Aufrufe
vor 5 Monaten

DER KONSTRUKTEUR 5/2018

DER KONSTRUKTEUR 5/2018

ROBOTIK BEWEGUNG IN

ROBOTIK BEWEGUNG IN SECHS FREIHEITSGRADEN „WIR HABEN UNSERE ANTRIEBS- UND ENTWICK- LUNGSEXPERTISE IN DER ROBOTIK UNTER BEWEIS GESTELLT“ Pierre Marcel, Electronic Development Engineer, Sonceboz Unsere Hexapod-Prototypen zeigen, was im Bereich Robotik und weit darüber hinaus bei Sonceboz noch möglich ist. Unsere Vision hat sich damit bestätigt: Kompetenz, Werte, Engagement, Innovation, Vertrauen und Mut zu Neuem führen letztlich zum Ziel. Unseren Partnern gibt das Robotikprojekt einen Eindruck, wie sich gerade auch bei konzeptionellen Prototypen die „time-to-market“ deutlich verbessern lässt. www.DerKonstrukteur.de Das sechsachsige Vorführmodell ist aufgebaut wie ein typischer Hexapod, der Bewegungen in allen sechs Freiheitsgraden ermöglicht. Davon sind drei translatorisch und drei rotatorisch, wie in sogenannten Stewart- oder auch Gough-Plattformen, die üblicherweise in der Robotik oder als aktuatorische Antriebe in Fahr- oder Flugsimulatoren im Einsatz sind. Die Multi-Aktuatoren verwenden dabei einen gemeinsamen CAN-Bus. Das Ergebnis war für die Messe sehr anschaulich, doch der Weg dahin nicht einfach. Eine Herausforderung für die Software-Experten: Sie sollten nicht nur auf einer ausschließlich mechanikbasierten Logik aufbauen, sondern im gesamten System und ganzheitlich denken. Bis dahin hatte Sonceboz nur Erfahrung darin, einzelne dezentralisierte Aktuatoren zu steuern. Eine Software zur Ansteuerung mehrerer Motoren sollte nun programmiert werden und als Teil der Steuerung die Positions- und Geschwindigkeitsdaten für die Achsen verwalten. Sie agiert auf der Grundlage eines geometrischen Modells und erlaubt die Synchronisation der Motoren – so wie etwa ein Dirigent sein Orchester leitet. Damit der Hexapod schnell arbeitet, rufen die Algorithmen der Software vorkalkulierte Punkte einer Matrix ab. Eine Weiterentwicklung zu einer noch leistungsfähigeren sechsachsigen Plattform ist schon vorgesehen. Sie soll das Gewicht einer Person tragen. Diese Plattform wird dann für die weitere Entwicklung von Prototypen für die Robotikkonzepte von Sonceboz genutzt werden. Eine technische Ressource während dieses Projekts war das Open Innovation Zentrum, das Sonceboz erst vor kurzem mit der EPFL (École Polytechnique Fédérale de Lausanne) eröffnet hatte. In Zusammenarbeit mit der EPFL werden jetzt Forschungsprojekte in den Bereichen Mechanik, Mikrotechnik und Robotik durchgeführt. Mit der technischen Unterstützung von der EPFL als Partnerin mit hoher Forschungskompetenz konnten die Ingenieure die Effizienz erhöhen und in der kurzen Zeit ein Vorführmodell entwickeln. So war Sonceboz in der Lage, durch ein kleines eigenständiges Innovationsteam mit modernen Managementmethoden in kurzer Zeit zwei Prototypen zu präsentieren. Bilder: Sonceboz www.sonceboz.com IMPRESSUM SPECIAL erscheint 2018 im 49. Jahrgang, ISSN 0344-4570 Redaktion Chefredakteur: Dr. Michael Döppert (md), M.A. Tel.: 06131/992-238, E-Mail: m.doeppert@vfmz.de (verantwortlich für den redaktionellen Inhalt) Stv. Chefredakteurin: Dipl.-Ing. (FH) Martina Heimerl (mh), Tel.: 06131/992-201, E-Mail: m.heimerl@vfmz.de Redakteurin: Dipl.-Geogr. Martina Laun (ml), Tel.: 06131/992-233, E-Mail: m.laun@vfmz.de Redaktionsassistenz: Doris Buchenau, Tel.: 06131/992-329, E-Mail: d.buchenau@vfmz.de, Melanie Lerch, Petra Weidt, Ulla Winter (Redaktionsadresse siehe Verlag) Gestaltung Mario Wüst, Anette Fröder, Anna Schätzlein, Sonja Schirmer Chef vom Dienst Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Anzeigen Oliver Jennen, Tel.: 06131/992-262, E-Mail: o.jennen@vfmz.de Andreas Zepig, Tel.: 06131/992-206, E-Mail: a.zepig@vfmz.de Helge Rohmund, Anzeigenverwaltung, Tel. 06131/992-252, E-Mail: h.rohmund@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 48: gültig ab 1. Oktober 2017 Leserservice: vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 13,50 (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement: Inland: € 95,- (inkl. Versandkosten) Ausland: € 111,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. Verlag Vereinigte Fachverlage GmbH Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@engineering-news.net, www.engineering-news.net Handelsregister-Nr.: HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteuer-ID: DE149063659 Ein Unternehmen der Cahensly Medien Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Gesamtanzeigenleiterin: Beatrice Thomas-Meyer Tel.: 06131/992-265, E-Mail: b.thomas-meyer@vfmz.de (verantwortlich für den Anzeigenteil) Vertrieb: Lutz Rach, Tel.: 06131/992-200, E-Mail: l.rach@vfmz.de Druck und Verarbeitung Limburger Vereinsdruckerei GmbH, Senefelderstraße 2, 65549 Limburg Datenspeicherung Ihre Daten werden von der Vereinigten Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD-ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. 50 DER KONSTRUKTEUR 5/2018

VORSCHAU IM NÄCHSTEN HEFT: 6/2018 ERSCHEINUNGSTERMIN: 12. 06. 2018 • ANZEIGENSCHLUSS: 25. 05. 2018 01 02 03 01 Spielfreie Ausgleichskupplungen mit individuell in der Länge angepassten Zwischenwellen können problemlos größere kundenspezifische Wellenabstände überbrücken. Bild: Orbit Antriebstechnik 04 DER DIREKTE WEG IM INTERNET www.DerKonstrukteur.de ALS E-PAPER www.engineering-news.net REDAKTION m.doeppert@vfmz.de WERBUNG a.zepig@vfmz.de IN SOZIALEN NETZWERKEN www.Facebook.com/DerKonstrukteur www.twitter.com/derkonstrukteu 02 Greifen, Drehen, Schwenken, Ablegen und wieder in die Ausgangsposition zurückführen – Low-Cost-Robotik Baukasten macht Automatisierung besonders einfach. Bild: Igus 03 Echtzeitfähige Weg- und Winkelmesssysteme stellen Positionsinformationen innerhalb von Mikrosekunden zur Verfügung, weshalb sie als Feedbacksysteme in elektrischen Antriebsachsen bestens geeignet sind. Bild: Balluff 04 Mitte des letzten Jahrhunderts wurden die ersten induktiven Näherungsschalter vorgestellt. Die neueste, intelligente Generation erlaubt heute das Messen und Schalten mit einem Sensor. Bild: Pepperl+Fuchs (Änderungen aus aktuellem Anlass vorbehalten) DER KONSTRUKTEUR 5/2018 51

AUSGABE