Aufrufe
vor 11 Monaten

DER KONSTRUKTEUR 3/2018

DER KONSTRUKTEUR 3/2018

HYGIENIC DESIGN 04 Der

HYGIENIC DESIGN 04 Der Druckschalter PBS Hygienic kommt bei Abfüllmaschinen, speziell zur hydrostatischen Füllstandsmessung von Flüssigkeiten in Tanks zum Einsatz DRUCK- UND FÜLLSTANDSMESSUNG 04 Der Dosic ist auf engstem Raum einsetzbar. Zwei konfigurierbare Digitaleingänge und -ausgänge und bis zu zwei Analogausgänge sowie die IO-Link-Schnittstelle zur übergeordneten Steuereinheit sorgen für die richtige Ausgangsposition. Der IO-Link reduziert den Verkabelungsaufwand und ermöglicht eine komplette Steuerung und Überwachung des Sensors auch in den Maschinenumgebungen von Industrie 4.0. Vor dem Messvorgang muss keine gesonderte Einstellung der Parameter erfolgen. Bei Wechsel des Mediums passt der Sensor seine Parameter entsprechend automatisch an. Diese Plug-and-Measure- Lösung erspart den initialen Mediumsabgleich und reduziert den Installations- und Bedienungsaufwand. In zwei Größen (DN15 und DN25) erhältlich ist der Dosic ein äußerst flexibles Messsystem. Neben diesem Durchflusssensor gibt es im umfangreichen Sick-Portfolio noch weitere Sensoren, die sich im hygienischen Applikationsumfeld einsetzen lassen. So sorgt beispielsweise der Druckmessumformer PHT beim Abfüllen kohlensäurehaltiger Getränke für konstanten Flüssigkeitsdruck in den Puffertanks. Auch bei der Druckbeaufschlagung von Flaschen und Dosen zur Vermeidung von Schaumbildung steuert der PHT den Druck präzise bei hohen Laufleistungen. Ebenfalls für die hygienische Druckmessung und -überwachung ausgelegt ist der Druckschalter PBS Hygienic. Er kommt bei Abfüllmaschinen, speziell zur hydrostatischen Füllstandsmessung von Flüssigkeiten in Tanks zum Einsatz. Sowohl die Füll- als auch die Grenzstände in Puffer- oder Maschinentanks misst der LFP Inox, der speziell für die hohen Ansprüche der Getränke- und Lebensmittelindustrie entwickelt wurde. Dank seines hochwertigen Designs und der Variantenvielfalt bietet er die passenden Voraussetzungen für eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten. Auch schwierige Anwendungen wie schäumende Flüssigkeiten, beispielsweise bei der Abfüllung von Milch, sind dank des Schaummodus für den LFP kein Problem. Die Produktfamilie der Sick-Fluidsensoren ist mit dem Dosic nun noch umfassender aufgestellt, um in den anspruchsvollen hygienischen Umgebungen der Nahrungsmittel- und Getränkeproduktion eine zuverlässige Qualitäts- und Produktivitätssicherung zu gewährleisten. Bilder: zven0/Fotolia.de, Sick www.sick.de IMPRESSUM SPECIAL erscheint 2018 im 49. Jahrgang, ISSN 0344-4570 Redaktion Chefredakteur: Dr. Michael Döppert (md), M.A. Tel.: 06131/992-238, E-Mail: m.doeppert@vfmz.de (verantwortlich für den redaktionellen Inhalt) Stv. Chefredakteurin: Dipl.-Ing. (FH) Martina Heimerl (mh), Tel.: 06131/992-201, E-Mail: m.heimerl@vfmz.de Redakteurin: Dipl.-Geogr. Martina Laun (ml), Tel.: 06131/992-233, E-Mail: m.laun@vfmz.de Redaktionsassistenz: Angelina Haas, Tel.: 06131/992-361, E-Mail: a.haas@vfmz.de, Melanie Lerch, Petra Weidt, Ulla Winter (Redaktionsadresse siehe Verlag) Gestaltung Mario Wüst, Doris Buchenau, Anette Fröder, Sonja Schirmer Chef vom Dienst Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Anzeigen Oliver Jennen, Tel.: 06131/992-262, E-Mail: o.jennen@vfmz.de Andreas Zepig, Tel.: 06131/992-206, E-Mail: a.zepig@vfmz.de Helge Rohmund, Anzeigenverwaltung, Tel. 06131/992-252, E-Mail: h.rohmund@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 48: gültig ab 1. Oktober 2017 Leserservice: vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 13,50 (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement: Inland: € 95,- (inkl. Versandkosten) Ausland: € 111,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. Verlag Vereinigte Fachverlage GmbH Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@engineering-news.net, www.engineering-news.net Handelsregister-Nr.: HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteuer-ID: DE149063659 Ein Unternehmen der Cahensly Medien Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Gesamtanzeigenleiterin: Beatrice Thomas-Meyer Tel.: 06131/992-265, E-Mail: b.thomas-meyer@vfmz.de (verantwortlich für den Anzeigenteil) Vertrieb: Lutz Rach, Tel.: 06131/992-200, E-Mail: l.rach@vfmz.de Druck und Verarbeitung Limburger Vereinsdruckerei GmbH, Senefelderstraße 2, 65549 Limburg Datenspeicherung Ihre Daten werden von der Vereinigten Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD-ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. 56 DER KONSTRUKTEUR 3/2018

HYGIENIC DESIGN KORROSIONSBESTÄNDIGE ALUMINIUMANTRIEBE LIVE@ Aluminiumantriebe für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie bietet Nord Drivesystems an. Mit der korrosionsbeständigen Oberflächenveredelung NSD Tuph sind die leichten Getriebe, Glattmotoren, Frequenzumrichter und Motorstarter besonders robust. Bei dem Verfahren wird das Material bis unter die Oberfläche gehärtet. Die Veredelung erzeugt eine permanent mit dem Grundwerkstoff verbundene Schutzschicht. Sie basiert auf einem elektrolytischen Prozess und macht Aluminium ähnlich korrosionsfest wie Edelstahl. Die Reinigung mit Hochdruckdampfstrahlern oder der Kontakt mit aggressiven Medien sind damit möglich. Zum Einsatz kommen die Modelle u. a. in Förderstrecken eines Austernzuchtbetriebs, wo sie ständig Salzwasser ausgesetzt sind. Die lüfterlosen Glattmotoren tragen nicht zur Verbreitung von Keimen bei und haben eine hohe Laufruhe. Sie sind als Synchron- und Asynchronmotoren erhältlich und erfüllen die Effizienzklassen IE2 und IE3 (asynchron) bzw. IE4 (synchron). www.nord.com INDIVIDUELLE HYGIENISCHE FÖRDERTECHNIK-ANTRIEBE Kundenspezifische, leistungsfähige Antriebe, Motoren und Regler sowie Komplettlösungen für kleinere und mittlere Anlagen in der Fördertechnik bietet Groschopp an. Spezialisiert ist der Hersteller auf Lösungen für die Nahrungsmittelindustrie, Verpackungsindustrie, Pharma- und Chemie-Industrie und Spezialgebiete im Maschinenbau wie Schweißdrahtvorschub, Kuvertierung und Leiterplattenfertigung. Zu den klassischen Anwendungen der Fördertechnik gehören neben dem Transport auch das Positionieren, Dosieren und Sortieren. Ein Spezialgebiet stellen Durchlaufwaagen dar: Ohne Stopp des Förderbands ermittelt eine Wägeeinheit das Gewicht der Produkte auf dem Band. Bei einer hochdynamischen Positionierung braucht es einen Servoantrieb, der extrem schnell beschleunigen und wieder abbremsen sowie an exakt definierten Stellen stoppen kann. Die Antriebe entsprechen den EHEDG- Guidelines und allen Anforderungen des Hygienic Designs. www.groschopp.de INSERENTENVERZEICHNIS HEFT 03/2018 ACE Stoßdämpfer, Langenfeld33 ASM Automation Sensorik Messtechnik, Moosinning45 Bonfiglioli Deutschland GmbH, Neuss57 Deutsche Messe, Hannover17 Duboschweitzer, Haltern am See31 Getriebebau NORD, Bargteheide 7 Gutekunst, Metzingen19 Icotek, Eschach27 Igus, Köln29 Keller AG, CH-Winterthur 4.US Koyo Deutschland, Hamburg 9 Lapp, Stuttgart41 Microsonic, Dortmund47 Pflitsch, Hückeswagen51 Pilz, Ostfildern 5 PM DM, Villingen-Schwenningen37 Ringspann, Bad Homburg13 Rose Systemtechnik, Porta Westfalica21 Scanwill, DK-Albertslund25 Schmersal, Wuppertal55 Schrempp, Sulzbach21 Siemens, Nürnberg 2.US Tox Pressotechnik, Weingarten 3 Wittenstein alpha, Igersheim49 KABELVERSCHRAUBUNG AUS PA NACH EHEDG ZERTIFIZIERT LIVE@ Pflitsch bringt mit der Blueglobe Clean Plus aus Polyamid nach eigenen Angaben die erste Hygiene- Kabelverschraubung aus Kunststoff auf den Markt, die nach EHEDG erfolgreich zertifiziert ist. Sie erfüllt damit die strengen Anforderungen der Lebensmittel- und Pharmaindustrie sowie der Chemie- und Reinraumtechnik hinsichtlich der Hygienetauglichkeit und Reinigung. Denn Anhaftungen von Schmutzpartikeln, die die Bildung von Bakteriennestern begünstigen können, müssen ausgeschlossen werden. Die verwendeten Reinigungsmittel und -flüssigkeiten müssen sauber ablaufen können. Die Blueglobe Clean Plus aus PA gibt es zum Serienstart in den Größen M16 bis M32 für Kabeldurchmesser von 7 bis 23 mm. Ihre Oberflächen sind glatt, die Übergänge zu den Schlüsselflächen abgerundet. Sie erreicht die hohen Schutzarten IP66, IP68 (bis 15 bar) und IP69K und ist zugelassen für den Temperaturbereich von -20 bis +110 °C. Die Dichteinsätze und Dichtringe werden aus hochwertigen, lebensmittelechten Kunststoffen nach FDA-Zulassung gefertigt. Die Kabelverschraubung hat umfangreiche Ecolab-Tests mit gängigen Reinigungsmitteln bestanden. Diese Kunststoff-Kabelverschraubung überzeugt laut Anbieter hinsichtlich der Hygieneeigenschaften mit gleich guten Werten wie das Edelstahl- Pendant, ist materialbedingt aber deutlich preiswerter. IHR PARTNER FÜR DIE LEBENSMITTEL- UND GETRÄNKEINDUSTRIE Jahrzehntelange Erfahrung in der Entwicklung von Speziallösungen, kombiniert mit einem unvergleichlichen Knowhow in den Bereichen Food & Beverage und Packaging, machen Bonfiglioli zu Ihrem zuverlässigen Partner. BESUCHEN SIE UNS IN HALLE 10.1 STAND F051 www.pflitsch.de

AUSGABE