Aufrufe
vor 4 Monaten

DER KONSTRUKTEUR 7-8/2018

DER KONSTRUKTEUR 7-8/2018

04 04 Stone Plastics

04 04 Stone Plastics baut im eigenen Haus anwendungsspezifisch angepasste kartesische Roboter für die Herstellung von Kunststoffteilen MONTAGE UND HANDHABUNG sischen Robotern auf Basis von Rollon-Linearachsen. Standardroboter zur Entnahme von Spritzgussteilen sind häufig teurer und weniger flexibel als modulare Automationssysteme aus optimalen Komponenten. Mit den kundenspezifisch anpassbaren kartesischen Robotern zur Entnahme von Kunststoffteilen aus den Spritzgussformen kann das Unternehmen seine Kosten besser steuern und überwachen und mehr Branchen bedienen. Stone Plastics betreibt 68 Spritzgussmaschinen mit Größen von 22 bis 1 000 t, die hauptsächlich für Produkte der Automobil- und Verbrauchsgüterindustrie eingesetzt werden. Die anwendungsspezifischen Dreiachs-Roboter von Stone Plastics mit Werk- LINEARACHSPORTALE ALS WIRT- SCHAFTLICHE LÖSUNG FÜR DIE WERKSTÜCKHANDHABUNG zeugen am Ende des Arms (end-of-arm tooling oder EOAT) entnehmen die Kunststoffteile aus den Formen. Das EOAT-Werkzeug ist mit Saugnäpfen ausgestattet, die die fertigen Teile anheben und auf einem Förderband ablegen. Die durchschnittlichen Zykluszeiten liegen dabei, je nach Anwendung, zwischen 10 und 30 s. Dank des Einsatzes eigener Entwicklungen kann Stone Plastics auch seine Produktionsflächen effizienter nutzen. So können die Teile nun am Ende der Presse statt wie bisher an der Seite der Presse entnommen werden. Dadurch können die Pressen näher zusammenrücken. Außerdem können die Bedienplätze für mehrere Pressen dicht beieinander angeordnet werden, um das Material direkt am Gang effizient zu handhaben. Da Ausfallzeiten sehr kostenträchtig sind, benötigte man bei Stone Plastics zuverlässige Linearachsen. Nach der Überprüfung ihrer technischen Eigenschaften, ihrer Leistungsmerkmale und ihrer Fähigkeiten war schnell klar, dass modulare Automationssysteme von Rollon die logische Lösung waren. Die Rollon-Achsen R-Smart 120 und 160 sind wegen ihrer hohen Belastbarkeit und ihrer geringen Abmessungen eine ideale Lösung. Die Serie R-Smart erreicht ihre Leistungswerte mit zwei parallelen DIE LINEARACHSEN BEI STONE PLASTICS Stone Plastics setzt bei seinen Dreiachs-Robotern drei verschiedene Rollon-Linearachsen ein: R-Smart 160 SP6 für die X-Achse, R-Smart 120 SP4 für die Y-Achse, S-Smart 65 SP für die Z-Achse. Die Linearachsen der Smart-Serie bieten in dieser Anwendung genau die richtigen Leistungsmerkmale: hohe Geschwindigkeit und Beschleunigung; hohe Belastbarkeit; hohes zulässiges Biegemoment; geringe Reibung; lange Lebensdauer; geringe Geräuschentwicklung. Profilschienen anstelle einer einzelnen Profilschiene. Ein weiterer Vorteil der hohen Momentübertragung ist die Tatsache, dass ein freitragendes Portal eingesetzt werden kann, wenn der Platz knapp ist. Statt eines Portalsystems kann die R-Smart auch in einem freitragenden XYZ-System eingesetzt werden. Die S-Smart Z-Achse ist hauptsächlich wegen ihres günstigen Preis-/Leistungsverhältnisses ausgewählt worden. Sie hat einen robusten und gut konzipierten festen Antriebskopf aus eloxiertem Aluminium sowie ein robustes Profil aus stranggepresstem Aluminium mit einem Querschnitt von 65 mm. Diese hochwertige Linearachse wird von einem Polyurethanriemen mit Stahllitzen in einer Omega-Konfiguration angetrieben. Die Lasten werden von einer einzelnen Linear-Profilführungsschiene mit zwei Führungswagen mit Kugelumlauflagern problemlos getragen. Das senkt nicht nur die Kosten gegenüber doppelten Linearachsen für die X-Achse, sondern vermeidet auch zusätzliche Komplikationen und Kosten durch Steuerungen, Getriebe, Motoren, Verbindungswellen usw. Durch den Einsatz der R-Smart in den X- und Y-Achsen spart Stone Plastics sowohl kurz- als auch langfristig. Bilder: Innentitelbild: Rollon; Bilder 01 und 02 Perndorfer; Bild 03 Stone Plastics www.rollon.com S4 SUPPLEMENT 2018

EINFACHER UND SICHERER EINSTIEG IN DIE MRK Positioniersysteme Bosch Rexroth baut das Portfolio seiner Automatischen Produktionsassistenten (Apas) weiter aus: Mit dem Apas Assistant integriert das Unternehmen jetzt auch Kuka-Technologie in sein Angebot. Dessen Produkteigenschaften sollen einen einfachen und sicheren Einstieg in die Welt der Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) ermöglichen. Ausgestattet mit einer kapazitiven Sensorhaut zur Kollisionsvermeidung, wählbarer Steuerung und der weitverbreiteten SPS-Schnittstelle mxAutomation soll der Sechsachsroboter zum Bindeglied für die Kombination der Stärken von Mensch und Maschine in der Fabrik der Zukunft werden. Der Apas Assistant vereint Eigenschaften wie hohe Reichweite, große Traglast, optimierte Wiederholgenauigkeit und Kuka-Technologie zu einem Gesamtpaket. Mit einer hohen Reichweite von 1 100 mm und einer maximalen Traglast von 10 kg unterstützt er bei einer Vielzahl von Arbeitsaufgaben oder übernimmt selbstständig monotone oder ergonomisch ungünstige Tätigkeiten hochpräzise und wirtschaftlich. Der Apas Assistant kann sowohl im kollaborierenden Betrieb als auch als Stand-Alone-Variante eingesetzt werden. www.bosch.com ISOLATIONS- UND DÄMPFUNGSPLATTEN-BERECHNUNG ONLINE Die ACE Stoßdämpfer GmbH erweitert ihre digitalen Angebote. Ab sofort stehen Konstrukteuren auf der Homepage www.ace-ace.de im Menü „Berechnungen“ Arbeitshilfen für die Auswahl und den Zuschnitt von schwingungsisolierenden und stoßdämpfenden Platten aus den Slab-Produktfamilien zur Verfügung. Das Langenfelder Unternehmen baut dabei auf seinen Erfahrungen mit ähnlichen Programmen für Stoßdämpfer und Gasfedern auf und macht die Kommunikation rund um die Uhr sowie ohne Barrieren möglich. Slab von ACE sind aus einem viscoelastischen PUR-Werkstoff gefertigt. Dank des schneidbaren Materials in Plattenform ist eine sehr große, kundenspezifische Auswahl gegeben. Slab isolieren bzw. dämpfen Schwingungen und absorbieren auch stoßartige Belastungen äußerst effektiv. Demzufolge ist die neue Auslegungs- und Auswahlsoftware von ACE unter zwei verschiedenen Links für Schwingungs- und Dämpfungstechnik zu erreichen: www.ace-ace.de/de/berechnungen/isolationsmatten-konfigurator-online.html und www.ace-ace.de/de/berechnungen/daempfungsmatten-konfigurator-online.html. Anwender benötigen für die Auswahl ihrer Lösung nur die Abmessungen, die Plattendichte sowie die Anzahl der Löcher und die zur Konstruktion passende Form und können die entsprechenden Werte in einer Maske eingeben. Neben der Konfiguration besteht auch die Möglichkeit, kundenspezifische Zeichnungen für eine Anfrage hochzuladen. www.ace-ace.de COBOT JETZT MIT ECHTZEIT-VISUALISIERUNG Rethink Robotics hat seinen smarten Cobot Sawyer mit neuen Funktionalitäten ausgestattet. Das Software-Update Intera 5.2 bietet nun Features wie die Echtzeit-Visualisierung von Produktionsdaten auf dem On-Board-Display des kollaborierenden Roboters, die einfache Integration externer Kameras und den schnellen Wechsel von Endeffektoren mit der ClickSmart-Technologie. Eingesetzt wird der Cobot z. B. in der Automobil- und der Kunststoffindustrie, in metallverarbeitenden Betrieben sowie von Elektronikherstellern oder Co-Packing-Anbietern. Mit ihm können Arbeitsschritte automatisiert werden, die mit herkömmlichen Industrierobotern nicht automatisierbar sind und aufgrund hoher Variantenvielfalt, kurzer Produktzyklen oder Nachfrageschwankungen agile Prozesse erfordern. Positionieren mit System! Maßgeschneiderte Mehrachssysteme für den universalen Einsatz: Linearachsen Dreheinheiten Pick & Place Schaltschrankbau Steuerungsbau Softwareentwicklung Nur bei IEF-Werner erhalten Sie alles aus 100% eigener Herstellung! www.rethinkrobotics.com/de/ www.ief-werner.de

AUSGABE