Aufrufe
vor 1 Jahr

DER KONSTRUKTEUR 3/2016

DER KONSTRUKTEUR 3/2016

KONSTRUKTIONSELEMENTE

KONSTRUKTIONSELEMENTE Neue Wege gehen Kundenspezifische Maschinenelemente aus metallischen und Verbund-Werkstoffen Die Herbert Hänchen GmbH & Co. KG steht seit Jahrzehnten für die Entwicklung und Fertigung von hochwertigen Hydraulikzylindern zum Beispiel für so anspruchsvolle Anwendungen wie Test- und Prüfanlagen. Aus dieser Entwicklungs- und Fertigungskompetenz heraus hat das Unternehmen einen neuen Geschäftsbereich entwickelt, der Maschinenbauern der unterschiedlichsten Branchen jetzt kundenspezifische Maschinenelemente anbietet. Wir wollen dem Markt Impulse geben. Denn Hänchen kann noch mehr als klassische Hydraulik-Zylinder“, begeistert sich Tanja Hänchen, Sprecherin der Geschäftsleitung der Herbert Hänchen GmbH & Co. KG in Ostfildern. Der Hydraulikzylinder-Hersteller geht neue Wege und hatte sich in den letzten Jahren bereits als Anbieter kompletter Antriebssysteme vorgestellt. Aktuell kommt noch das Geschäftsfeld Maschinenelemente hinzu. In dieses fließen die Erfahrungen aus der Zylinderentwicklung und das damit verbundene tiefe Fertigungs-Know-how ein. „Das bisherige Interesse an unserem Maschinenelemente-Angebot erfüllt unsere Erwartungen voll und ganz“, freut sich Tanja Hänchen. Das Angebot umfasst Maschinenelemente in den Bereichen Wellen, Stangen, Achsen, Bolzen, Rohre, Dich- tungssysteme und Führungselemente sowie Befestigungselemente. Der Kunde profitiert hier von den vielfältigen und besonderen Fertigungsmöglichkeiten der Firma Hänchen, sowie von der hohen Beratungs- und Entwicklungskompetenz. Diese hat sich das Unternehmen über neun Jahrzehnte aufgebaut. 70 % des Umsatzes werden mit Aufträgen für den Sondermaschinenbau erzielt. Fertigungs- und Engineering- Kompetenz Bei der Fertigung von Durchmessern bis 200 mm und Längen bis 6000 mm kommt ein umfangreicher Maschinenpark mit speziellen Fertigungsverfahren zum Einsatz. So können neben der typischen spanenden Bearbeitung auch Feinstbearbeitungen wie Innen- und Außen-Honen sowie Finishen durchgeführt werden. Auch Tieflochbohrungen gehören bei Hänchen zum Alltag. Beschichtungen wie Aluminium eloxiert, Stahl gehärtet, hartverchromt oder Nickel können angeboten werden. Sind Gleitflächen an Maschinenelementen gefordert, hat das Unternehmen die Möglichkeit innen und außen dicke Bronze- und Kunststoffschichten aufzubringen. Zudem liegen viele Stahlwerkstoffe wie 20MnV6, 42CrMo4V, 16MnCr5, nichtrostende Stähle wie 1.4571 oder 1.4462 bei Hänchen auf Lager. In dem selbst entwickelten und gebauten Dichtungsprüfstand für bis zu 16 Dichtungsprüflinge lassen sich auf acht Prüfstangen Langzeittests durchführen. Der Antrieb der Prüfstangen erfolgt über vier unabhängig gesteuerte hydraulische Achsen, die mit Geschwindigkeiten bis zu 1 m/s verfahren werden können. An dieser Anlage werden Dichtungssysteme und Laufflächen von Stangen untersucht, um das dynamische und statische Reibverhalten zu beurteilen sowie Dichtungsleckagen zu ermitteln. Die Messwerte erfasst eine Datenbank. Damit hat Hänchen die Möglichkeit, Maschinenelemente wie auch Hydraulik- Zylinder im Hinblick auf Performance und Verschleiß zu optimieren oder abgestimmt auf die Lauffläche passende Dichtungssysteme zur entwickeln. 18 Der Konstrukteur 3/2016

Hubsäule gefällig? Ein Beispiel für ein komplexes Maschinenelement ist ein Linearschlitten mit hydrostatisch-gelagerten Führungselementen. Dieser nimmt in einer Prüfanlage für Automobilteile Prüflinge mit einer sehr großen Masse auf und erlaubt Bewegungen bis 100 Hz. Der Tisch hat eine Aufspannfläche von 0,5 m² und bietet variable Aufbaumöglichkeiten. Durch die vier hydrostatischen Lager auf zwei Führungssäulen mit einem Durchmesser von 200 mm wird eine praktisch reibungs- und verschleißfreie waagrechte Bewegung erreicht. In Verbindung mit entsprechenden Hydraulik-Zylindern lassen sich schwere Lasten hochdynamisch bewegen. Neben diesen komplexen Aufgaben realisiert Hänchen Maschinenelemente in einfacher Ausführung für unterschiedliche Anwendungsbereiche. Sehr gefragt sind vor allem beschichtete Präzisionsstangen und -wellen in gehonter Ausführung. Darunter fallen Walzen, Führungsstangen mit Bronzelaufflächen, Biegestäbe, tieflochgebohrte Antriebsstangen, Ausstoßerbolzen, Vorschubstangen mit Verzahnung und vieles mehr. Für die Zukunft liegt es nahe, entsprechende Produkte, die dem Zylinderbau ähneln, ins Produktprogramm aufzunehmen. Das Unternehmen liefert entweder anhand einer Kundenzeichnung das passende Produkt, oder die Konstruktionsabteilung entwickelt zusammen mit dem Kunden das benötigte Maschinenelement. Technologische Innovation: Verbundwerkstoff Mit Hydraulik-Zylindern und Maschinenelementen aus dem neu entwickelten Werkstoff H-CFK geht die Herbert Hänchen GmbH & Co. KG auch technologisch innovative Wege. H-CFK ist der von Hänchen entwickelte hochbelastbare Verbund aus carbonfaserverstärktem Kunststoff und weiteren Komponenten, veredelt zu einem Werkstoff. Dieser hat entscheidende Vorteile gegenüber herkömmlichen Verbund- Besuchen Sie uns auf der 21. bis 24. Juni 2016 Halle A5, Stand 305 • exaktes Einheben und Positionieren auch von dezentralen Lasten • maßgeschneiderte und platzsparende Konstruktion • ausgestattet mit lifgo ® linear Getrieben 01 Es können Maschinenelemente mit Durchmessern bis 200 mm und Längen bis 6000 mm gefertigt werden Überzeugen Sie sich selbst von den Leistungswerten unserer Produkte. Alle Informationen finden Sie im Internet oder im Gesamtkatalog. 02 Realisiertes Projekt: Kundenspezifischer Hydrostatischer Schlitten 03 CFK-Kolbenstange mit metallischen Enden LEANTECHNIK AG Im Lipperfeld 7 c 46047 Oberhausen Telefon ..49(0) 208· 495 25 -0 E-Mail info@leantechnik.com www.leantechnik.com Der Konstrukteur 3/2016 19 Leantechnik.indd 1 26.02.2016 10:22:36

AUSGABE