Aufrufe
vor 1 Jahr

DER KONSTRUKTEUR 6/2015

DER KONSTRUKTEUR 6/2015

KONSTRUKTIONSELEMENTE

KONSTRUKTIONSELEMENTE Leichte Gummikabel für den rauen Einsatz Gummikabel der Alinduflex-Serie von TKD für raue Einsätze im Outdoor-Bereich sind besonders leicht. Statt Kupfer kommen hochflexible Aluminium-Leitern zum Einsatz, die bis zu 60 % Gewichtsersparnis bringen. Die Gummi-Materialien der Ummantelung haben eine hohe Ozon-, UV-, Temperatur- und Ölbeständigkeit und sind so für Einsätze auf Kränen, Förderanlagen oder in Maschinen gerüstet. Aluminium hat gegenüber Kupfer eine geringere Leitfähigkeit. Um diese auszugleichen, lassen die Werkstoffe der Kabel eine höhere Temperatur von 90 °C am Leiter zu, so dass beim Wechsel von den Standard-Gummileitungen der H07RN-F Reihe keine Vergrößerung des Leiterquerschnitts erforderlich ist. Die Baureihe umfasst ein- und mehradrige Leitungen. Einadrig gibt es sie mit Querschnitten von 10 bis 400 mm². Das Spektrum bei den 4- und 5-adrigen Varianten reicht von 10 bis 120 mm². Optional gibt es die Leitungen auch halogenfrei. www.tkd-kabel.de Individuell modifizierbare ABS-Gehäuse Wöhr erweitert sein Gehäuseprogramm um die Kunststoffserie GH02KS016. Die Gehäuse aus ABS können in einem Temperaturbereich von -20 °C bis +90 °C eingesetzt werden und sind gemäß UL94-HB flammhemmend. Sie können beispielsweise als Verguss- oder Elektronikgehäuse eingesetzt werden. Zwei vorgefertigte Kabelausbrüche mit einem maximalen Kabeldurchmesser von 3 mm können mit einem einfachen Schnitt herausgetrennt werden. Alternativ können die Gehäuse mit angegossenen Wandlaschen direkt an die Wand montiert werden. Die Schutzart beträgt geschlossen IP 40, mit Kabelausbrüchen IP 20. Die Gehäuse sind zwölf verschiedenen Größen verfügbar. Standardmäßig sind sie in den Farben weiß, schwarz, orange oder rot erhältlich, andere Farben können auf Anfrage realisiert werden. Weitere mögliche Modifikationen sind zum Beispiel passende Folientastaturen, mechanische Bearbeitung, Eingabesysteme oder Oberflächenveredelung. www.woehrgmbh.de Neue Generation energieeffizienter Kühlgeräte Unter dem Namen Blue e+ bringt Rittal eine neue Kühlgeräte generation auf den Markt. Um die Energieeffizienz zu erhöhen, verwendet der Hersteller ein Hybridverfahren. Dieses arbeitet mit einer Kombination aus einem Kompressor-Kühlgerät und einer Heat Pipe, die für eine passive Kühlung sorgt. Der Kompressor kommt nur zum Einsatz, wenn die passive Kühlung nicht ausreicht. Wesentlichen Einfluss auf die Wirkungsgradsteigerung hat die Regelstrategie für den Hybridbetrieb. Dieser ist auf Energieeffizienz im Teillastbetrieb optimiert. Auch die Energieeffizienz der reinen Kompressor- Kühlung der neuen Geräteserie ist hoch. Zum Einsatz kommen DC-Motoren sowohl bei den Lüftern als auch beim Kompressor. Dank der Inverter-Technologie, mit der über eine Spannungsregelung die Drehzahl von Kompressor und Lüfter eingestellt werden kann, wird immer exakt die Kühlleistung zur Verfügung gestellt, die aktuell benötigt wird. Der Energieverbrauch sinkt dadurch gegenüber einer herkömmlichen Lösung um bis zu 75 %. Achema 15.-19.06.2015 Halle/Stand 6.1/ B57 www.rittal.de 26 Der Konstrukteur 6/2015

KONSTRUKTIONSELEMENTE Neue Produktvarianten des sicheren Schutztürsystems PSENslock von Pilz Pilz erweitert das Schutztürsystem PSENslock um zwei Produktvarianten: Zur Verfügung steht nun eine neue Variante, die erweiterte Diagnosefunktionen bietet, sowie eine weitere Variante, die ein Schalten von OSSD-Ausgängen (Output Signal Switching Device) unabhängig von der Zuhaltung ermöglicht. PSENslock bieten so entweder eine schnellere Diagnose oder ein Plus an Gestaltungsfreiheit, je nach Aufgabenstellung. PSENslock bietet sichere Schutztürüberwachung mit elektromagnetischer Prozesszuhaltung für Türen, Klappen und Hauben in einem kompakten Produkt.Die neue Variante mit erweiterter Diagnosefunktion hat vor allem in Anwendungsbereichen, in denen mehrere PSENslock zum Einsatz kommen, einen zusätzlichen Nutzen: Der Anwender erkennt sofort, an welcher Stelle eine Zuhaltung, z. B. aufgrund von Verschmutzung, nicht aktiviert worden ist. Dies spart Zeit, da im Fehlerfall eine schnellere Diagnose möglich ist. Die zweite neue Variante des sicheren Schutztürsystems ermöglicht ein Schalten der OSSDs (Output Signal Switching Device), unabhängig vom Zustand der Zuhaltung. Dies verspricht dem Anwender höhere Flexibilität und mehr Gestaltungsspielraum bei der Umsetzung seiner Applikation. Dabei sind PSENslock für Anwendungen bis PL e nach EN ISO 13849-1, SIL 3 nach EN/IEC 62061 ausgelegt. www.pilz.de Dichte Schließsysteme für Koffer-Gehäuse Gehäuse-Systeme für mobile Applikationen müssen oft sicher und absolut dicht verschließbar sein. Santox erfüllt diese Forderung mit neu entwickelten Schließsystemen für die Kofferfamilie S4000. Die Schlösser gewährleisten einen hohen Anpressdruck bei leichter Bedienung. Sie nutzen dazu in einer 90 °Drehbewegung den „Schiefe-Ebene- Effekt". Darüber hinaus sind die Schließsysteme –alternativ auch mit TSA- Schließung – so konstruiert, dass ein barrierefreier, ergonomischer Zugang zu allen Bedienebenen möglich ist: In der Offen- Stellung sind die Schlösser plan eben mit der Frontplatte, so dass weder Handgelenke noch Manschetten an scharfe Kanten stoßen können. www.santox.com igus ® meine-kette ... chainflex ® hält ... News ´15 ... Weltneuheit für Industrie 4.0 ... chainflex ® CAT7-Leitung für e-ketten ® Neueste Ethernettechnologie für Energieketten. Getestet mit über 40 Mio. Hüben im größten Testlabor der Branche. Ohne Mindestbestellmenge ab Lager lieferbar, und wie bei allen chainflex ® -Leitungen jetzt mit 36 Monaten Garantie. Diese und viele weitere motion plastics ® -News finden Sie online auf igus.de/neu igus ® GmbH Spicher Str. 1a 51147 Köln Tel. 02203-9649-800 info@igus.de 40 Mio. Hübe bereits getestet. plastics for longer life ® Besuchen Sie uns: GIFA - Halle 12 Stand D44 Igus+Messe.indd 1 Der Konstrukteur 07.05.2015 6/2015 14:24:2027

AUSGABE