Aufrufe
vor 1 Jahr

DER KONSTRUKTEUR 3/2015

DER KONSTRUKTEUR 3/2015

DIGITALE

DIGITALE PRODUKTENTWICKLUNG I SPECIAL STATEMENT 03 Berechnungsmodell und Temperaturmessung beim Kegel-Stirnradgetriebe von ZAE AntriebsSysteme dergehen und der Konstrukteur in der Lage sein muss, die Berechnung an die eigenen Anforderungen anpassen zu können. Mit dem Softwarepaket Kisssoft und Kisssys steht ihm ein umfassendes Werkzeug zur Verfügung, welches die Möglichkeiten von anderen Softwarepaketen im Bereich der Konstruktion und Optimierung übersteigt. Das betrifft einerseits die in Kisssoft implementierten zusätzlichen Berechnungsmöglichkeiten, aus denen der Anwender auswählen kann – andererseits aber auch die flexible Funktionalität, in Kisssys eigene Programmcodes oder Kennfelder zu implementieren. Bilder: Aufmacher Pixel/www.fotolia.de; 01 Kisssoft AG, Bubikon; 02 ZAE AntriebsSysteme GmbH & Co.KG; 03 IAV GmbH, DE-Chemnitz www.kisssoft.ag Martina Bopp, Redakteurin Eine zu hohe Getriebetemperatur führt zu Problemen mit der Schmierung, die wiederum in einem höheren Verschleiß bzw. Festfressen oder gar der Zerstörung des Getriebes resultieren. Aus wirtschaftlicher Sicht ist es also sinnvoll, die Getriebetemperatur nicht zu hoch ansteigen zu lassen. Dies kann entweder durch eine erhöhte Wärmeableitung, durch eine Kühlung oder durch die Reduzierung der Verlustleistung erreicht werden. Letztere Variante ist natürlich die sinnvollste, denn so wird nicht nur Energieverschwendung vermieden, sondern auch der zusätzliche Aufwand für die Kühlung. Eine Software, die dabei hilft, die Getriebeverluste frühzeitig exakt zu berechnen, kann hier nur von Vorteil sein. IMPRESSUM erscheint 2015 im 46. Jahrgang, ISSN 0344-4570 Redaktion Chefredakteur: Dr. Michael Döppert (md), M.A. Tel.: 06131/992-238, (verantwortlich für den redaktionellen Inhalt) Redaktion: Dipl.-Ing. (FH) Martina Bopp (bo), Tel.: 06131/992-201, Dipl.-Geogr. Martina Laun (ml), Tel.: 06131/992-233 , Redaktionsassistenz: Gisela Kettenbach, Tel.: 06131/992-236, E-Mail: g.kettenbach@vfmz.de, Eva Helmstetter, Monika Schäfer, Ulla Winter (Redaktionsadresse siehe Verlag) Grafik und Layout Mario Wüst, Doris Buchenau, Anette Fröder, Conny Grothe, Melanie Lerch, Sonja Schirmer Chef vom Dienst Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Anzeigen Andreas Zepig, Tel.: 06131/992-206, E-Mail: a.zepig@vfmz.de Brigitte Glückler, Anzeigenverwaltung, Tel. 06131/992-249, E-Mail: b.glueckler@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 45: gültig ab 1. Oktober 2014 Leserservice: vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 13,50 (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement: Inland: € 95,- (inkl. Versandkosten) Ausland: € 111,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. Verlag Vereinigte Fachverlage GmbH Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@industrie-service.de, www.engineering-news.net Handelsregister-Nr.: HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteuer-ID: DE149063659 Ein Unternehmen der Cahensly Medien Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Gesamtanzeigenleiterin: Beatrice Thomas-Meyer (verantwortlich für den Anzeigenteil) Tel.: 06131/992-265, E-Mail: b.thomas-meyer@vfmz.de Vertrieb: Lutz Rach, Tel.: 06131/992-148 Druck und Verarbeitung Limburger Vereinsdruckerei GmbH, Senefelderstraße 2, 65549 Limburg Datenspeicherung Ihre Daten werden von der Vereinigten Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD-ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. 46 Der Konstrukteur 3/2015

SPECIAL I DIGITALE PRODUKTENTWICKLUNG Ähnlichkeitssuche für CAD- Datenbestände Simuform hat eine neue Version seiner geometrischen Ähnlichkeitssuche Similia herausgebracht. Die Boxed Edition wurde für kleine und mittelständische Unternehmen in der Fertigung, im Maschinenbau und im Automotive-Sektor entwickelt. Mit der Ähnlichkeitssuche können Konstrukteure direkt den gesamten CAD-Datenbestand überblicken und auf die Daten zugreifen. Für die Boxed Edition ist keine Integration in IT-Landschaften wie PDM, ERP und DMS nötig. Die CAD-Daten liegen in Verzeichnissen lokal oder im Netzwerk gespeichert. Dort können sie auch weiterhin gespeichert bleiben. Eine geordnete Speicherablage, Dokumenten, Namensschlüssel oder eine Sachmerkmalsleiste sind nicht erforderlich. Über den vorkonfigurierten automatisierten Dienst GIS (Geo metry Integration Service) wird das ausgewählte Verzeichnis mit den CAD-Daten rekursiv indiziert. Der Index wird in die bereitgestellte Datenbank gespeichert. Zeitgesteuert wird das Verzeichnis überprüft und der Datenstand für die Suche aktualisiert. Die Boxed Edition ist multi-CAD-fähig und verfügt über das Modul Simuform PartOverlay. www.simuform.com Sichere Cloud-Lösungen für Konstruktion und Entwicklung Die Herausforderungen an Entwicklungsingenieure steigen ständig. Immer mehr Produktvarianten und Aspekte müssen in kürzerer Zeit untersucht und berücksichtigt werden. Nur ein simulationsgetriebener Entwicklungsprozess hält mit den steigenden Anforderungen Schritt und sorgt für die besten Entwicklungsergebnisse. Dieser wird möglich, wenn Ingenieuren komfortabel ein bezahlbarer Zugriff auf benötigte Hard- und Softwareressourcen gegeben wird, denn umfassende Designuntersuchungen und Optimierungen sind der Schlüssel zu einer erfolgreichen Produktentwicklung. Durch sofortigen Zugriff auf alle CAE- und HPC-Lösungen, höhere Rechenleistungen, den komfortablen Zugriff über Web-Services und eine zugeschnittene HPC-Umgebung sollen die Cloud-Lösungen von Altair einen Wettbewerbsvorteile. Mit der Hyper Works Unlimited (HWUL)-Plattform lassen sich Simulationsprozesse beschleunigen. Dies ermöglicht es Entwicklungsteams, schnell und einfach umfangreiche DOE-Studien, stochastische Untersuchungen und numerische Optimierungen durchzuführen. www.altair.de Folgen Sie uns auch online! Schraubenverbindungen berechnen und analysieren Das auf numerische Berechnungen spezialisierte Unternehmen Cadfem bietet Zusatzlösungen für die Simulationssoftware Ansys an. Damit stehen dem Nutzer Werkzeuge zur normgerechten Auslegung von Bauteilen zur Verfügung. Mit Bolt Assessment inside Ansys lassen sich Schrauben auch in komplexen Baugruppen richtlinienkonform und effizient bewerten. Die Ansys Extension schlägt Normwerte für die Definition der jeweiligen Schraubenverbindung vor. Die grafische Darstellung von Ergebnissen ermöglicht eine schnelle Bestimmung der kritischen Schraubenverbindungen. Das Modul dient der Bewertung nach der international anerkannten Richtlinie VDI 2230. Dies geschieht mithilfe eines automatisierten Nennspannungsnachweises, in dem alle relevanten Kenngrößen und Schnittkräfte aus dem FE-Modell ermittelt und an die Software Kisssoft übergeben werden. Im Anschluss werden die Ergebnisse in der Ansys- Workbench-Umgebung grafisch dargestellt. Zudem stehen die Resultate als Bericht zur Verfügung. Die Schrauben werden dabei direkt aus dem CAD-Modell als Volumenkörper ins FE-Modell übernommen. www.cadfem.ch www.twitter.com/ DerKonstrukteu Inserentenverzeichnis Heft 3/2015 www.facebook.com/ derkonstrukteur ATOS, Sesto Calende (VA)9 Autosen, Essen5 Balluff, Neuhausen 17 BOT, Kulmbach 37 ContiTech, Hannover 27 Helios, Neuenrade 36 HIWIN, Offenburg 25 Icotek, Eschach 41 Igus, Köln 38 LEANTECHNIK, Oberhausen3 LEE, Sulzbach 15 Lupold, Vöhringen 36 Mayr, Mauerstetten7 MiniTec, Schönenberg-Kübelberg 33 PILZ, Ostfildern2.US Rotor Clip, Somerset, New Jersey 29 Schmersal, Wuppertal 11 Siemens, Bocholt 21 Turck, Mülheim 35 Wolfensberger, Bauma (CH) 37 ZIEHL-ABEGG, Künzelsau4.US Zimmer Group, Ettlingen 31 Der Konstrukteur 3/2015 47

AUSGABE