Aufrufe
vor 1 Jahr

DER KONSTRUKTEUR 4/2017

DER KONSTRUKTEUR 4/2017

ANTRIEBSTECHNIK 02

ANTRIEBSTECHNIK 02 PRODUKTE UND ANWENDUNGEN www.DerKonstrukteur.de 02 Die Lenze Smart Products sind speziell zugeschnitten auf die horizontale Fördertechnik "EIN MECHATRO­ NISCHER ANTRIEB, BEI DEM VIER MAL EINS MEHR ALS VIER IST." Klaus Dierkes, Produktmanager mechatronische Antriebssysteme, Lenze Das Beispiel unseres Getriebemotors g350 zeigt, dass sich die Vorteile einer mechatronischen Herangehensweise im Entwicklungsprozess erst dann wirklich nutzen lassen, wenn über die Grenzen etablierter Komponenten hinaus gedacht wird. Aus eins und eins wird erst dann mehr als zwei, wenn ein raffiniertes Miteinander entsteht. Hierbei lohnt es sich deshalb auch, nicht nur auf Einzelebene zu entwickeln, sondern das Ganze zu optimieren. Der Erfolg dieser Arbeit für den Maschinenbauer: Das Leben wird einfacher. schnitten ist, macht es möglich, Anwendungen ressourcenschonend und funktional optimal auszurüsten. Reflektiert auf die Antriebstechnik mündet dieser Ansatz aktuell bei Lenze in den Getriebemotor g350. Das mechatronische Paket integriert Getriebe, Motor, Elektronik und Software zu einer Einheit, die als Spezialist ganz gezielt für horizontale Fördertechnik entwickelt ist. Vier mal eins sind jetzt tatsächlich mehr als vier. Den Profi für den Materialfluss gibt es in drei Leistungsgrößen mit Drehmomenten von 25, 50 und 75 Nm. Lenze hat bei der konsequenten Umsetzung des Mechatronik-Gedankens die Übersetzung des Getriebes weit in den Motorraum gelegt – also nicht nur miteinander aus zwei Einzelkomponenten verschraubt. Vergleichbares gilt auch für die Elektronik und die Software, mit der sich die Festdrehzahl des Motors über eine Lenze-Smartphone-App per NFC- Verbindung variabel einstellen lässt. Auf diese Weise sind, bei gleichem Drehmoment, Geschwindigkeiten am Getriebeausgang von 42 bis 221 min -1 frei wählbar. Das macht es in der Praxis sehr einfach, den g350 optimal in die Applikation zu integrieren. Weil es den g350 in nur zwei Ausbaustufen, mit und ohne Bremse, gibt, besteht die komplette Reihe mit den drei Leistungen aus gerade einmal sechs Varianten. Das macht die Handhabung und auch die Integration in die Anwendung so einfach. Die dadurch ebenfalls erzielte Standardisierung erspart zudem erheblich Aufwand im gesamten Materialhandling. SCHLANK MIT HOHER EFFIZIENZ Nach innen hinein betrachtet, arbeitet das neue mechatronische Antriebspaket energieeffizienter als alle üblicherweise in der horizontalen Fördertechnik eingesetzten Antriebe. Dieser Vorteil resultiert vor allem daraus, dass das Getriebe des g350 einstufig aufgebaut ist und folglich weniger Reibungsverluste auftreten. Ferner setzt Lenze eine optimierte Kegelradverzahnung ein, damit sich das g350 als Winkelgetriebe ohne nennenswerte Störkonturen in eine Fördertechnikanwendung einfügen lässt. Der g350 Getriebemotor bietet – exakt auf die Behälterfördertechnik zugeschnitten – integrierte Rampen sowie die Möglichkeit, Bremsen anzusteuern. Beide Funktionen sorgen in der Praxis dafür, dass sich das Fördergut ruckfrei und damit schonend transportieren lässt. Generell betrachtet, ist der g350 eine universelle Standardlösung für den weltweiten Einsatz. Zubehörbauteile machen es dabei möglich, die mechatronische Antriebseinheit auch mit einer zusätzlichen Drehmomentstütze oder einer Vollwelle auszustatten und damit an die Maschinenerfordernisse individuell anzupassen. Bilder: Lenze www.lenze.de 22 DER KONSTRUKTEUR 4/2017

ANTRIEBSTECHNIK MIT INTELLIGENTEN MOTOREN GERÜSTET FÜR DIE INDUSTRIE 4.0 FLEXIBLE METALL-DISC-AUSGLEICHSKUPPLUNG Dunkermotoren präsentiert eine große Auswahl an DC- und BLDC- Motoren mit passenden Getrieben, Bremsen und Gebern. Als Produktneuheit stellt der Antriebshersteller die Planetengetriebebaureihen PLG 63/ 75/ 95 in verstärkter High-Power-Ausführung bis 160 Nm Dauerdrehmoment sowie eine neue Baureihe spielarmer Planetengetriebe vor. Darüber hinaus zeigt das Unternehmen, wie es seine Produkte für die Fabrik der Zukunft aufrüstet. In die Motoren integrierte Intelligenz und Sensorik bieten die Grund lage für Datenanalysen, Energy und Condition Monitoring und Predictive Maintenance. Bereits heute können die Motoren Aufgaben autonom ausführen und überwachen. Für die Kommunikation im Netzwerk werden die Motoren mit den aktuellen industriellen Bus- und Ethernet- Schnittstellen angeboten. Überdies erreichen Dunkermotorens BLDC-Antriebe einen hohen Wirkungsgrad von bis zu 90 % und unterstützen Anwender bei einer bedarfsorientieren Verteilung von Energie. www.dunkermotoren.de VMA bietet mit der Metall-Disc-Kupplung vom Typ Sevoflex eine flexible und torsionssteife Kupplung. Das aus biegeelastischen Lamellen aufgebaute Bauteil bietet hohe Präzision und mit einem geringen Massenträgheitsmoment die Möglichkeit, eine Wellenverlagerung zu kompensieren. Dabei ist sie für exakte Positioniereigenschaft genauso geeignet wie für den Reversierbetrieb. Die eingebauten Federelemente aus Edelstahl ermöglichen eine Reduzierung der Wärmeleitung zwischen Servomotor und Antriebsstrang, dadurch wird ein Genauigkeitsverlust durch Wärmeausdehnung verhindert. Bei dieser Serie sind einzelkardanische Modelle mit besonderer Steifigkeit und flexiblere doppelkardanische Modelle verfügbar. Zur Befestigung auf der Welle gibt es mehrere Optionen wie Kegelschaft, Passfedernut, Klemmnabe. Die Servoflexkupplungen sind für Wellendurchmesser von 3 bis 45 mm und für einen Übertragungswert von 0,25 bis 250 Nm einsetzbar. Kurze Lieferzeiten ab Lager werden zugesichert. www.vma-antriebstechnik.de 25 . B26 Spannsatz Drehmomente übertragen, Gefahren bremsen. Antriebselemente und Bremssysteme für den vielfältigen Einsatz in der Fördertechnik. Bolzenkupplung mit Bremsscheibe REVOLEX ® KX-D Spannsatz CLAMPEX ® Rutschnabe mit Kettenrad RUFLEX ® Bremssysteme EMB-STOP & KTR-STOP ® ktr.com

AUSGABE