Aufrufe
vor 1 Jahr

DER KONSTRUKTEUR 6/2017

DER KONSTRUKTEUR 6/2017

HYGIENIC DESIGN

HYGIENIC DESIGN VIELSEITIGKEIT SCHLÄGT VIELFALT SPECIAL Sie zeigt Spitzenwerte in puncto Verschleißfestigkeit, chemischer Beständigkeit und Rückstellvermögen, Betriebssicherheit und Standzeit – die Werkstoff-Famile Nobrox für den Einsatz in Dichtelementen und in anderen technischen Bauteilen. Aufgrund ihres Eigenschaftsprofils ermöglicht sie unter anderem die Reduktion der Werkstoffvielfalt. In lebensmittelverarbeitenden Maschinen finden sich vermehrt polymere Komponenten, beispielsweise Schläuche, Abdeckungen oder Gehäuse, aber auch stark beanspruchte Konstruktionselemente wie Dichtungen, Abstreifer, Führungen und Kolben. Als kostengünstige Alternative macht der Einsatz von Kunststoffen an vielen Stellen auch als Metallsubstitution Sinn. Die technischen Anforderungen an Temperatur- und Strukturfestigkeit können in der Regel durch entsprechende Kunststoffauswahl abgebildet werden. Normalerweise werden zur Abdeckung unterschiedlicher Anforderungen verschiedene, maßgeschneiderte Werkstoffe eingesetzt. Jeder dieser Werkstoffe muss darüber hinaus in Einklang mit den gesetzlichen Richtlininen für Lebensmittelanwendungen stehen, was einen hohen Dokumentations- und Prüfaufwand zur Folge hat. Nobrox W6101 bietet hier neue Möglichkeiten, einem Großteil der marktspezifischen Herausforderungen gerecht zu werden und so die Werkstoffvielfalt zu begrenzen. Das Material ist beständig gegen die gängigen Medien in der Lebensmittelindustrie, FDA-konform, entspricht der Anforderungen der Verordnungen (EG) Nr. 1935/2004 und (EU) Nr. 10/2011 und hat Trinkwasserfreigabe nach NSF 61. FUNKTIONSINTEGRATION Nobrox kann aufgrund seines mechanischen Eigenschaftsbildes zwischen thermoplastischen Werkstoffen wie Polyamiden und PEEK sowie deren Derivaten eingeordnet werden. Gegenüber gängigen polymeren Werkstoffen in der Lebensmittelindustrie ergeben sich jedoch entscheidende Vorteile. Eine aus technischer und ökonomischer Sicht sinnvolle Substitution branchenüblicher Werkstoffe wie PEEK, PA, POM, PTFE, UHMW-PE, TPE U oder verschiedener Elastomere ist in einem breiten Anwendungsfenster möglich. Nobrox eignet sich sowohl für den Einsatz in Form von dynamischen Dichtungen oder Abstreifern als auch für verschiedenste andere technische Bauteile, z. B. Kolben, Führungen oder Getriebekomponenten. Auch die funktionelle Integration – die Integration von Dichtung, Abstreifer oder Führung in einen Kolben – und eine damit verbundene Reduktion der Komponentenanzahl ist möglich. Mit sinkender Komponentenanzahl reduzieren sich auch der Montageaufwand sowie Schnitt- und Fügestellen der Konstruktion. Diese bergen die größte Gefahr von Verschmutzungen und Agglomeraten aus Lebensmittelrückständen oder Mikroorganismen. Die in der Regel schwere Zugänglichkeit von engen Spalten (z. B. vor Dichtungsnuten, Stoß- und Fügestellen) spiegelt sich in langen und teuren Reinigungszyklen wider. Hier liegt der Ansatz folglich darin, den Ursachen und Risiken durch Werkstoffkompetenz in Kombination mit intelligenter Konstruktion entgegenzuwirken, anstatt die Folgen durch exzessive Reinigung mit immer aggressiveren Medien zu bekämpfen. Besonders in Haushaltsgeräten spiegelt sich eine reduzierte Komponentenanzahl in benutzerfreundlicher Handhabung wieder. Die oft notwendige Teildemontage der Geräte zu Instandhaltungs- und Reinigungszwecken wird erleichtert. VERSCHLEISSFEST Bewegte Maschinenelemente, wie Dichtungen, Abstreifer oder Führungen, arbeiten in der Regel unter hoher tribologischer Beanspruchung im Trockenlauf oder bei Mangelschmierung. Hohe Lebensdauerforderungen machen daher den Einsatz verschleißfester Werkstoffe unabdingbar. Die Verwendung von Schmierstoffen ist oftmals nicht möglich oder muss vermieden werden. Die ausgezeichnete Verschleißfestigkeit und Kriechbeständigkeit von Nobrox ist durch entsprechende Versuchsergebnisse belegt. www.parker.com 56 DER KONSTRUKTEUR 6/2017

HYGIENIC DESIGN PANEL-PC MIT HYGIENEGERECHTEM DESIGN Mit den neuen Industrie-Panel- PCs der Typen AHM und EHM bietet Schubert System Elektronik robuste Komplettsysteme an, die für vielfältige Anwendungen in der Industrie geeignet sind. Während der AHM für Aufbauanwendungen gedacht ist und ein komplett geschlossenes Gehäuse hat, ist der EHM für den Einbau in Pulte, Fronttafeln oder Schaltschranktüren vorgesehen. Beide Systeme sind mit einem Widescreen-Multitouch mit 10,1“ und einem integrierten Single- Board-Computer ausgestattet. Mit der 1,6 GHz CPU aus der AMD-G-Serie im SOC-Design steht eine leistungsfähige und gleichzeitig energieeffiziente Rechnerplattform zur Verfügung, die komplett ohne Lüfter auskommt. Dadurch kann die hohe Schutzart von IP65 erreicht werden – beim AHM rundum, beim EHM nur frontseitig –, die den Einsatz auch unter rauen Umgebungsbedingungen möglich macht. Die Front hat keine Sicken oder Kanten, die entspiegelte Sicherheits-Glasscheibe ist flächenbündig in einen natureloxierten Aluminium-Frontrahmen eingelassen. Das Gehäuse ermöglicht eine einfache, gründliche Reinigung und erfüllt so höchste hygienische Ansprüche. www.schubert-system-elektronik.de FÜLLSTANDSSCHALTER MIT ERWEITERTER PROGRAMMIERBARKEIT Mit den zwei neuen Varianten LBFH und LBFI baut Baumer die Füllstandsschalter- Serie CleverLevel aus. Es gibt sie mit zwei Schaltausgängen, qTeach-Verfahren und 360°-sichtbarer Schaltzustandsanzeige. Die LBH-Füllstandsschalter wurden speziell für hygienesensible Anwendungen entwickelt. Die Füllstandschalter bieten verschiedene Programmierwege für unterschiedliche Bedürfnisse. Besonders für kleine Anlagen mit einfachen Steuerungen ist das qTeach-Verfahren von Vorteil. Die Sensoren können mit beliebigen ferromagnetischen Werkzeugen eingestellt werden. Die zwei Schaltausgänge machen das Setzen von zwei Triggerschwellen möglich. Dadurch lassen sich mit einem Sensor zwei verschiedene Prozessschritte überwachen. Alternativ ermöglichen die zwei Schaltausgänge eine Plausibilitätsprüfung des Sensors. Durch die komplementäre Schaltpunkteinstellung lassen sich Sensordefekte und Drahtbrüche erkennen. Beide Varianten eignen sich für den Temperatureinsatz bis maximal 135 °C, die hygienische ist SIP-fähig. www.baumer.com ANTRIEBSEINHEIT: HOHER WIRKUNGSGRAD, MINIMALES VERDREHSPIEL www.rehfuss.com AZ_Gummi 210x82+3.qxp_Layout 1 18.03.17 14:01 Seite 1 Eine kompakte Antriebseinheit für hochdynamische Anwendungen ist das Kegelstirnradgetriebe KS210 von Rehfuss. Dieses zeigt ein minimales Verdrehspiel von < 6 arcmin, einen Wirkungsgrad von mehr als 90 % und höchste Flexibilität. Der ca. 4,55 kg schwere Antrieb ist sowohl mit Voll- als auch Hohlwelle – optional auch mit Spannsatz – verfügbar. Großzügig dimensionierte Lagerstellen und Verzahnungsauslegung sorgen für eine hohe Betriebssicherheit. Das Gehäuse mit integriertem abtriebsseitigem 4-Kant-Flansch und außenseitigen Edelstahlschrauben bietet höchste Steifigkeit und durch das symmetrische Inline-Gehäuse universelle An- und Einbaumöglich keiten. Für hohe Ansprüche an die Oberflächenbeschaffenheit und Reinigbarkeit ist auch ein Edelstahlgehäuse erhältlich. Auch lassen sich die Abtriebswellen bei Bedarf in Edelstahl oder einem auf die Anwendung abgestimmten Oberflächenschutz aus führen. Dies ermöglicht den Einsatz in Washdown-Applikationen. GUMMI-FORMTEILE IN HÖCHSTFORM PERFEKTION NACH WUNSCH UND MASS: GUMMIFORMTEILE. GUMMI-METALLVERBINDUNGEN. GUMMITEILE-PROGRAMM. MEHR: www.layher-ag.de

AUSGABE