Aufrufe
vor 5 Monaten

DER KONSTRUKTEUR 12/2017

DER KONSTRUKTEUR 12/2017

ANTRIEBSTECHNIK STARKE

ANTRIEBSTECHNIK STARKE LEISTUNG FÜR REINE LUFT Saubere Luft am Arbeitsplatz – dafür sorgen Anlagen zur Emissionsabsaugung. Die darin eingesetzten Ventilatoren müssen einen Mindestwirkungsgrad aufweisen. Einen wesentlichen Beitrag hierzu können EC-Motoren leisten. Autor: Daniel Krause, ebm-papst GmbH & Co. KG, Mulfingen PRODUKTE UND ANWENDUNGEN Luftreinigungsgeräte basieren üblicherweise auf einem mehrstufigen mechanischen Filter- und Abscheideverfahren. Ventilatoren sorgen dafür, dass die verschmutzte Abluft von zum Beispiel metallbearbeitenden Maschinen die unterschied lichen Filtersysteme passiert. So werden Emissionen wie Öl- und Emulsionsnebel sowie Schwebstoffe sicher entfernt. Gefordert sind hier Ventilatoren, die bei eher niedrigem Volumenstrom einen relativ hohen Druck erzeugen. Dieser ist nötig, um den Widerstand der Filter zu überwinden. Außerdem sollten sich die Ventilatoren möglichst einfach regeln lassen. Mit ihnen lässt sich das Absaugvolumen an den tatsächlichen Bedarf anpassen und ein energiesparender Teillastbetrieb wird möglich. Im Teillastbetrieb verlängern sich zudem die Standzeiten der Filter. Gleich zeitig bleibt bei entsprechender Regelung der Motordrehzahl auch bei zunehmender Filterverschmutzung das Absaugverhalten konstant. Auch kann man Leistungsreserven für zukünftige Anlagenerweiterungen schaffen, da sich Drehzahl und Luftleistung ent sprechend nachregeln lassen. EC-MOTOREN ALS BESSERE ALTERNATIVE Als praxisgerechte Ventilatorenantriebe galten bei Luftreinigungsgeräten bisher frequenzumrichtergespeiste AC-Motoren. Mittlerweile hat sich das jedoch geändert, da diese oft nicht mehr den aktuell gültigen Anforderungen der ErP-Richtlinie (Ökodesign-Richtlinie) entsprechen. Als ErP-konforme Alternative bieten sich heute deshalb in vielen Fällen moderne EC-Ventilatoren an. Die von EBM-Papst entwickelte GreenTech-EC-Technik beispielsweise kann bei Luftreinigungsgeräten all ihre Stärken ausspielen: Die EC- Motoren sind vom Prinzip her permanentmagneterregte Synchronmotoren. Bei ihnen folgt ein magnetischer Rotor synchron einem Drehfeld, das elektronisch erzeugt wird. Über die Ansteuerelektronik lassen sich 32 DER KONSTRUKTEUR 12/2017

01 Wie machen Sie mit Wasser einen guten Schnitt? » Mit Hochdruck. 02 Mit Hochdruckwasserstrahlschneiden erleben Materialien wie Titanlegierungen und Verbundwerkstoffe einen wahren Höhenflug in der Luft- und Raumfahrt. Aus gutem Grund. Denn durch Hochdruckwasserstrahlschneiden bleiben aufgrund der minimalen Beanspruchung alle wichtigen Materialeigenschaften, beispielsweise die Stabilität, erhalten. Ein überzeugender Vorteil für die Fertigung von Flugzeugrümpfen und Motorenteilen. 03 Maximator liefert für Hochdruckwasserstrahlschneide-Maschinen eine speziell auf den Druckbereich von 7.000 bar ausgelegte Baureihe von Ventilen, Fittings und Rohren. Durch unsere passenden High-Pressure-Anschlüsse schneiden Sie nicht nur ultra-präzise, sondern auch extrem wirtschaftlich ab. Landen Sie bei einem Anbieter, der durch erstklassigen Service kurze Lieferzeiten und kompetente Beratung überzeugt. Ready for take-off? Nehmen Sie Kontakt auf oder besuchen Sie uns auf maximator.de 01 Moderne CNC-Zerspanungsmaschinen führen zu einer Belastung der Luft mit Schadstoffen, Luftreiniger schaffen hier Abhilfe 02 Ventilatoren sorgen dafür, dass die verschmutzte Abluft der metallbearbeitenden Maschinen die unterschiedlichen Filtersysteme passiert 03 Kompakte EC-Ventilatoren für die Emissionsabsaugung beliebige Betriebsdrehzahlen realisieren, auch oberhalb der von der Netzfrequenz vorgegebenen Grenzen von 3 000 min -1 für Asynchronmotoren. NICHT NUR DER WIRKUNGSGRAD PUNKTET EC-Ventilatoren arbeiten mit wesentlich höheren Wirkungsgraden als Asynchronmotoren. Die optimierte Kommutierung erlaubt einen Teillastbetrieb bis 1:10, ohne dass der Wirkungsgrad sinkt. Der Volumenstrom ist dabei bedarfsgerecht über einen 0–10-V-Linearoder PWM-Eingang regelbar. Ein PID-Regler ist in der Motorelektronik integriert. Per Ma x i mu m Pressure. MAXIMATOR GmbH, Lange Straße 6, 99734 Nordhausen, Telefon +49 (0) 3631 9533 - 0, www.maximator.de DER KONSTRUKTEUR 12/2017 33 Maximator.indd 1 22.11.2017 10:39:03

AUSGABE