Aufrufe
vor 6 Monaten

DER KONSTRUKTEUR 7-8/2018

DER KONSTRUKTEUR 7-8/2018

01 MIT

01 MIT STANDARDKOMPONENTEN ZU MULTIFUNKTIONALEN MONTAGEANLAGEN MONTAGE UND HANDHABUNG Auf Basis einer standardisierten Viersäulenpresse realisierte Tox Pressotechnik für einen Automobilhersteller eine Präzisions- Eindrückstation zum Montieren von Rundlagern. Die Aufgabenstellung dahinter: Effizienzsteigerung hinsichtlich Zeit und Kosten. Die wachsende Vielfalt an Fahrzeug-Baureihen sowie die parallel dazu einhergehenden Ausrüstungsvarianten stellen die Automobilhersteller und deren Zulieferer vor eine Fülle produktionstechnischer Herausforderungen. Denn trotz weitgehender Gleichteilestrategie ist eine zunehmende Anzahl an Komponenten und Baugruppen zu verzeichnen, die wiederum in auftragsorientierten kleineren Stückzahlen produziert werden. Folgerichtig werden zur termingerechten Bearbeitung der in Stückzahlen und Varianten stark schwankenden Chargen erheblich mehr Arbeits- oder Prozessstationen oder zumindest entsprechend flexible und schnell umrüstbare Fertigungs-/Montageeinrichtungen benötigt. Mit pneumohydraulischer und elektromechanischer Antriebstechnik, Maschinen-/Roboterzangen, C-Bügel-Stationen und Pressen verschiedener Bau- und Leistungsgrößen aus dem Lieferprogramm von Tox Pressotechnik kann den daraus resultierenden höheren Investitionskosten wirkungsvoll begegnet werden. Dieser Baukasten auf der Grundlage standardisierter Komponenten und Baugruppen erlaubt individuelle, wirtschaftliche Produktionslösungen. Davon profitierte auch ein süddeutscher Automobilhersteller, als es um die qualitätsorientierte, zuverlässige Montage von zwei Rundlagern in Druckguss-Bauteile sowie in geschweißte Stahlbauteile mit unterschiedlichen Abmessungen ging. Nach gründlicher DAS BAUTEILE-HANDLING WIRD UM DIE HÄLFTE DER ZEIT REDUZIERT Bedarfs-, Machbarkeits- und Qualitätsanalyse konzipierten die Anwendungs-Ingenieure von Tox Pressotechnik eine multifunktionale Station zum Eindrücken von gleichzeitig zwei Rundlagertypen, mit manueller Beschickung der Montagekomponenten sowie manueller Entnahme der montierten Baugruppe. S6 SUPPLEMENT 2018

........................................ 02 SYSTEMLÖSUNGSKOMPETENZ UND PROZESS-KNOW-HOW 01 Verschiebbarer Aufnahmetisch für das Druckgussteil zum positionsgenauen Beschicken der Rundlager-Eindrückstation 02 Das zu montierende Druckgussteil und die beiden Lagerteile 1 und 2, die in einem Arbeitsprozess von oben und von unten eingedrückt werden Aufgrund der bei Tox Pressotechnik vorhandenen Kompetenz, sowohl für den Pressenund Anlagenbau als auch für reproduzierbare präzise Einpress- und Eindrück-Operationen, wurde der Auftrag erteilt. Als Basis der Rundlager-Eindrückstation dient eine standardisierte Viersäulen-Presse vom Typ MAG 008, die sich durch eine kompakte sowie massivsteife Plattenbauweise und eine maximale Belastbarkeit bis 80 kN auszeichnet. In der oberen Platte ist ein an zweisäulengeführtes Stößelsystem montiert, das mittels zwei pneumatisch betriebener Zylinder einen sogenannten Trichter, in dem das von oben einzudrückende Lagerteil 1 vorgepresst wird, auf das Werkstück absenkt. Für den nachfolgenden Eindrückvorgang von oben ist ein elektromechanischer Servoantrieb, bestückt mit entsprechendem Drückstempel, installiert. Im weiteren Prozessverlauf wird in derselben Position von unten das Lagerteil 2 eingedrückt, und auch dies geschieht durch einen an der unteren Platte montierten elektromechanischen Servoantrieb Tox Electric Drive vom Typ EPMK. Der automatisierte Teil des Montage-/Lager-Eindrückprozesses beinhaltet demnach sowohl das Vorpressen des Lagerteils 1 und das Eindrücken desselben von oben als auch das Eindrücken des Lagerteils 2 von unten. Die Beschickung der Bauteile und die Entnahme der fertigen Baugruppe gehen manuell vonstatten. INDIVIDUELL AUS DEM STANDARD Die 4-Säulen-Presse MAG 008, der Electric Drive EPMK 025 (Nennkraft 25 kN, max. Gesamthub 250 mm, Wegwiederholgenauigkeit ± 0,01 mm), das Universal-Pressenuntergestell UUM und die Steuerung STE sind im wesentlichen Standardkomponenten von Tox Pressotechnik, was sich von vorneherein kostendämpfend auswirkte und auch die Realisierungszeit verkürzte. Denn parallel zum Aufbau des Pressensystems entstanden die Eindrückwerkzeuge und die Bauteilaufnahme sowie die verschiebbare Tischmechanik zum positionsgenauen Beschicken der Presse. Die Variabilität der Station zeigt sich u. a. darin, dass verschiedene Lagertypen und als Alternative zu den Druckgussteilen auch Stahlbauteile mit unterschiedlichen Abmessungen verarbeitet werden können. Dabei kommuniziert die Steuerung ständig mit dem kundenseitigen Leitrechner, der vorgibt, welche Prozesse verarbeitet werden sollen und die Endwerte sichert. Der Clou jedoch ist die multifunktionale Auslegung des Pressensystems zum gleichzeitigen Eindrücken der Lagerteile von oben und unten, weil dadurch sowohl eine weitere Rundlager-Eindrückstation eingespart als auch das Bauteile-Handling um die Hälfte der Zeit reduziert werden konnte. Bilder: Tox Pressotechnik www.tox-pressotechnik.com Genau auf Ihre Bedürfnisse angepasst: Wellenführungen, Schienenführungen, Kugelgewindetriebe von Dr. TRETTER • präzise • hochbelastbar • langlebig • montagefreundlich • passgenauer Zuschnitt • auch kompakt, leicht oder rostarm 73098 Rechberghausen T +49 7161 95334-0 F +49 7161 51096 www.tretter.de

AUSGABE