Aufrufe
vor 1 Jahr

DER KONSTRUKTEUR 5/2016

DER KONSTRUKTEUR 5/2016

ANTRIEBSTECHNIK

ANTRIEBSTECHNIK Kupplungen mit erweitertem Einsatzbereich Gummimischung als Basis hochelastischer Antriebskomponenten Die hier vorgestellte Gummimischung hat vergleichbare dynamische Eigenschaften wie Natur-/Synthesekautschukmischungen und ist bis 120°C Umgebungstemperatur einsetzbar. Mit diesem Werkstoff können hochelastische und elastische Antriebskomponenten jetzt in einem erweiterten Einsatzbereich verwendet werden. Die neue Y-Mischung aus dem Hause Reich-Kupplungen vereint die positiven Eigenschaften der bisherigen Kautschukmischungen bei gleichzeitiger Eliminierung der unerwünschten Nebeneffekte. Standardmäßig verwendete Elastomere aus Natur-/Synthesekautschukmischungen, bei Reich als N-Mischung bezeichnet, können in einem Temperaturbereich von -40°C bis +80°C eingesetzt werden. Bei höheren Umgebungstemperaturen wird üblicherweise auf Silikonkautschuk zurückgegriffen, der bis +120°C, teilweise +130°C verwendet werden kann. Dieser wird bei Reich-Kupplungen als X-Mischung geführt. Allerdings weist Silikon wesentlich schlechtere mechanische Eigenschaften auf, so dass für Kupplungen in diesem Fall ein entsprechend großer Betriebssicherheitsfaktor bei der Auslegung berücksichtigt werden muss. Deshalb wird oft eine größere Kupplungsversion ausgewählt. Zudem ist der Werkstoff Silikon im Vergleich zum Naturkautschuk relativ hochpreisig. Die Mischung macht's Seit mehr als 20 Jahren hat Reich-Kupplungen daher ebenfalls seine temperaturstabilisierte Natur-/Synthesekautschukmischung als sogenannte T-Mischung erfolgreich im Einsatz. Diese hat nahezu identische mechanische Eigenschaften vergleichbar zum Standard, der Temperatureinsatzbereich geht jedoch von -25°C bis +100°C. Nun konnte mit der Y-Mischung die Temperaturbeständigkeit noch einmal gegen- über der T-Mischung verbessert werden, ohne dabei eine niedrige Materialfestigkeit in Kauf zu nehmen. Die Y-Mischung verfügt über eine besonders hohe Wärmebeständigkeit unter Betriebsbedingungen von -25°C bis +120°C. Das Material hat eine ausgezeichnete Beständigkeit gegen UV-Licht und Ozon, aggressive Medien wie Chemikalien, Heißwasser und Wasserdampf. Gegen Das Elastomer ist sowohl für druck- als auch scherbelastete Bauformen einsetzbar Öle und Benzin ist die Beständigkeit vergleichbar zu den bekannten Natur-Synthesekautschukmischungen. Im ersten Schritt wurde die Y-Mischung in einer Shorehärte von 65 ShA unter der Bezeichnung NY entwickelt, um einen großen Einsatzbereich der im Markt befindlichen kritischen Applikationen abzudecken. Den Entwicklern war es dabei wichtig höchste aktuelle Umweltanforderungen zu erfüllen. Über die herrschenden Umweltrichtlinien hinaus verfolgt Reich-Kupplungen dabei seine selbst gesetzten Ziele im Rahmen der ISO 14001 Umweltzertifizierung. Bewährt in Erprobung und Einsatz Nach umfangreicher Qualifizierung und Erprobung der technischen Daten auf den hausinternen Prüfständen ist die NY- Mischung nun für die verschiedensten Kupplungstypen im Hause Reich-Kupplungen verfügbar. Aufgrund der guten Festigkeitswerte ist das Material sowohl für druck- als auch scherbelastete Bauformen einsetzbar. Für die hochelastische, steckbare Gummischeibenkupplung Arcusaflex, für die hochelastische Gelenkwellen-Vorschaltkupplung Arcusaflex-VSK und die hochelastische torsionsoptimierte Kupplung TOK stellt die NY-Mischung damit eine Ergänzung zu den bestehenden Elastomeren dar. Selbstverständlich kann die NY-Mischung auch für jegliche kundenindividuelle Lösung verwendet werden. Mittlerweile sind hunderte Kupplungen in verschiedensten Anwendungen erfolgreich im Feld verbaut worden. Dabei sind die Kupplungen härtesten Bedingungen ausgesetzt, sei es in Kompressoren in der Wüste, Brechern mit extremen Stoßbelastungen, Generatoranlagen mit minimaler Einbaulänge, BHKWs mit vielen Start- Stopp-Vorgängen oder Verteilergetrieben mit unzureichend belüftetem Kupplungseinbauraum. Bei diesen temperaturkritischen Applikationen konnte durch den Einsatz von NY die Standzeit um ein vielfaches verbessert werden. www.reich-kupplungen.com 20 Der Konstrukteur 5/2016

ANTRIEBSTECHNIK Wartungsfreie Präzisions-Schrittschaltgetriebe Destaco hat eine neue Serie von Schrittschaltgetrieben eingeführt. Die Camco HDE- und MDE-Serie ist besonders geeignet für den Dauereinsatz in Anlagen der Automobilindustrie und in Verpackungsmaschinen. Die Getriebe bieten einen wartungsfreien Betrieb von bis zu fünf Jahren. Hohe Nenndrehmomente von 8350 bis 27 500 Nm ermöglichen hohe Zuladungen bei großer dynamischer Belastung. Die Getriebe sind mit SEW- und Nord-Antriebspaketen lieferbar. Sie verfügen über eine große mittige Öffnung zur Durchführung von Kabeln und Leitungen in das Zentrum des Drehtellers oder zur Positionierung von zusätzlichen Vorrichtungselementen. Die dynamische Axialbelastung beträgt 3200 bis 14 445 kg. Die Schrittschaltgetriebe der HDE-Serie haben ein Flexmontage-Gehäuse, das sich an Höhen- und Breitenanforderungen der Fertigungslinie anpassen lässt. Die Serie ist sowohl mit Drehstrom-Bremsmotoren als auch mit Servo-Antriebspaketen erhältlich. Die MDE-Serie hat eine geringe Bauhöhe und bietet durch Schnellzugriff vor Ort auswechselbare Laufrollen. www.destaco.com Magnetische Direktantriebe in neuen Ausführungen Die Pimag-Voice-Coil-Linearantriebe von PI stehen jetzt in drei Varianten zur Verfügung. Sie können nicht nur für Bewegungen, sondern auch zur Krafterzeugung verwendet werden. Geeignet sind die magnetischen Direktantriebe für Stellwege bis 10, 15 oder 20 mm. Sie erreichen Geschwindigkeiten bis 750 mm/s. Der integrierte optische Linearencoder für die direkte Positionsmessung bietet eine Auflösung bis 0,01 µm. Ein optionaler Kraftsensor ermöglicht das Aufbringen definierter Kräfte bis 10 N mit einer Auflösung bis 1 mN. In Kombination mit einem digitalen Controller lassen sich so Aufgaben im Automatisierungsverbund lösen, die schnelle, sub-mikrometergenaue Positionierung und geregelte Aktorkraft erfordern, z. B. beim Test von Sensoren oder Bedienelementen. Die Anwendungsmöglichkeiten reichen von der Halbleiterfertigung, Biotechnologie und Medizintechnik über Kippspiegel-, Dosier-, Prüf- und Fokussieranwendungen bis zur Photonik und Weltraumtechnik. www.pi.de Antriebseinheiten: höheres Spitzendrehmoment und längere Lebensdauer Die Units der Baureihe SHG von Harmonic Drive sind Weiterentwicklungen der Units HFUS-2UH, -2SO und -2SH und zeichnen sich durch ein 30 % höheres Spitzendrehmoment sowie eine 40 % längere Lebensdauer aus. Die Units sind in zehn Baugrößen mit DICHTUNGSTECHNIK PREMIUM-QUALITÄT SEIT 1867 COG SETZT ZEICHEN: Werkstoffkompetenz zum Quadrat. Untersetzungen zwischen 50:1 und 160:1 erhältlich und decken einen breiten Drehmomentbereich von 23 bis zu 3419 Nm ab. Zu den zentralen Merkmalen der Baureihe zählen ihre Spielfreiheit, die kompakte, leichte Bauform sowie ihre lebenslange Präzision. Darüber hinaus ermöglicht das integrierte kippsteife Abtriebslager die direkte Anbringung hoher Nutzlasten ohne weitere Abstützung und erlaubt so eine einfache und platzsparende Konstruktion. Die große zentrale Hohlwelle als herausragendes Merkmal der Harmonic Drive Baureihe SHG wurde für die Units SHG-2UH und -2SH beibehalten. Als Alternative ohne Hohlwelle wurde für die direkte Motoranbindung die Unit SHG-2SO entwickelt. Die Simplicity Units SHG-2SO und -2SH sind besonders kurz bauend und zeichnen sich durch ihr geringes Gewicht aus. Präzisions-O-Ringe aus eigener Entwicklung und Fertigung. www.harmonicdrive.de www.COG.de Der Konstrukteur 5/2016 21

AUSGABE