Aufrufe
vor 1 Jahr

DER KONSTRUKTEUR 5/2016

DER KONSTRUKTEUR 5/2016

ANTRIEBSTECHNIK I TITEL

ANTRIEBSTECHNIK I TITEL ist, geringer. Diese Eigenschaft ist für Gitec ebenfalls sehr wichtig, wie Roland Michel erläutert: „Unsere Maschinen sind häufig in Ländern im Einsatz, in denen die Luftfeuchtigkeit sehr hoch ist. Dort können die Kunststoffe schon bei der Lagerung quellen, was das Lagerspiel beeinflusst.“ Der Einsatz: von Bekleidung bis Airbag Die Maschine, die zurzeit im Technikum in Neu-Ulm arbeitet, ist mit elf Modulen zu je 128 Piezo-Aktuatoren ausgestattet. Da jedes Modul über zwei Lagerbuchsen gelagert wird, befinden sich 22 Iglidur-J3-Buchsen mit einem Durchmesser von 50 mm an jeder Achse. Mit den UniShed2-Maschinen zielt Gitec auf die klassischen Anwendungen von Jacquard-Webmaschinen wie Bekleidung, Heim textilien und – ganz besonders – technische Gewebe aus Polyester und Polyamid sowie GFK-/CFK-Materialien. Aktuell testet man in Neu-Ulm neue Wege der Airbag- Produktion. Roland Michel: „Bisher wurden die Airbagsäcke aus zwei Teilen zusammengenäht, die zuvor zurechtgeschnitten und beschichtet wurden. Mit der UniShed2 erproben wir jetzt das Weben von Hohlsäcken, die aus einem Stück entstehen. Das vereinfacht den Prozess deutlich.“ Bilder: Gitec GmbH, igus GmbH www.igus.de 03 Der Kunststoffspezialist igus hat sein Gleitlagerprogramm auf 16 Vollsortiment- Werkstoffe erweitert. Für jeden dieser Werkstoffe sind 110 Abmessungen bis 50 mm Durchmesser direkt ab Lager bestellbar STATEMENT Martina Bopp, Redakteurin Technik entwickelt sich weiter: vom manuellen Webstuhl zur automatisierten Lochkarten-Maschine, zur elektrisch gesteuerten Variante, zur harnischlosen Webmaschine, mit einem auf dezentralen Piezoaktoren basierenden Funktionsprinzip. Das betrifft natürlich nicht nur das System, sondern auch die Komponenten. Dabei geht es nicht nur um die Entwicklung hochkomplexer, mechatronischer Bauteile und Systeme. Auch an rein mechanischen Maschinenelementen, wie Gleitlagern, wird weiter gestrickt. 04 Jedes Modul (hier sind fünf pro Achse sichtbar) mit 128 Piezo-Aktuatoren ist mit zwei Gleitlager-Buchsen auf der oszillierenden Welle gelagert 05 Blick auf eine Lagerstelle 10 Der Konstrukteur 5/2016

ANTRIEBSTECHNIK Frequenzumrichter für alle gängigen Motortechnologien Danfoss-VLT-Umrichter steuern Standardasynchronmotoren, Permanentmagnet-Motoren sowie jetzt auch Synchronreluktanz- Motoren. Dabei machen sie die Inbetriebnahme so einfach wie bei einem Standardasynchronmotor. Denn sie bieten hilfreiche Funktionen wie eine automatische Motoranpassung, die den Motor ausmisst und damit die Motorparameter optimiert. Ihre speziell auf die jeweilige Motortechnologie angepassten Regelalgorithmen sichern die Erschließung der Effizienzvorteile der einzelnen Motortechnologien. Denn erst mit diesen Algorithmen lässt sich jeder Betriebspunkt auch bei wechselnden Lasten optimieren. Der Anwender spart so Energie und senkt seine Kosten durch die Steuerung aller Motortypen mit nur einem Frequenzumrichter. Dies vermeidet erhöhten Schulungsaufwand für Konstrukteure, Bediener sowie Wartungspersonal und verringert die Anzahl nötiger Ersatzteile und damit die Lagerkosten. Der Hersteller liefert mit dem Frequenzumrichter eine Lösung, die alle in der Industrie- und Gebäudeautomation gängigen Standardmotoren ansteuern kann. www.danfoss.de Torsionssteife Lamellenkupplungen mit API-Zulassung R+W Lamellenkupplungen der Baureihe LPA erfüllen die Anforderungen der API 610. Die doppelkardanischen Kupplungen sind mit Passfederverbindung erhältlich und wurden speziell nach den Richtlinien des American Petroleum Institute (API) konstruiert. Diese stellen allgemeine Standards für Applikationen in der Chemie und Petrochemie dar und werden weit über die USA hinaus angewandt. Aufgrund ihres fertig montierten und radial herausnehmbaren Zwischenstücks bietet die LPA-Modellreihe eine sichere und einfache Montage. Durch eine spezielle Fangsicherung werden überdies die Notlaufeigenschaften bei einem etwaigen Lamellenbruch gewährleistet. Lamellenkupplungen der LPA-Reihe sind in sechs verschiedenen Größen für Nenndrehmomente von 400 bis 12 000 Nm erhältlich und können je nach Größe mit Bohrungsdurchmessern von 23 bis 140 mm bezogen werden. In ihrer Wuchtgüte entsprechen sie mindestens der AGMA 9000 Klasse 9. Die torsionssteifen Kupplungen sind darüber hinaus in metrischen und auch in imperialen Versionen lieferbar. Sonderanfertigungen, wie z. B. in anderen Gesamtlängen oder für Spezialanwendungen nach API 671, sind zudem auf Anfrage möglich. www.rw-kupplungen.de THE HEARTBEAT OF INDUSTRY 4.0 Sind Sie bereit für die vierte industrielle Revolution? Bereit für intelligente Fertigungssysteme, die flexibel auf neue Anforderungen reagieren? Wir bewegen Produkte, Prozesse und Menschen, denn unsere Sensorlösungen und Systeme sind intelligent vernetzte Schrittmacher von Industrie 4.0. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie unser Herz auch Ihr Unternehmen belebt, besuchen Sie uns unter www.balluff.de/industrie-4.0 www.balluff.com

AUSGABE