Aufrufe
vor 1 Jahr

DER KONSTRUKTEUR 9/2015

DER KONSTRUKTEUR 9/2015

WERKZEUGMASCHINEN I

WERKZEUGMASCHINEN I SPECIAL 02 IO-Link-Master 04 Konstruktionsskizze 03 Bearbeitungszentrum fällig, verschleißbehaftet und damit unzuver lässig“, sagt Peter Frommer, Projektleiter Steuerungstechnik bei Heller. Zudem stellt der Längenmesstaster in Verbindung mit einem Messverstärkter von Marposs zunächst lediglich ein analoges Signal zur Verfügung. Dies hätte die Übertragung über ein spezielles geschirmtes Kabel notwendig gemacht. Im Wartungsfall wäre diese Lösung mit hohen Kosten verbunden. Damit war nicht nur eine Technik gefragt, die Daten zuverlässig vom mobilen zum fixen Anlagenteil übertragen konnte, sondern eine, die gleichzeitig eine Lösung für das einfache und verlustfreie Handling analoger Messdaten anbot. Gleich mehrere Gründe, warum sich Heller für das induktive Kopplersystem (BIC) von Balluff entschied. Es überträgt Signale und Energie berührungslos über einen Luftspalt von bis zu 5 mm. Seine besondere Leistungsfähigkeit und Einfachheit verdankt das berührungsfreie Übertragungssystem seiner Auslegung nach IO-Link. Die bidirektionale Schnittstelle sorgt unterhalb der Busebene für einen unkomplizierten Signal- und Datenaustausch und vereinfacht Installations- und Verkabelungsprozesse radikal. Denn für sämtliche Übertragungsaufgaben kommt ein gewöhnliches ungeschirmtes dreiadriges Standardkabel zum Einsatz. IO-Link ist abwärtskompatibel zu allen Standardsensoren und unempfindlich gegenüber Störeinflüssen. Bei den von Heller hergestellten Bearbeitungszentren stehen sich der Sender (Remote) und Empfänger (Base) in der Beund Entladeposition austauschbereit gegenüber. Im vorliegenden Fall ist das System doppelt ausgelegt: Ein Kopplerset ist für die Übertragung des Längenmesswerts, das andere für die Übermittlung der Positionsabfragedaten im 1/1000 mm Bereich zuständig. Aus dem analogen Signal des Längenmesstasters erzeugt ein Analog-Adapter (AD-Wandler) von Balluff ein IO-Link-Signal, das per Standardkabel direkt an den Remote-Sender gelangt. Ein Balluff-Sensorhub sammelt die 16 induktiven Sensoren ein und das gebündelte IO-Link Signal wird an den zweiten Remote-Koppler übertragen. Selbst unter extremen Bedingungen arbeiten die in der Grundsätzlich bietet sich der Einsatz der bidirektionalen IO-Link-Induktivkoppler überall dort an, wo eine feste Verdrahtung von Sensoren und Aktoren stört oder wo man das Risiko unvorhersehbarer Ausfälle aufgrund von Materialermüdung nicht eingehen will. Als schnell trennbare Einheiten bietet das intelligente Übertragungssystem hohe Flexibilität bei Formatwechseln, spart Rüstzeiten und ermöglicht die Ankopplung von bis zu 16 Sensoren. In Kombination mit einem IO-Link- Master kann das System an nahezu jeden marktüblichen Feldbus angeschlossen werden. Schutzart IP67 ausgelegten berührungslosen Koppler verschleiß- und ausfallfrei, Späne und Kühlschmierstoffe beeinträchtigen die Übertragung nicht. „Die induktiven Kopplersysteme von Balluff erlauben einen kompakten konstruktiven Aufbau, die Installation wie auch der Austausch der Geräte sind denkbar einfach. Gleiches gilt für Parametrierung und Diagnose“, sagt Peter Frommer. Keine Frage, dass man bei Heller auch bei den nachfolgenden Bearbeitungszentren die induktiven IO-Link-Kopplersysteme von Balluff einsetzen wird. www.balluff.de 58 Der Konstrukteur 9/2015

SPECIAL I WERKZEUGMASCHINEN Spannfutter für leichte Zerspanungsaufgaben mit Mehrschneidenreibahlen Das Spannfutter Compensation von Mapal eignet sich perfekt für leichte Zerspanungsaufgaben mit Mehr - schneidenreibahlen. Das neue Spannfutter ist auf Basis der Mapal- Hydrodehnspanntechnologie aufgebaut. Zusätzlich kann an drei Verstell-Elementen der Rundlauf exakt eingestellt werden. Je nach Richtung des Fehlers wird mit einem Sechskantschlüssel der Rundlauf einfach und schnell korrigiert. Der Verstellbereich beträgt bis zu 10 µm und ist bis 15 µm erweiterbar. Keile im Spannfutter richten das Werkzeug aus, ein Klemmen des Werkzeugs wird dadurch verhindert. Das System ist selbsthemmend, selbstständiges Lösen während der Feinbearbeitung ist unmöglich. Ein feststehender Ring dichtet das Ausrichtsystem ab. Es ist infolgedessen wartungsarm und schmutzunempfindlich. Der perfekte Rundlauf sorgt für einen gleichmäßigen Eingriff der Schneiden, was eine erhöhte Werkzeugstandzeit zur Folge hat. Optimale Form- und Lagetoleranzen sowie hohe Schwingungsdämpfung sind weitere Vorteile, die das neue Spannfutter laut Hersteller bietet. Es ist in den Spanndurchmessern 12, 16, 20, 25 und 32 mm für HSK-63A sowie in den Spanndurchmessern 20,25 und 32 mm für SK50 lieferbar. www.mapal.com Minimalmengen-Schmierung im Großserieneinsatz Metallverarbeitende Unternehmen in Bayern und Baden-Württemberg sind seit Anfang 2015 verunsichert: Die bayerische Landesanstalt für Umwelt und die entsprechenden Baden-Württembergischen Dienststellen stuften mit Kühlschmierstoff getränkte Metallspäne nach einem Lkw-Unfall als gefährlichen Abfall ein. Als Alternative zu diesem süddeutschen Späne-Chaos empfiehlt Bielomatik Leuze die Minimalmengen-Schmiertechnik (MMS): Sie schont die Umwelt, spart Geld und sorgt für trockenen, recyclingfähigen Späneabfall. Eine Vielzahl von Werkzeugmaschinen-Spindeln ist bereits mit MMS ausgestattet: Die Kunden von Bielomatik, darunter nahezu alle namhaften Werkzeugmaschinen-Hersteller und Endanwender aus vielen Branchen, setzen bevorzugt die 2-Kanal-Technik ein – oft bei der Bearbeitung von Aluminiumdruckguss und Stahl oder kritischen Werkstoffen wie Grauguss. Großserien-Anwender dieser Technik sind u. a. die Autohersteller Ford und Volkswagen. Bei VW verringerten sich dadurch laut Bielomatik die CO 2 -Emis sio nen um 54 %, der Einsatz ölhaltiger Fluide um 98 % und der Wasserverbrauch um 90 %. Bei Ford sei der Energieverbrauch um 66 % gesunken, während der Bedarf an Schmierstoff auf fast null zurückgegangen sei (exakt: -99,8 %). Weitere Informationen zu den MMS-Systemen können Sie über den QR-Code aufrufen. www.bielomatik.de Sicherheitstechnik für d en Maschinenbau NEU www.euchner.de CTP Transpondercodierter Sicherheitsschalter mit Zuhaltung Höchste Sicherheit, Kategorie 4/PLe Zuhaltekraft 2600 N Manipulationssicher Schmale Bauform mit Schutzart IP 67 /IP69 Robustes Gehäuse mit Metallkopf Reihenschaltung von bis zu 20 Geräten FACHPACK NÜRNBERG 29.9.-1.10.2015 ·Halle 1/Stand 1-320 MOTEK STUTTGART 5. -8.10.2015 ·Halle 4/Stand 4120 EMOMAILAND 5. -10.10.2015 ·Halle3/Stand H02L01 EUCHNERGMBH+CO.KG I KOHLHAMMERSTRASSE 16 I 70771 LEINFELDEN-ECHTERDINGEN I 07117597-0 I INFO@EUCHNER.DE

AUSGABE