Aufrufe
vor 1 Jahr

DER KONSTRUKTEUR 4/2016

DER KONSTRUKTEUR 4/2016

Wälzlager Der ABEG ®

Wälzlager Der ABEG ® -Quickfinder basic: ANZEIGE schnelle und einfache Auswahl von Wälz- und Gleitlagern Die Findling Wälzlager GmbH ist ein Spezialist für Wälz- und Gleitlager mit über 90 Jahren Produkt- und Anwendungserfahrung. Das Portfolio der Experten aus Karlsruhe umfasst über 22.000 unterschiedliche Lagertypen, sodass die Wahl schon einmal schwer fallen kann. Großen Wert legt man bei Findling deshalb auf eine anwendungsbezogene Beratung der Kunden. Dabei hilft die Kategorisierung des Angebots nach nach der ABEG ® -Methode. Zusätzlich ermöglichen Analyse-Tools wie der ABEG ® -Quickfinder den Kunden eine schnelle und zielsichere Auswahl. Das kostenlose Online-Tool ABEG ® -Quickfinder basic des Karlsruher Wälz- und Gleitlagerspezialisten ist unter www.findling.com/quickfinder zugänglich und funktioniert wie eine Datenbankabfrage über alle Bauformen und ABEG ® - Produktlinien hinweg. Wälzlager, die den konstruktionsseitig definierten technischen Anforderungen entsprechen, lassen sich damit schnell und herstellerunabhängig finden. „Mit wenigen Mausklicks wird die vorher unüberschaubar breite Produktpalette des Wälzlagermarktes unter Berücksichtigung der Faktoren Leistungsfähigkeit, Zweckmäßigkeit, Verfügbarkeit und Preis transparent“, erläutert Klaus Findling, Geschäftsführer von Findling Wälzlager. Die Software berücksichtigt die DIN ISO 281 Bbl.2 und ermöglicht so die herstellerneutrale Berechnung nach einheitlichen Vorgaben. Mit einfachen Schritten zur kostenoptimierten Lösung Basis für das Tool ist die Klassifizierung des weltweiten Angebots nach ABEG ® . Dabei wird das Sortiment in die vier unterschiedlichen Leistungsklassen Premium, Supra, Eco und EasyRoll unterteilt, wobei Premium den aktuell höchsten Stand der Technik repräsentiert und besonders hohe Anforderungen an die Lebensdauer erfüllt. Die Kategorie EasyRoll hingegen steht für Produkte, die für den Einsatz bei geringeren Beanspruchungen im kostensensiblen Bereich bestimmt sind. MN 10

eschaffung ANZEIGE Kostenloses Online-Tool „Bei dieser Methode werden die Interessen aller beteiligten Unternehmensbereiche wie Management, Konstruktion, Qualitätssicherung und Einkauf gezielt berücksichtigt“, erläutert Klaus Findling. „Potenziale zur Prozessoptimierung und Kosteneinsparung werden identifiziert und können ausgeschöpft werden.“ Für den Anwender gestaltet sich die Bedienung des Quickfinderdenkbar einfach: Ausgehendvon dentechnischen Rahmenbedingungen wie Umdrehungszahl oder Belastung errechnet das Programm die Lebensdauer nach DIN ISO 281 und wählt die passenden Lagertypen und Baugrößen aus. Innerhalb von Sekunden gelangt der Anwender zu einer individuellen Auswahl passender Lager – übersichtlich gruppiert nach Bauformen, sortiert nach Dimension und filterbar nach Gängigkeit und Preisniveau. Anhand einer Beispielrechnung zeigt sich, dass Premium-Lager nicht immer die beste Wahl sind: Ein Anwender, der ein Rillenkugellager mit einer Lebensdauer von mindestens 5.000 Stunden benötigt, muss nicht zwangsläufig auf die Premium-Ausführung des Lagers der Type 6004 mit einer Lebensdauer von 5.118 Stunden zurückgreifen. Auch in den Leistungsstufen EasyRoll, Eco und Supra gibt es gute Alternativen – zum Beispiel das Lager 6302 in der Klasse Eco, das ihm mit einer Lebensdauer von 5.445 Stunden sogar eine noch größere Sicherheit bietet. Noch dazu ist ein 6302 in Eco deutlich günstiger als ein 6004 in Premium. So lassen sich 20-60 Prozent der Produktkosten bei gleichbleibender technischer Anforderung einsparen. „In der Einzelberechnung der infrage kommenden Lager sind auch noch Erfüllungs- und Nutzungsgrad angegeben, sodass die Auswahl für den www.findling.com/ quickfinder Anwender noch einfacher wird“, erläutert Klaus Findling. „Oftmals sind Premium-Ausführungen hoffnungslos überdimensioniert. Unser Quickfinder ermöglicht die Wahl eines idealen und zugleich wirtschaftlichen Lagers.“ Quickfinder basic Quickfinder professional MESYS** Berechnung der nominellen Lebensdauer nach DIN ISO 281 X X X Berechnung der modifizierten Lebensdauer nach DIN ISO 281 X* X X Berechnung der Referenzlebensdauer nach ISO/TS 16281 Schmierstoffauswahl aus Datenbank X X X (ISO VG Klassen) Eingabe eines eigenen Schmierstoffes X X Berücksichtigung Wärmedehnung Einfluss von Passungen X X Wer die Berechnungen nicht selbst durchführen möchte, kann selbstverständlich auf die Anwendungsingenieure der Firma Findling Wälzlager zurückgreifen, insbesondere wenn die Anwendungsbedingungen umfassend sind und Unsicherheit in Bezug auf die technischen Parameter herrscht. Hier steht Findling mit hochspezialisierter Software und über 70-jähriger Erfahrung in der Anwendungsberatung bereit, das technisch wie wirtschaftlich optimale Produkt zu ermitteln und auszuwählen. Berechnung von Normlagern X X Eingabe und Berechnung eines Sonderlagers Einfluss von Werkstoffeigenschaften Berücksichtung des Einflusses von Schiefstellungen, Fluchtungsfehlern, Kippmomenten X X X Berechnung der Lebensdauer bei drehendem Außenring Bestimmung des Einflusses innerer Geometrie (Schmiegung, Wälzkörpergeometrie, etc.) *nur mit bekanntem aISO-Faktor | ** MESYS ist ein geschützter Handelsname der Firma MESYS AG, CH-Zürich | Stand der Tabelle 03/2016 X X Findling Wälzlager GmbH Schoemperlenstraße 12 | 76185 Karlsruhe Tel.: +49 721 55999-0 | info@findling.com www.findling.com MN 11

AUSGABE