit spielfreier Ausgleichskupplung für eine direkte Welle-Welle-Verbindung. Zur Auswahl stehen hierbei Versionen mit schwingungsdämpfender Elastomerkupplung oder optional mit torsionssteifer Lamellenkupplung. www.orbit-antriebstechnik.de OUR DRIVE – YOUR BENEFIT www.atlantagmbh.de

AUSGABE