Aufrufe
vor 1 Jahr

DER KONSTRUKTEUR 9/2015

DER KONSTRUKTEUR 9/2015

KONSTRUKTIONSELEMENTE

KONSTRUKTIONSELEMENTE Zum Schutz der Maschine Drehmomentbegrenzer überzeugen aus Funktions- und Betriebskostensicht Herzstück eines jeden Kunststoffextruders ist die Schnecke. In vielen Fällen verarbeiten die Maschinen unterschiedliche Ausgangsstoffe. Hierdurch kann es zu Blockaden der Schnecke kommen, die daher durch einen Drehmomentbegrenzer geschützt werden müssen. Kunststoffextruder werden in vielen Industriebereichen zur Produktion ganz unterschiedlicher flexibler und starrer Profile und Produkte eingesetzt. Oft wurde die Schnecke für eine ganz bestimmte Anwendung entwickelt und ist das teuerste Bauteil der Maschine. Im Betrieb muss sie deshalb so geschützt werden, dass sie im Falle einer Blockade oder Überlast keinen Schaden nimmt. Außerdem sollte es möglich sein, nach Beseitigung des Produktstaus die Schutzmechanismen an der Maschine zu reaktivieren und die normale Produktion schnellstmöglich fortzusetzen. Dass ein Sicherheitsmechanismus zum Schutz der Schnecke im Überlastfall eine sinnvolle Einrichtung ist, versteht sich von selbst. Nicht ohne Schutzkomponente Die Lösemomente der Drehmomentbegrenzer decken einen Einstellbereich von 450 Nm bis 15 000 Nm ab Bei der Entwicklung einer Maschine sollte der Drehmomentbegrenzer idealerweise so nah wie möglich an der potenziellen Blockadestelle angeordnet werden. So können Drehmoment und Massenträgheit des Systems schnell und effektiv vom blockierten Bereich entkoppelt werden. Das System kann dann im Leerlauf auslaufen ohne der Maschine weiteren Schaden zuzufügen. Bei der Konstruktion von Kunststoffextrudern muss einerseits die Gestaltung der Schraube auf die Anwendung und das Ausgangsmaterial abgestimmt werden und andererseits für ausreichend Antriebsleistung für diesen Prozess gesorgt werden. Die Einplanung einer Schutzkomponente zwischen diesen beiden Elementen ist unabdingbar für den Erhalt der teureren Komponenten im Fall einer Blockade oder Überlast. Modular und zuverlässig Die modularen Drehmomentbegrenzer der UEP-Serie (Ultimate Extruder Protection) von Bibby Turboflex, einem Unternehmen von Altra Industrial Motion, wurden im Hinblick auf maximalen Schutz vor Überlast bzw. kostspieligen Schäden und Ausfallzeiten entwickelt. Die wesentlichen Vorteile sind einfacher Einbau, präzise Wiederholbarkeit des Lösemoments bei minimalem Unterschied zwischen statischer und dynamischer Auslösung, einfache, schnelle Rückstellung von Hand und geringfügige Wartungskosten. Der UEP-Drehmomentbegrenzer ist das Ergebnis von über 30 Jahren Erfahrung in rauen Anwendungsumgebungen und kontinuierlicher Optimierung bis zum aktuellen Produktsortiment. Dank ihrer Erfolgs bilanz haben sich die UEP-Produkte zum Branchenstandard für Doppelschneckenextruder entwickelt. Die modularen Drehmomentbegrenzer der UEP-Serie wurden speziell als Alternative zum Scherstiftschutz für Antriebe mit hohen Drehmomenten konzipiert, bei denen durch konsistentes Lösemoment und schnelle Rückstellbarkeit die Ausfallzeiten deutlich reduziert werden sollen. Durch die relativ hohe Manipulationssicherheit können außerdem Unbefugte daran gehindert werden, das Lösemoment zu verändern, das je nach Anwendung von 450 Nm bis 15 000 Nm reichen kann. Die UEP-Drehmomentbegrenzer wurden im Hinblick auf größtmögliche Flexibilität beim Einbau konstruiert. So kann der mittlere Teil des Moduls ausgebaut werden ohne zuvor den Motor oder das Getriebe zu bewegen. Ein weiterer Vorteil dieser Bauart ist die einfache Durchführung aller Wartungsarbeiten und einer eventuellen Neueinstellung. Zu diesem Zweck wird, ohne Austausch des gesamten Drehmomentbegrenzers, lediglich das mittlere Bauteil herausgenommen. www.altracouplings.com

PDMD-A10014-00 Wirkungsgrad, Überlastfähigkeit, Gewährleistung – alles XL PLANUREX 3: Premiumplanetengetriebe mit 1.700.000 bis 5.450.000 Nm Die neue PLANUREX® 3Serie bietet beispiellose Leistungsfähigkeit, außerordentliche Qualität und höchste Flexibilität. Das beweisen wir Ihnen mit dem besten Gewichts- Drehmoment-Verhältnis und einem Wirkungsgrad, der Maßstäbe setzt, mit maximaler Betriebssicherheit auch bei prozessbedingten Lastspitzen und mit einer generell um zwölf Monate erweiterten Gewährleistung. Was auch immer Sie von Ihrer Getriebelösung erwarten: Erwarten Sie mehr –von PLANUREX 3. siemens.de/getriebe

AUSGABE