Aufrufe
vor 2 Jahren

DER KONSTRUKTEUR 3/2016

DER KONSTRUKTEUR 3/2016

AKTUELL 25 Jahre

AKTUELL 25 Jahre Kupplungstechnologie Ein Resumee zum Firmenjubiläum der R+W Antriebselemente GmbH Frank Kronmüller Seit nunmehr einem Vierteljahrhundert schon, verbinden die Kupplungen der R+W Antriebselemente GmbH die verschiedensten An- und Abtriebe. In 25 Jahren ist viel passiert – die Anforderungen wurden immer höher und die Kupplungen entsprechend immer größer, kleiner, leichter oder schneller. Frank Kronmüller, Executive Vice President, R+W Antriebselemente GmbH, Klingenberg Durch innovative Produkte wurde das Leistungsportfolio unseres Unternehmens Schritt für Schritt umfangreicher und wird weiterhin kontinuierlich ausgebaut und verbessert. Mittlerweile gehört R+W zu den Technologieführern der Branche. Der nachhaltige Erfolg war und ist jedoch nur möglich, wenn alle profitieren. Ein entscheidender Erfolgsfaktor ist daher die konsequente Ausrichtung auf die Kundenbedürfnisse sowie das frühzeitige Erkennen von Trends. Der Kupplungsmarkt bietet eine Vielzahl unterschiedlichster Kupplungsarten, die für die verschiedensten Applikationen und Industrien angeboten werden. Diese unterscheiden sich jedoch im Detail sowie im Nutzen zum Teil erheblich. Wir setzen darauf, den Konstrukteuren die genau passende Lösung zur Verfügung zu stellen. Das kann über eine innovative Produktneuheit oder eine individuelle Sonderausführung führen. Genauso gut kann ein bestehendes und bewährtes Kupplungsmodell das passende sein. In diesem Zusammenhang bilden Technologiekompetenz im Bereich Kupplungen und der Blick für die Anwendung der Kunden die Basis für die richtige, die beste Lösung. Damals wie heute bieten R+W Kupplungen neben einer hohen Qualität, wirtschaftliche sowie technische Vorteile. Heute gehören viele Produkte, die einst Sonderlösungen waren, fest zum Sortiment sowie zum allgemeinen Industriestandard. Einen ersten Meilenstein schafften wir 1993 mit der spielfreien steckbaren Metallbalgkupplung. Diese ermöglicht den Kunden einen deutlichen Vorteil hinsichtlich Montagezeit und Handling – ohne Kompromisse in punkto Torsionssteife und Präzision einzugehen. In den Folgejahren wurde das Produktportfolio sukzessive erweitert. Gelenkwellen die Achsabstände von bis zu sechs Metern ohne zusätzliche Abstützung überbrücken, kompakte Miniatur-Sicherheitskupplungen für Drehmomente ab 0,1 Nm, spielfreie Elastomerkupplungen oder TÜV zertifizierte Sicherheitskupplungen seien an dieser Stelle nur stellvertretend erwähnt. Aufgrund des intelligenten modularen Aufbaus der Standard-Baureihen, können diese leicht und kundenspezifisch an die jeweiligen Anforderungen angepasst werden – wirtschaftlich, kurzfristig und ab Losgröße Eins. Jedoch gilt es auch allgemeine Trends zu erkennen und entsprechend zu reagieren. So konnten wir den Trends nach Miniaturisierung, Energieeffizienz oder Leichtbau frühzeitig begegnen und den Kunden echte Mehrwerte bieten. Beispielsweise ermöglicht die 2010 eingeführte Leichtbau- Sicherheitskupplung der Modellreihe SL eine Gewichtsreduzierung von bis zu 60 % im Vergleich zur Standardbaureihe – bei gleichzeitiger Drehmomenterhöhung von bis zu 50 %. Mittlerweile verfügt R+W über ein großes und vielfältiges Standard-Produktportfolio von Präzisions- und Industriekupplungen, , die je nach Modell und Ausführung bis zu In der Kupplungstechnik ist noch vieles denkbar und machbar 348 000 Nm Drehmoment übertragen können. Kundenspezifische Sonderlösungen, für beispielsweise noch höhere Drehmomente, gehören jedoch ebenso mit zum Tagesgeschäft. Der technische Fortschritt wird weiterhin kontinuierlich neue Anforderungen stellen, die wir kreativ, innovativ, flexibel und immer mit Blick auf den Kundennutzen angehen. Der dabei immer kürzer werdende Entwicklungsvorsprung ist eine weitere Herausforderung. Wir wären jedoch nicht R+W, wenn nicht schon einiges in der sprichwörtlichen Schublade läge. Ob Kupplungen zur Steigerung der Prozessstabilität, flexible Sicherheitskupplungen für Highspeed-Applikationen, intelligente Kupplungen im Sinne der Industrie 4.0 oder Weiterentwicklungen und Optimierungen zur Senkung der Kosten – vieles ist denkbar. Das Ziel jedoch bleibt Lösungen zu schaffen, die eine sichere Investition in die Effizienz und Betriebssicherheit von Anlagen bieten. www.rw-kupplungen.de

Motek und Bondexpo werden neu strukturiert Besucherströme auf der Messe besser steuern und verteilen – daran arbeitet der Messerveranstalter Schall. Schon im vergangenen Jahr gab es Neuerungen bei Motek und Bondexpo in Stuttgart: Der Wegfall der Halle 1 erlaubte die gleichberechtigte Einbeziehung der beiden Hallenstränge 3, 5, 7 und 9 bzw. 4, 6 und 8, wodurch ein blockartiges Messelayout entstand, das Engpässe vermeidet. Ab diesem Jahr soll die Motek zudem als „Application-Road“ strukturiert werden. Das bedeutet, dass sich in einigen Hallen eine Art „visuelle Mittelachse“ befinden wird, in der Hersteller von Sondermaschinen, Montagesystemen, schlüsselfertigen Anlagen und Systemintegratoren sowie Robotern ihren Platz finden. Um sie herum gruppieren sich dann Anbieter von Sub- und Teilsystemen, Ausrüstungen, Baugruppen und Komponenten. Ähnliche Veränderungen wird es auch bei der Begleitmesse Bondexpo geben, die sich vor allem um den Ausbau der Themen Klebtechnologie und Füge- und Verbindungstechnik drehen. www.schall-messen.de www.motek-messe.de www.bondexpo-messe.de CeBIT 2016 zeigt die Trends zum Thema IT-Security 3D-CAD, Simulation, Virtual Reality, Internet der Dinge: Von der Entwicklung bis zur Produktion – Fabriken werden digital. Doch obwohl fast täglich neue Berichte über Cyberangriffe in den Medien erscheinen, begnügen sich viele Unternehmen mit einem Basisschutz für die Absicherung ihrer IT-Systeme. Die CeBit zeigt vom 14. bis 18. März 2016 in Hannover, wie sich Unternehmen effizienter schützen können und welche Sicherheitsmaßnahmen aktuell verfügbar sind. In Halle 6 erfahren die Besucher der Messe bei den führenden Spezialisten in Sachen „Business Security“ wie sich die permanent fließenden Datenströme zwischen Mensch, Maschine und Mobiltechnologie vor feindlichen Übergriffen abschotten lassen. Auch der benachbarte Schwerpunkt „Research & Innovation“, ebenfalls in Halle 6, wartet mit neuen Lösungen zur IT- Sicherheit auf. Prominente Vertreter der Security-Szene sprechen auch bei den CeBit Global Conferences in Halle 8. Neu ist die „European Cyber Security Conference“ im NordLB-Forum. www.cebit.de Geprüfter Functional Safety Engineer Sick bietet in Zusammenarbeit mit TÜV Rheinland die Ausbildung zum Functional Safety Engineer an. Die nach EN ISO 17024 zertifizierten Absolventen erfüllen nicht nur die gesetzlichen Normen zur funktionalen Sicherheit, sie können auch die Maschinensicherung fundiert bewerten und kennen alle notwendigen Schritte. Zielgruppe des Trainings sind Ingenieure, Systemintegratoren, Entwickler sowie Sicherheitsfachkräfte und Sachverständige im Bereich Maschinensicherheit. In vier Tagen vermitteln die Sick-Experten für funktionale Sicherheit mit detaillierten Praxisbeispielen, Expertentipps und in vertiefenden Diskussionen alle Facetten der funktionalen Sicherheit: von der Risikobeurteilung, der Systematik der Schutzeinrichtungen und ihrer Bewertung, bis zur Dokumentation und Validierung von Maschinen. Voraussetzung zur Teilnahme an dem zertifizierten Seminar sind drei Jahre Berufserfahrung in funktionaler Sicherheit sowie ein Dipl.- Ing. oder ein vergleichbarer Abschluss. Von diesem Seminar profitieren nicht nur die Teilnehmer, sondern auch deren Unternehmen. In punkto Maschinensicherheit können sie sich auf geprüfte und zertifizierte Sicherheitsfachkräfte verlassen, erreichen eine höhere Produktivität und können sicher sein, alle geforderten Sicherheitsnormen zu erfüllen. Die Seminartermine für 2016 sind: 11. bis 15.04. in Waldkirch, 4. bis 8.7. in Düsseldorf, 19. bis 23.9. in Stuttgart sowie 7. bis 11.11. in Düsseldorf. www.sick.com Electrohydraulics • Elettroidraulica • Elektrohydraulik • Electrohydraulique • Electrohidràulica • 电 子 液 压 • Электрогидравлика • Electrohydraulics • Elettroidraulica • Elektrohydraulik 100% digital proportionals Rugged design High performance Price = analog directional control flow control 2or 3way pressure control force/position control the Italian electrohydraulics www.atos.com Der Konstrukteur 3/2016 9 Atos.indd 1 26.02.2016 09:46:46

AUSGABE