Aufrufe
vor 6 Monaten

DER KONSTRUKTEUR 7-8/2017

DER KONSTRUKTEUR 7-8/2017

04 Lineartechnik von

04 Lineartechnik von Rodriguez wird auf Wunsch auch auf Maß gefertigt NACHGEFRAGT Herr Schulz, wie sieht die Eigenfertigung bei Rodriguez aus? Sind neue Produkte im Sortiment geplant? Sehen Sie für den Bereich der kundenspezifischen Systemlösungen noch Wachstumspotenzial? 04 Unser Maschinenpark ist sehr breit aufgestellt. So können wir im Bereich der Präzisionslager Großwälzlager mit Außendurchmessern bis 1 400 mm oder auch die immer stärker nachgefragten Dreheinheiten mit kleinerem Durchmesser ab 15 mm fertigen. In der Lineartechnik ist es uns dank moderner CNC-Drehmaschinen möglich, Wellen und Kugelrollspindeln mit einem Außendurchmesser bis 100 mm zu bearbeiten. Der Maschinenpark inklusive Werkzeugen und Messmitteln sowie das Know-how der Mitarbeiter sind ganz auf das Hartdrehen von Werkstücken ausgerichtet. Wir haben die Produktion in den vergangenen Jahren kontinuierlich erweitert und planen, dies auch weiterhin zu tun. Wir verfolgen das Ziel, den Anteil der Eigenfertigung am Umsatz zu steigern, und dazu gehört auch der weitere Ausbau des Sortiments. Derzeit steht aber vor allem die Erhöhung der Produktivität und Flexibilität im Vordergrund. Um dies zu erreichen, optimieren wir derzeit auch unsere Betriebsdatenerfassung, um die Prozessabläufe zu verbessern. Zuverlässigkeit und kurze Lieferzeiten sind gerade im Bereich unserer Value Added Products (VAP) eine Voraussetzung für den Erfolg. Denn bei kundenspezifischen Systemlösungen steht die Flexibilität im Vordergrund. In den nächsten drei Jahren rechnen wir für den Bereich VAP mit Wachstumsraten von bis zu 25 %. Die Systemlösungen sind ein maßgeblicher Baustein der Unternehmensstrategie und werden maßgeblich dazu beitragen, unsere Umsatzziele zu erreichen. In der Zukunft wollen wir die Eigenfertigung erweitern, ohne dabei die anderen Produktbereiche zu vernachlässigen. www.rodriguez.de Gunther Schulz, geschäftsführender Gesellschafter der Rodriguez GmbH, Eschweiler MONTAGE UND HANDHABUNG DREHTISCHE UND HUBEINHEITEN FÜR SCHWERE LASTEN Der Industrieroboter hat sich für den Transport und die Positionierung von Bauteilen und auch Vorrichtungen in der Automation im Karosserierohbau als Standard durchgesetzt. Dies gilt umso mehr, als dass mit der neuen Robotergeneration erstmals Bereiche von 1 000 kg Gesamtgewicht bewegt werden können. Aber selbst mit diesen Leistungsmerkmalen stoßen Schwerlastroboter bei vielen Anwendungen an ihre Grenzen oder sind schlichtweg nicht wirtschaftlich. Wenn Größe und Gewicht des zu bewegenden Teils die Standardmaße überschreiten, bietet sich der Einsatz der Schwerlastachsen, wie Drehtisch und Hubeinheiten, vom Maschinenbauspezialisten Expert-Tünkers an. Die bewährten Systeme sind aktuell überarbeitet worden. Neu ist, dass sie nun auch flexibel in verschiedenen Achsen kombinierbar sind und damit quasi die Funktion eines „Schwerlastroboters“ übernehmen können. www.expert-tuenkers.de S4 SUPPLEMENT 2017

NEUE GENERATION VON INTELLIGENTEN UND DRUCKLUFTUNABHÄNGIGEN VAKUUM-ERZEUGERN Palettiersysteme für Reinräume Mit dem elektrischen Vakuum-Erzeuger ECBP hat die J. Schmalz GmbH eine neue Generation von intelligenten und druckluftunabhängigen Vakuum-Erzeugern entwickelt. Der ECBP besitzt eine integrierte Schnittstelle zur Greiferund Roboteranbindung und eignet sich insbesondere für den Einsatz an Leichtbaurobotern in der mobilen Robotik aber auch für stationäre Handhabungsaufgaben. Der ECBP ist prädestiniert für das Handling von saugdichten und leicht porösen Werkstücken. Er verfügt über eine integrierte Drehzahl regelung, die die Leistung der Pumpe je nach Prozess oder Werkstück reguliert. Diese Flexibilität macht den Vakuum- Erzeuger besonders energieeffizient. Über eine Datenschnittstelle liefert der ECBP dem Anwender Energieund Prozess daten via IO-Link von der Maschine bis in die Cloud. Die Zustandsüberwachung erkennt beispielsweise Abweichungen in der Vakuum-Versorgung und reduziert so Fehler und Ausfallzeiten. Für den Anwender erhöht sich dadurch die Anlagensicherheit beträchtlich. Darüber hinaus hat der Anwender verschiedene Möglichkeiten zur Anpassung der Pumpenleistung an den Handhabungsprozess: So lässt sich der ECBP wahlweise direkt am Gerät, per NFC-fähigem mobilem Endgerät oder via IO-Link in der Leitstelle parametrieren. www.schmalz.com HUBSÄULEN IN ZWEI NEUEN VARIANTEN Suspa hat seine Produktlinie an elektrischen Höhenverstellungen ELS für Sitz- und Steh- Arbeitsplätze erweitert. Die zweistufig teleskopierbare Lösung verfährt Traglasten bis 60 kg pro Hubsäule bei einer Verstellgeschwindigkeit von 38 mm s. Sie ist in zwei Hub längen mit 500 mm und 650 mm sowie in den Ausführungen BTU (dickes Rohr oben) und BTD (dickes Rohr unten) erhältlich. Neben den quadratischen gibt es nun auch eine Produkt variante mit rechteckigen Hubsäulen. Eine weitere Version mit runden Hubsäulen soll in diesem Jahr folgen. Alle sind optional mit einer Kollisionserkennung erhältlich, die das System automatisch stoppt, sobald ein Hindernis den Fahrweg versperrt. www.suspa.com ROBOTERARM-APPLIKATION SELBST MASSSCHNEIDERN Die Online-Plattform Universal Robots+ von Universal Robots präsentiert Entwicklern, Vertriebspartnern und Endkunden alle denkbaren Applikationen rund um die Roboterarme UR3, UR5 und UR10. Dazu bietet sie quasi einen Werkzeugkoffer an, der alles enthält, um für jedes Unternehmen und jede Anwendung die geeignete Roboterapplikation als Plug-and-Play-Lösung zusammenzustellen. Im Showroom finden sich Endeffektoren, Zubehör und Softwarelösungen als Plug-and-Play-Komponenten. Mit dem kostenfreien UR+ Developer Program stellt das Unternehmen Entwicklern zudem eine Support- und Marketing- Plattform zur Verfügung, z. B. mit Unterstützung bei der Entwicklung von neuem Zubehör für die Roboter und Zugang zu einem globalen Distributoren- und Kundennetzwerk. Die Online-Plattform wurde gerade beim Industriepreis 2017 in der Kategorie „Service & Dienstleistungen“ mit dem Prädikat „Best of 2017“ ausgezeichnet. varioSTACK CF Palettengröße: Euro/4 (600 x 400 mm) Euro/8 (400 x 300 mm) Palettengewicht: max. 20 kg Palettenwechselzeit: < 5 Sekunden Geeignet für Reinräume der Klasse 8 nach ISO 14644-1 www.universal-robots.com www.ief-werner.de

AUSGABE