Aufrufe
vor 7 Monaten

DER KONSTRUKTEUR 3/2018

DER KONSTRUKTEUR 3/2018

HYGIENIC DESIGN 04

HYGIENIC DESIGN 04 Kleinservomotoren und Antriebsverstärker bilden zusammen ein Kleinantriebssystem für die hygienegerechte Antriebsautomatisierung 04 „DIE SERVOANTRIEBE LASSEN SICH EINFACH HYGIENE- GERECHT IN OFFENE MASCHINENSTRUKTUREN INTEGRIEREN“ Manuel Peter, Leiter Produktmanagement Getriebe & Anwendungen, Wittenstein Alpha GmbH Die Hygienic-Design-Antriebslösungen von Wittenstein können ohne weitere Maßnahmen direkt in eine Maschine oder eine nach Hygienic-Design-Grundsätzen konstruierte Anlage integriert werden. Ihre konstruktive und materialtechnische Ausführung ermöglicht Schutzarten bis IP69X bis max. 30 bar. www.DerKonstrukteur.de Ablaufen der Reinigungs- bzw. Desinfektionsmedien nach dem Einwirken und Abspülen verhindern könnten. PRODUKTPORTFOLIO HYGIENEGERECHTER ANTRIEBSTECHNIK Im Markt spielarmer Planetengetriebe überzeugen die Getriebebaureihen HDV und HDP+ im Hygiene Design von Wittenstein durch höchste Produktivität und Verfügbarkeit. Während das HDV das derzeit einzige Planetengetriebe mit EHEDG-Zertifikat ist, setzt das HDP+ mit Abtriebsflansch besondere Maßstäbe im Hinblick auf Positioniergenauigkeit und Leistungsdichte: Mit einem Verdrehspiel von weniger als einer Winkelminute und einem maximalen Beschleunigungsmoment von 760 Nm ist es geeignet für hochdynamische und kompakte Applikationen wie z. B. in der Deltarobotik. Maschinenbauer können die HDV- und HDP+-Getriebe per Plug-and-Play in offene Maschinenstrukturen integrieren. Die Kleinservomotoren der Produktfamilie Cyber Dynamic Line im Hygienic Design und die Antriebsverstärker der Baureihe Simco Drive bilden zusammen ein Kleinantriebssystem für die hygienegerechte Antriebsautomatisierung in Produktions- und Verpackungsanlagen. Der große Vorteil bei der Integration der kompakten Servomotoren mit einem Außendurchmesser von 40 mm besteht darin, dass sie nicht mehr aufwändig gekapselt oder im Unterbau einer Maschine versteckt werden müssen, sondern direkt in den prozessnahen Achsen z. B. eines Pick-and-Place-Roboters oder eines Abfüllventils eingesetzt werden können. Im Anlagenbetrieb zeichnet sich die Lösung im Hygienic Design zudem durch eine hohe Dynamik und Präzision aus – ermöglicht durch die mit bis zu 32 Bit sehr hochauflösende Stromregelung des Servoreglers und dessen schnelle Strommessung unter 8 µs. Bilder:Wittenstein www.wittenstein.de FÜLLSTANDSSCHALTER MIT IO-LINK FÜR ZENTRALE PARAMETRIERUNG SPECIAL www.baumer.com Dank der IO-Link-Integration sind die Füllstandsschalter LBFH (Hygiene) und LBFI (Industrie) von Baumer bereit für Industrie 4.0. Die Kommunikationsschnittstelle ermöglicht eine schnelle Parametrierung für jede Applikation über Standardnetzwerkkomponenten. Das gewährleistet eine fehlerfreie Duplizierung der Anlage sowie einen Geräteaustausch ohne zusätzlichen Programmieraufwand. Diagnosedaten lassen sich jederzeit abrufen und auswerten. Wie ihre Vorgängermodelle erfüllen der LBFH und LBFI die Atex-Kategorien 1 und 2 für Gas und Staub. Durch die reduzierte Stromaufnahme der weiterentwickelten Elektronik können neben der von Baumer entwickelten Barriere auch handelsübliche Standardbarrieren verwendet werden. Die zwei Schaltausgänge ermöglichen das Setzen von zwei Triggerschwellen. So können mit einem Sensor zwei verschiedene Prozessschritte, z. B. Produktion und Reinigung bzw. Mediengruppen wie Wasser und Öl überwacht werden. Alternativ machen die zwei Schaltausgänge eine Plausibilitätsprüfung des Sensors möglich. Beide Varianten eignen sich für den Temperatureinsatz bis zu 135°C, die hygienische Variante ist zudem SIP-fähig. 46 DER KONSTRUKTEUR 3/2018

SAUBERE NORMELEMENTE LIVE@ Ganter bietet unter dem Label „Hygienic Design“ verschiedene Varianten von Knöpfen, Griffen, Klemmhebeln, Stellfüßen und Schrauben an, die allesamt konstruktiv auf minimale Verschmutzung sowie einfache Reinigung optimiert sind. Als Material kommt in allen Fällen nichtrostender Edelstahl zum Einsatz, dessen Oberflächen gleitgeschliffen oder poliert sind. So wird die maximale Oberflächenrauigkeit unter Ra 0,8 µm gehalten, weshalb sich Schmutzpartikel nicht festsetzen können und bei der Reinigung zuverlässig entfernbar sind. Ein weiteres, zentrales Merkmal der Ganter-Normelemente ist die Totraumfreiheit. Es gibt keine Bauteil-Innenbereiche, in denen sich Substanzen ansammeln können. Ein hygienisch sicheres Dichtungskonzept, das per Softwaresimulation verifiziert wurde, garantiert, dass die FDA-konformen Elastomer-Dichtungen montiert überall flächenbündig anliegen und ihre Funktion langfristig erfüllen. So können Probleme erst gar nicht unbemerkt heranwachsen. Auf den ersten Blick scheinen die meisten Normelemente zwar weit weg von den eigentlichen Arbeitsbereichen zu sein, doch luftgängige Sporen von Mikroorganismen können sich schnell und weit ausbreiten. HYGIENIC DESIGN. DER PMS AUS EDEL- STAHL. www.ganter-griff.de KORROSIONSBESTÄNDIGES ANTRIEBSPAKET LIVE@ SEW-Eurodrive stellt eine neue Oberflächenbeschichtung für Getriebemotoren vor. Sie wird im Antriebspaket XCO angeboten und umfasst eine neuartige Zinn-Nickel-Beschichtung des Getriebes und des Aseptic-Motors der Baureihe DAS. Die Abtriebswelle sowie Verbindungs- und Verschlussschrauben werden aus Edelstahl gefertigt, ebenso das Entlüftungsventil, die Druckausgleichsmembran am Klemmenkasten und das Typschild. Auch der integrierte Steckverbinder des Motors ist beschichtet. Ferner werden ein lebensmittelverträglicher Schmierstoff und am Abtrieb Wellendichtringe aus Fluorkautschuk FKM eingesetzt. Bei Aufsteckgetrieben besteht die Abdeckhaube gegenüber der Abtriebsseite aus Edelstahl. Optional gibt es auch eine Drehmomentstütze aus Edelstahl. Durch die gewählten Materialien ergibt sich laut Anbieter ein extrem hoher Korrosionsschutz in aggressiven Fertigungsbereichen. Sowohl gegenüber sauren als auch alkalischen Reinigungs- und Desinfektionsmitteln sei die XCO- Beschichtung weitgehend beständig. Dank der extrem harten und widerstandsfähigen Oberfläche bestehe keine Gefahr von Lacksplittern. www.sew-eurodrive.de HYGIENEPUMPEN FÜR KEIMFREIE PROZESSE Der Pumpenhersteller KSB hat die Hygiene pumpen- Baureihen Vitachrom, Vitacast, Vitalobe und Vitaprime im Portfolio. Diese erfüllen alle Anforderungen an keimfreie Prozesse. Zu ihren guten CIP/ SIP-Fähigkeiten tragen vor allem die elektro polierten medienberührten Bauteile und die hochwertigen Edelstähle bei. Dank zahlreicher angebotener Varianten lassen sich mit diesen Pumpen laut Hersteller fast alle Aufgaben erledigen, die beim Transport von flüssigen oder viskosen Lebensmitteln anfallen. Die Vita-Baureihen verfügen über alle branchenüblichen Zertifikate und die verwendeten Elastomere sind FDA-konform. PMS Besuchen Sie uns auf der Hannover Messe. Halle 9, Stand H34 Der neue Ultraschallsensor pms aus Edelstahl ist mit seinem intelligenten Hygienic Design prädestiniert für anspruchsvolle Aufgaben in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie. + 4 Tastweiten: von 20 –1.300 mm + 3 Ausgangsstufen: Push-Pull-Schaltausgang mit IO-Link oder Analogausgang + 2 Gehäusevarianten: D12-Adapterschaft und D12-Bajonettverschluss www.ksb.com microsonic.de/pms 23.–27. April 2018

AUSGABE