Aufrufe
vor 1 Jahr

DER KONSTRUKTEUR 5/2015

DER KONSTRUKTEUR 5/2015

KONSTRUKTIONSELEMENTE

KONSTRUKTIONSELEMENTE Flexible, platzsparende Normalien Ausgleich von Schrägen und Höheneinstellung mit Gelenkschrauben Ein Normalienanbieter hat sein umfassendes Sortiment, zu dem u. a. auch Gelenkteller gehören, um platzsparende Gelenkschrauben erweitert, die direkt in die Grundfläche eingeschraubt werden können. Durch eine Gelenkkugel sind sie in der Lage, Schrägen auszugleichen und eignen sich für viele Anwendungsbereiche. Um präzise und zuverlässig produzieren zu können, ist der sichere Stand von Vorrichtungen, Maschinen und Anlagen unerlässlich. Die Lösung, damit Maschinen auch auf unebenen Untergründen sicher stehen, ist eine flexible Lagerung zum Beispiel mit schwenkbaren Füßen. Hierfür bietet die Erwin Halder KG die passenden Gelenkteller in unterschiedlichen Ausführungen und seit Kurzem auch flexible, vielfältig einsetzbare Gelenkschrauben. Schrägen einfach ausgleichen Bernd Janner, Vertriebsleiter von der Erwin Halder KG: „Die Gelenkteller lassen sich als Fuß- und Druckstücke verwenden. Das Kugelgelenk macht sie so flexibel, dass sie Schrägen zwischen Werkstück und Fläche mühelos ausgleichen können. Sie verfügen über einen Gewindebolzen, der mittels zwei Muttern zur Fixierung von Vorrichtungen, Maschinen und Anlagen in unterschiedlichen Höhen dienen kann.“ Die Gelenkteller sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich: mit Teller und Kugelelement aus brüniertem Vergütungsstahl oder rostfreiem Stahl 1.4305, darüber hinaus auch mit einem Teller aus Thermoplast und einem Kugelelement aus rostfreiem Stahl. Die maximale Belastbarkeit beim Vergütungsstahl beträgt 65 kN, beim rostfreien Stahl 52 kN. Die Thermoplast- Variante lässt sich unter Kräften von bis zu 25 kN und in einem Temperaturbereich zwischen -30 und +80 °C einsetzen. Neben der Variante mit Gewindebolzen gibt es die Gelenkteller auch ohne Bolzen, um eigene Schrauben, Gewindestangen oder ähnliches einsetzen zu können. Sämtliche Ausführungen sind in Gewindegrößen zwischen M 6 und M 24 erhältlich. Auf Anfrage sind auch Sonderausführungen realisierbar. „Eine noch höhere Sicherheit bieten unsere Gelenkteller mit Befestigungsbohrungen im Teller“, erklärt Bernd Janner. „Sie lassen sich mittels Schrauben im Untergrund fixieren, wodurch das Einsatzspektrum erweitert wird.“ Auch sie sind in Gewindegrößen zwischen M 6 und M 24 erhältlich, bestehen aus rostfreiem Stahl 1.4305 und halten statischen Belastungen von bis zu 52 kN stand. Hierbei kann der Anwender ebenfalls zwischen einer Ausführung mit und ohne Gewindebolzen wählen. Vielfältig einsetzbare Gelenkschrauben Die Erwin Halder KG hat nun auch Gelenkschrauben im Sortiment, die einfach und bequem in das Bauteil eingeschraubt werden können und auf diese Weise platzsparender als die Gelenkteller sind. Zudem lassen sich über das Außengewinde unterschiedliche Abstände ausgleichen. Angebrachte Schlüsselflächen und Innensechskant ermöglichen dabei eine leichte Montage der Gelenkschrauben. Die Ausführung aus brüniertem Vergütungsstahl ist mit bis zu 45 kN belastbar, die Variante aus rostfreiem Stahl mit maximal 36 kN. Der Anwender hat dabei die Wahl zwischen folgenden Größen: M 6, 8, 10, 12 und 16 bei der Gewindestange. „Die Gelenkschrauben sind so konstruiert, dass sie erlauben, Schrägstellungen bis zu einem Winkel von 15° auszugleichen“, so Bernd Janner. Zusätzlich zu ihrer Verwendung Für eine flexible Lagerung lassen sich die Gelenkteller und Gelenkschrauben verwenden als Druckstücke eignen sich die Gelenkschrauben zum Abstützen und Befestigen von Gehäusen in Schräglagen – durch ihre kompakte Bauweise auch als Scharniere in der Verbindungstechnik. Sowohl die Gelenkteller als auch die Gelenkschrauben können beispielsweise als einschraubbare Füße für Maschinen bei unebenem Boden dienen. www.halder.de 26 Der Konstrukteur 5/2015

KONSTRUKTIONSELEMENTE Gummi Formteile: flexible Vielfalt Parallel zum Ausbau seiner Kompetenzen auf dem Gebiet der Faltenbälge und Gleitbahnschütze hat das Unternehmen Höhl & Westhoff sein Know-how als Hersteller von Gummi-Formteilen aus zahlreichen unter - schiedlichen Elastomeren permanent erweitert. Der Hersteller fertigt Gummi - formteile und Faltenbälge nach Zeichnung und Muster oder entwickelt mit dem Anwender gemeinsam eine Lösung. Dabei wird die Größe des Werkzeugs auf die geforderten Stückzahlen abgestimmt. Basierend auf den möglichen Standardwerkstoffen NR, SBR, EPDM, NBR, CR, CSM, Silikon und Viton ist Höhl & Westhoff in der Lage, Sondermischungen für applikationsspezifische Anforderungen zu entwickeln, z. B. pilz- und schimmelbeständige oder elektrisch leitfähige Mischungen. Dabei vermag das Unternehmen auf der Grundlage seiner breiten Auswahl flexible Formteile zu realisieren, die hohe Anforderungen an die Beständigkeit gegen Witterungseinflüsse, Chemikalien, Kraftstoffe, Schmier- und Lösungsmittel sowie Ozon und UV-Strahlung aufweisen. www.faltenbalg.net Hochleistungswälzlager für die Bahntechnik Mit den aktuellen Generationen von Hochleistungswälzlagern für die Bahntechnik will NSK europäische Bahngesellschaften gewinnen, die die Geschwindigkeit und Effizienz ihrer Züge verbessern wollen. Die neuen Wälzlager für Traktionsmotoren sind mit keramischen isolierten Ringen zur Vermeidung von Elektrokorrosion ausgestattet. Zudem bietet der Hersteller Kegelrollenlager mit verstärkten Käfigen und eine neue Generation von Radsatzlagern an. Die Radsatzlager bestehen aus hochbelastbaren Spezialstählen und haben optimierte Dichtungen und Schmierungen. Mit den Produkten will NSK erreichen, dass sich die Wartungsintervalle der Lager an die der kompletten Radsätze angleichen. Die Radsatzlager liefert der Hersteller bereits u. a. für die Züge des britischen Intercity- Express-Programms (IEP). Für sie konnten die Service intervalle dem Hersteller zufolge auf mehr als 1,6 Mio. km erhöht werden. www.nskeurope.de Toleranzen bei Flanschdichtungen besser kompensiert Für den Einsatz in der Mobilhydraulik oder in Pressen bietet der Dichtungstechnikhersteller SKF Economos universelle Flanschdichtungen nach SAE-Spezifikationen aus hochentwickelten Polyurethanwerkstoffen an. Ein deutlicher Vorteil ist, dass die anwendungsspezifisch gefertigten Axialdichtungen bauteilbedingte Toleranzen bei Ventilblöcken und Rohrflanschen erheblich besser als Standardausführungen kompensieren können. Einerseits verliert dadurch ein kritischer Faktor bei der Fertigung dieser Hydraulikkomponenten an Bedeutung, zusätzlich werden Leckagen im Betrieb vermieden, die auf bestehenden Toleranzen beruhen. Die aus Ecopur-Werkstoffen gefertigten Flanschdichtungen eignen sich für Anwendungen mit Drücken von bis zu ca. 1000 bar und können im breiten Temperaturbereich von -20 bis 110 °C eingesetzt werden. Um bei Spaltbildung eine Extrusion der Dichtung zu vermeiden, sind auch Ausführungen mit Stützring möglich. www.skf.com WO WIR SIND IST VORNE Ihre Innovation bestimmt unser Tempo. Dabei ist uns keine Herausforderung zu schwer und kein Rennen zu schnell. Denn die Entwicklung von maßgeschneiderten Fertigteilen für Ihre Produktion ist die Disziplin, die wir täglich trainieren. Ob Kunststoffe, Standardprodukte oder individuelle Fertigteile – für viele Unternehmen sind unsere Produkte der entscheidende innovative Hauch zu Effizienz und Erfolg. Denn wir geben seit 60 Jahren den Takt an. www.murtfeldt.de Tel. +49 231 20609-0

AUSGABE