Aufrufe
vor 1 Jahr

DER KONSTRUKTEUR 4/2017

DER KONSTRUKTEUR 4/2017

ANTRIEBSTECHNIK

ANTRIEBSTECHNIK "KUPPLUNGEN SIND WICHTIGE KOMPONEN- TEN ZUR OPTIMIERUNG DES ANTRIEBS- STRANGS" Andreas Bartels, Vertriebsleiter u. Prokurist der Orbit Antriebstechnik GmbH Hohe Produktivität mit immer kürzeren Taktzeiten und immer höheren Geschwindigkeiten spielen bei heutigen Bestückungs- und Montageprozessen eine zentrale Rolle. Je besser die Ausgleichskupplung dabei an den Antriebsstrang angepasst ist, desto besser wird die Performance des dynamischen und anspruchsvollen Arbeitsablaufes anschließend ausfallen. keiten. Um so hohe Ausbringungsleistungen realisieren zu können, arbeiten moderne Bestückungsautomaten zunehmend im Pickand-Place-Verfahren als Mehrachssystem mit einem hohen Bearbeitungstempo und mit permanent dynamisch wechselnden Zyklen. So auch bei einem neuen Bestückungsautomaten zur Platzierung von Bauelementen auf Leiterplatten. In diesem sollte der Be stüc kungs prozess in hochdynamischen, reversierenden Arbeitstakten erfolgen. Pro Takt beschleunigt das System in Bruchteilen einer Sekunde mit einer Drehzahl von mehr als 4000 min -1 , stoppt dann plötzlich ab und beschleunigt sofort wieder in entgegengesetzter Drehrichtung. Die präzise Verbindung und Synchronisation der Achsen sollte hierbei durch eine torsionssteife Zwischenwellenkupplung sichergestellt werden. Entsprechend des hochdynamischen Arbeitsprozesses musste die Kupplung dabei zusätzlich ein geringes Massenträgheitsmoment aufweisen. Hierfür wurde eine spezielle Version der Serie A1C mit kundenspezifischer Zwischenwelle konzipiert. Gemäß den technischen Einsatzdaten wurde die CD-Kupplung der Größe 6F22 A1C projektiert. Die Lamellenkupplung mit einem Außendurchmesser von 62 mm verfügt dabei über ein Nenndrehmoment von 30 Nm. www.DerKonstrukteur.de zahlen von mehr als 10 000 min -1 gewährleistet sein. Zusätzlich bestand die Anforderung nach universellem Verlagerungsausgleich. Eine entsprechende Torsionssteifigkeit sollte darüber hinaus der Präzision des Assembly-Prozesses gerecht werden. Gemäß den technischen Einsatzdaten wurde die CD-Kupplung der Größe 6P26 gewählt. Die doppelkardanische Lamellenkupplung mit einem Außendurchmesser von 66 mm verfügt über ein Nenndrehmoment von 53 Nm und eine Torsionssteife von 9712 Nm/rad. Mit einer Baulänge von 80,3 mm hat die Lamellenkupplung eine sehr kompakte Bauform. Trotz dieser platzsparenden Konstruktion ist die Kupplung in der Lage, auftretende Wellenverlagerungen von radial bis zu 0,76 mm, angular bis zu 3°, axial bis zu 2,2 mm zu kompensieren. Entsprechend der Forderung nach optimaler Laufruhe besitzt die Lamellenkupplung durch konstruktive Maßnahmen die Wuchtgüte G 2,5 bei einer Bezugsdrehzahl von 12 000 min -1 . FÜR PROZESSE UNTER VAKUUMBEDINGUNGEN Bei bestimmten Anwendungen in der Halbleitertechnologie und in der Sensorherstellung laufen die Prozesse unter Vakuumbedingungen ab, beispielsweise beim Beschicken der Grundträger oder bei der Verkapselung von Chipsensoren. Hierfür bietet das Programm von Orbit Antriebstechnik Miniaturlamellenkupplungen mit Klemmnaben und Zwischenstück aus Edelstahl und steckbare Oldham-Kupplungen mit Klemmnaben aus Edelstahl und Kreuzscheiben aus PEEK. Dieser technische Kunststoff der Übertragungsscheibe ist aufgrund der nur minimalst ausgasenden Eigenschaften die optimale Lösung für diese Aufgabengebiete. www.orbit-antriebstechnik.de 01 Prozesse unter Vakuumbedingungen verlangen nach angepassten Kupplungssystemen PRODUKTE UND ANWENDUNGEN IN ASSEMBLY-PROZESSEN Bei einem Montageautomaten für die Fertigung kundenspezifischer Produkte stand der reibungslose und schnelle Produktionsprozess mit hoher Prozesssicherheit im Fokus. Hierfür musste eine optimale Laufruhe des gesamten Antriebsstrangs bei den hohen Arbeitsdreh- www.mayr.com Besuchen Sie uns auf der Hannover Messe, Halle 25 Stand D30 Sicherheit 4.0 ROBA ® -topstop ® —das zertifizierte Bremssystem für Vertikalachsen mit Bremsenmonitoring Ihr zuverlässiger Partner Mayr.indd 1 21.03.2017 11:27:29 60 DER KONSTRUKTEUR 4/2017

NANOPRÄZISE MESSTECHNIK FÜR MEHR PRÄZISION Ein hochdynamischer Messsensor für den Maschinenbau, der im Sub-Nanometerbereich auflöst, ist der IDS3010 der Wittenstein-Tochter Attocube. Dieser interferometrischer Messsensor arbeitet berührungslos und kann bei einer Messbandbreite von 10 MHz Objekte in bis zu drei Achsen mit 2 m/s simultan verfolgen. Dabei erreicht er bei Arbeitsabständen von bis zu 5 m eine Positionsauflösung von 10-12 m. Die Messabweichung beträgt 0,0 ppm bis 3 m. Eingesetzt werden kann er zur Kalibrierung von Werkzeug- und Koordinatenmessmaschinen, zur Vibrationsmessung von Fertigungsanlagen, für hochpräzise In-Line-Prozesskontrollen und Verstelltechnik, für Rundlaufmessungen von Motor-, Kurbel- und Nockenwellen oder für ultrapräzise Pick-and-Place-Anwendungen, z. B. in der Halbleiterindustrie. Da die Messköpfe nicht invasiv sind, kann er auch im Ultrahoch-Vakuum, bei sehr hohen oder sehr niedrigen Temperaturen und bei radioaktiver Strahlung eingesetzt werden. SERVOFLEX DIE PERFEKTE SERVOKUPPLUNG Die Servoflex ist auf die anspruchsvollen Anforderungen moderner Servomotoren entwickelt. www.wittenstein.de ENCODER FÜR RAUE UMGEBUNGSBEDINGUNGEN Mit einer Gesamtauflösung von 18 bit (AFS60 Inox) oder 30 bit (AFM60 Inox), einer hohen IP-Schutzart und einem Edelstahlgehäuse sind der Absolut-Singleturn- Encoder AFS60 und der Absolut-Multiturn-Encoder AFM60 von Sick für Anwendungen unter rauen Umgebungsbedingungen geeignet. Die Encoder sind mit der SSI-Schnittstelle ausgestattet; der AFM60 Inox ist auch mit den kombinierten Schnittstellen SSI + Inkremental und SSI + Sin/Cos erhältlich. Beide Encoder können über das PC-basierte Programmiergerät PGT-08-S oder das Handheld-Programmiergerät PGT-10-Pro programmiert werden. Der hochauflösende Inkremental-Encoder DFS60 Inox weist 60 mm Durchmesser im Edelstahldesign auf. Er verfügt über mechanische und elektrische Schnittstellen und ist auch vom Kunden programmierbar. Aufgrund des robusten Aufbaus, des großen Temperaturbereichs sowie Schutzart IP67 eignet er sich ebenfalls für raue Umgebungsbedingungen. Zudem bietet der DFS60 Inox vielfältige Möglichkeiten zur Programmierung der elektrischen Paramenter, z. B. der Pegel des Ausgangssignals, die Anzahl der Impulse pro Umdrehung oder die Nullimpulsbreite. www.sick.de KOMPATIBLE MOTORLOSE ANTRIEBE VON SMC Weil sich viele Transportaufgaben in Industrieanlagen mit elektrischen Antrieben lösen lassen, bietet SMC Pneumatik die Antriebe der Serien LEFS, LEFB, LEJS und LEY(G) auch ohne eigenen Motor an. Diese sind mit Motoren von 14 Herstellern kompatibel, z. B. Siemens, Panasonic, Mitsubishi und Rockwell. So können vorhandene Motoren- und Steuerungstechnik sowie Ersatzteile weiter genutzt werden. Die Serie LEFS mit Kugelumlaufspindel kann horizontale Nutzlasten bis 85 kg aufnehmen. LEFB ist riemengetrieben, bietet eine hohe Geschwindigkeit und eine extrem hohe Beschleunigung, was sehr schnelle Taktzeiten ermöglicht. Die LEY-Antriebe mit korrosionsfestem Edelstahl-Gehäuse und spritzwassergeschütztem Innenleben halten aggressiven Reinigungsmitteln stand. Die Antriebe der Serie LEJ sind mit einer doppelten Linearführung ausgestattet, die exzentrische Lasten aufnimmt und Abweichungen verringert. Die Serie LEJS mit Kugelumlaufspindeln bietet eine hohe Steifigkeit. www.smc.de Dynamische Antriebsaufgaben mit häufigem Start-Stopp- und Reversierbetrieb, bei denen eine absolute Positioniergenauigkeit im Vordergrund steht, sind ihr Metier. SCHMIDT-KUPPLUNG GmbH www.schmidt-kupplung.com

AUSGABE