Aufrufe
vor 1 Woche

DER KONSTRUKTEUR 4/2021

  • Text
  • Bremsen
  • Antriebstechnik
  • Maschine
  • Anwendungen
  • Komponenten
  • Einsatz
  • Maschinen
  • Smarte
  • Produkte
  • Konstrukteur
DER KONSTRUKTEUR 4/2021

KONSTRUKTIONSELEMENTE

KONSTRUKTIONSELEMENTE Filter auf einem öffentlichen Platz in Korea: Auch hier entsprechen die Verbindungslösungen allen relevanten Standards und Richtlinien PRODUKTE UND ANWENDUNGEN NICHT NUR SCHADSTOFFE, AUCH VIREN HERAUSFILTERN Mit den Produkten zur Reinigung der Luft von Schadstoffen wie Feinstaub und Stickstoffdioxid an diversen internationalen Standorten ist die Arbeit von Mann+Hummel aber noch nicht am Ende. Denn durch die Covid-19-Pandemie erhöht sich auch die Nachfrage nach Filtersystemen für die Virenbekämpfung. Eine entsprechende Entwicklung, die mobile Luftfilteranlage Tri- Kleen 500UV, gibt es zwar von der US-Abteilung schon seit längerem, jedoch fristete sie lange Zeit ein Nischendasein im Medizinsektor. Seit Beginn dieses Jahres stieg die Nachfrage nach entsprechenden Lösungen an. Mann+Hummel hat mit den antiviralen Luftreinigern Ourair SQ 2500 und Ourair TK 850 weitere Systeme zur Reduzierung des Infektionsrisikos in Innenräumen entwickelt. Die in den mobilen Luftreinigern verbauten Hepa-H14-Filter sind in der Lage, mehr als 99,995 % der Viren, Bakterien und Mikroorganismen sicher aus der Luft zu filtern. Zuletzt hat eine Studie des Karlsruher Instituts für Technologie in einem Klassenzimmer die Wirksamkeit der Geräte bestätigt. Aufgrund der jahrzehntelangen Erfahrung im Bereich Reinräume und Operationssäle ist es dem Unternehmen zudem gelungen, Hepa-Filter für die Um- und Aufrüstung bestehender Klima- und Lüftungsanlagen zu entwickeln, die nur einen geringen Anstieg des Differenzdrucks aufweisen, so die Nachrüstung ermöglichen und die Betriebskosten der Anlagen sogar auf einem Vor-Corona-Niveau halten. Für Außenbereiche wie in Innenstädten hat der Einsatz dieser mobilen Virenfilteranlagen keine besondere Bedeutung, sagt Dr. Christoph Schulz. „Im öffentlichen Raum verteilen sich die Aerosole so schnell, dass eine Filterung wenig Sinn ergibt.“ Dafür sind die Virenfilter jedoch ideal für den Einsatz in Büros, Klassenräumen, Arztpraxen oder Geschäften. „Mit unserer Filtrationstechnologie können wir einen aktiven Beitrag dazu leisten, die Menschen vor Luftverschmutzung und vor Viren zu schützen. Das macht uns sehr stolz. Wir sind froh, dass wir mit Lapp einen zuverlässigen Partner für die Verbindungslösungen haben, der es uns einfach macht, unsere Produkte weltweit zu vertreiben“, sagt Dr. Christoph Schulz. Bilder: MANN+HUMMEL, U.I. Lapp GmbH www.lappkabel.de EINE LÖSUNG FÜR ALLE NORMEN An vielbelebten Plätzen oder auch in öffentlichen Gebäuden wie Flughäfen oder Bahnhöfen ist Brandschutz von höchster Wichtigkeit. Das Ausbreiten von Bränden zu vermeiden und so Menschen und Sachwerte zu schützen, ist aber ebenso in der Industrie von Bedeutung. Flammwidrige Kabel zur Spannungsversorgung und Signalübertragung finden daher auch im Maschinen- und Anlagenbau ihren Einsatz. Dabei müssen jedoch von Land zu Land unterschiedliche Normen beachtet werden. Eine Verbindungslösung für den weltweiten Einsatz, die alle Normen erfüllt, ist hier gefragt. INGA RONSDORF, Redakteurin 36 DER KONSTRUKTEUR 2021/04 www.derkonstrukteur.de

KONSTRUKTIONSELEMENTE ZUVERLÄSSIGE DATENÜBERTRAGUNG IM INDUSTRIAL ETHERNET Escha hat zwei Serien von Leitungen herausgebracht, die auf Industrial- Ethernet- und Ethercat-Applikationen ausgerichtet sind. Für Anwendungen mit geringer mechanischer Beanspruchung wurde die PVC-Leitung S5200 entwickelt. Sie ist PNO-konform und eignet sich für Applikationen, in denen es nicht auf Schleppketten- und Torsionseigenschaften ankommt. Alle Komponenten mit dieser Leitungsqualität erfüllen die Dichtigkeitsanforderungen der Schutzklassen IP67 und IP68. In vielen Ethercat-Applikationen ist mittlerweile eine Leitungsqualität mit gelbem Außenmantel vorgeschrieben, z. B. in der Automobilfertigung. Für diesen Bereich gibt es die Leitung S1329. Sie erfüllt die Echtzeitanforderungen nach IEC 61158. Aufgrund ihres flexiblen Aufbaus ist sie schleppkettentauglich und hält über 5 Mio. Biegezyklen stand. Beide Serien garantieren eine industrietaugliche Datenübertragung nach Cat.5e und umfassen M8-, M12- und RJ45-Steckverbinder. www.escha.net ETHERNET-TEILNEHMER KOMPAKT VERNETZT Unmanaged Switches von Murrelektronik kommen zum Einsatz in hochentwickelten Roboterzellen von HandlingTech. Dort leisten die 8-Port- und 16-Port-Switches einen wichtigen Beitrag zur kompakten Vernetzung von Ethernet-Teilnehmern. Aktuell werden vorwiegend Emparro-Schaltnetzteile eingesetzt, auch bei den E/A-Verteilern im Schaltschrank werden Produkte von Murrelektronik eingesetzt. Derzeit fassen I/O-Systeme der Baureihe Cube20S die kompletten digitalen Ein- und Ausgänge in einer Zelle zusammen und bringen sie in den Feldbus. Die kompakten Xelity-Switches mit Spannungsversorgung über Push-In-Klemmen werden in Neuanlagen, aber auch in älteren Modellen verbaut. In Standard-Roboterzellen von HandlingTech sind heute je zwei Xelity-Switches vorgesehen, um Ethernet und Profinet zu trennen. Bei großen Datenmengen kommen die Unmanaged Switches Tree16 TX zum Zuge. Gerade bei Sondermaschinen werden die starken Gigabit-Ports der Unmanaged 16-Port-Switches gebraucht. www.murrelektronik.de EXTERNE ZERTIFIZIERUNG BESIEGELT RUNDUM-SICHERHEIT Ein komplett geschlossenes Edelstahlgehäuse rüstet die Industrie-Computer von Noax für härteste Bedingungen und den Dauereinsatz. Im Härtetest eines unabhängigen Instituts hielten die Computer einem der härtesten Reinigungsprozesse stand: Der Hochdruck- und Dampfstrahlreinigung nach der Schutznorm IP69K. Die Industrie-PCs können im Einsatz z. B. Hitze, Kälte, Staub, Dreck, Nässe oder Erschütterungen ausgesetzt sein. Ihr Edelstahlgehäuse hat keine Außenlüfter und Lüftungsschlitze. Selbst zwischen Touchdisplay und Gehäuse existiert keine Fuge. Dieser Rundum-Schutz garantiert Sicherheit für alle inneren Hightech-PC- Komponenten. Die Oberflächen der Industrie-PCs können mit bis zu 80 °C heißem Strahlwasser mit einem Wasserdruck von 100 bar gereinigt werden. Das ist z. B. in der Lebensmittelindustrie wichtig. Um den hohen Hygienevorschriften bei der Herstellung von Lebensmitteln gerecht zu werden, werden die Geräte dort mehrmals täglich gereinigt. www.noax.com TORSION GEPAART MIT HORIZONTALEN LINEARBEWEGUNGEN Die Ethernetleitung Etherline Robot PN Cat.5e von Lapp entspricht dem Typ-R-Standard für Profinet- Leitungen an Robotern. Die mechanischen Anforderungen an solche Leitungen sind hoch: 5 Mio. vertikale Torsionszyklen bei ± 180 ° pro Meter, 5 Mio. Zyklen in der horizontalen Schleppkette bei Beschleunigungen bis zu 10 m/s² und Geschwindigkeiten von 3 m/s über einen Verfahrweg von 5 m, zusätzlich 1 Mio. Biegungen im Wechselbiegetest nach EN 50396 bei einem Biegeradius von nur 7x Außendurchmesser. Die Profinet-Nutzerorganisation hat nun in Abstimmung mit der Automatisierungsinitiative der deutschen Automobilisten (Aida) die notwendige Spezifikation erarbeitet. Durch Füllelemente und Materialien wie dem robusten PUR-Außenmantel deckt die Leitung nicht nur die Anforderungen an die mechanische Belastung ab, sondern bietet auch eine UL-Konformität gemäß AWM Recognized. Diese ermöglicht einen Export als Bauteil in einer Maschine in den nordamerikanischen Markt. www.lappkabel.de www.derkonstrukteur.de DER KONSTRUKTEUR 2021/04 37

AUSGABE