Aufrufe
vor 1 Jahr

DER KONSTRUKTEUR 9/2016

  • Text
  • Konstrukteur
  • Werkzeugmaschinen
  • Anforderungen
  • Einsatz
  • Industrie
  • Produkte
  • Maschinen
  • Unternehmen
  • Sensoren
  • Komponenten
DER KONSTRUKTEUR 9/2016

ELEKTROTECHNIK /

ELEKTROTECHNIK / INDUSTRIEELEKTRONIK Universeller Leistungssteller mit intelligenten Features Leistungssteller finden dort Anwendung, wo entweder zu viel oder zu wenig Leistung für den Prozess nachteilig bzw. unwirtschaftlich ist. Müssen Lüfter, Strahler oder Heizelemente in definierten Bereichen betrieben werden, bietet der neue Leistungssteller TS 230-10 von Leber Ingenieure eine passende Lösung. Da es sich beim TS 230-10 um ein Mikrokontroller basiertes-Gerät handelt, sind kundenspezifische Anpassungen vieler Parameter problemlos über eine Software möglich. Der 2,3-kW-Steller ist für eine Eingangsspannung von 230 V AC ausgelegt und steuert die Leistung durch Phasenanschnitt. Der maximale Ausgangsstrom beträgt 10 A. Durch eine Steuerspannung von 0-10 V oder ein externes Potentiometer lässt sich die Ausgangsspannung stufenlos einstellen. Geeignet ist der TS 230-10 sowohl für induktive als auch ohmsche Lasten. Über zwei auf der Gerätefront integrierte Potentiometer kann eine untere und eine obere Spannungsgrenze ganz einfach eingestellt werden, wodurch die angeschlossene Last sogleich im neu definierten Spannungsbereich „angefahren“ wird. Genau dieses Feature ist für viele Anwendungen unabdingbar. So müssen z. B. Lüftungen und Ventilatoren abhängig von der Raumtemperatur geregelt oder Heizelemente bzw. Strahler immer vorgewärmt werden um einen materialschonenden Betrieb zu gewährleisten. Über die integrierte Sanftanlauf- Funktion werden Kaltanlaufströme reduziert, was die Lebensdauer der angesteuerten Lasten signifikant verlängert. www.leber-ingenieure.de Laser Distanzsensor auch für schwierige Oberflächen Ein kompaktes und durch Kalibrierung sofort einsatzbereites Messgerät für sehr raue und inhomogen glänzende Oberflächen in der Fabrikautomation und der Qualitätssicherung ist der Laser-Distanzsensor Mesax OM70 Multi-Spot von Baumer. Sogar Messungen bei variierenden Fremdlichtbedingungen können mit ihm durchgeführt werden. Das Multi-Spot- Messprinzip beruht auf dem Lichtschnittverfahren. Basierend auf dem Triangulationsprinzip wird dabei der bis zu 62 mm breite Laserstrahl auf eine Empfängermatrix abgebildet. Dabei werden bis zu 600 Distanzinformationen ermittelt. Die Auswertung dieser Informationen erfolgt direkt im Sensor, der die daraus resultierende Distanz berechnet. Mit einer Auflösung bis 2 µm bei einer Messfrequenz von 500 Hz liefert der Sensor stabile und präzise Messergebnisse. www.baumer.com Kostenrechner für Schaltschrankklimatisierung Schaltschrankklimatisierung verursacht hohe Energiekosten. Wer wissen will, ob sich die Anschaffung neuer Produkte lohnt, kann jetzt auf den Energieeffizienzund TCO-Rechner von Rittal zurückgreifen. Das Online-Tool zeigt die Einsparpotenziale schnell und einfach auf. Energieverbrauchskosten von Kühlgeräten jeglicher Art werden in den ersten drei Schritten vom Rechner schnell beziffert und visualisiert. Hier werden auch mögliche Kosteneinsparungen durch den Einsatz der neuen Blue e+ Kühlgeräte von Rittal aufgezeigt. Unter anderem gehen aus der Berechnung die Total-Cost-of-Ownership (TCO) hervor, welche Gesamtbetriebskosten entstehen und über welchen Zeitraum sich die Investition amortisiert. Optional kann der Nutzer eine umfassende Berechnung seiner eigenen Betriebskosten durchführen. Der TCO stellt die Basis einer präzisen Amortisationsrechnung dar. Hierbei sind neben Stromkosten auch Faktoren wie Anschaffungspreis, Installation und Wartungskosten neuer Kühlgeräte einbezogen. www.rittal.de/effizienzrechner igus ® meine­kette ... Energieführen leicht gemacht ... 80% Prozesskosten sparen ... konfektioniert ... transportiert ... funktioniert readychain ® rack – Das Gestell für schnelle Montage Zeit und Kosten sparen mit cleveren Transportlösungen von igus ® . Einbaufertige Energiekettensysteme mit dem modularen readychain ® rack direkt an die Maschine geliefert. Sicher und schnell montiert. Diese und weitere Rack­Möglichkeiten unter igus.de/racks 28 Der Konstrukteur 9/2016 plastics for longer life ® igus ® GmbH Tel. 02203­9649­800 info@igus.de Besuchen Sie uns: WindEnergy, Hamburg - Halle B6 Stand 586, Motek 2016, Stuttgart - Halle 4 Stand 4310 igus.indd 1 17.08.2016 15:25:10

ELEKTROTECHNIK / INDUSTRIEELEKTRONIK Ventilator in Hochleistungsausführung Ametek Rotron hat eine Hochleistungsausführung seines MIL-XTM Tubeaxial- Ventilators vorgestellt, der für Kühlkörper- und Wärmetauscher-Anwendungen in elektronischen Geräten optimiert sind. Diese Erweiterung der extremen Performance-Serie liefert eine Leistung von 450 cfm bei 1“ Volumenstrom oder 350 cfm bei 2“ Volumenstrom. Sie ist für lange Lebensdauer unter harten Einsatzbedingungen ausgelegt. Die neuen Ventilatoren können zum Kühlen von elektronischen Geräten und Anlagen-Racks verwendet werden. Zur Erzielung höherer Volumenströme können mehrere Ventilatoren zusammengeschaltet werden. Flügel aus fortschrittlichem Verbundmaterial, stoßfeste Konstruktion (entsprechend Mil-S-901), Verpolungsschutz und Überspannungsschutz sind nur einige der Standardmerkmale für Effizienz und Zuverlässigkeit. Durch Sonderausstattungen können die Ventilatoren für eine Vielzahl von Situationen und Konfigurationen eingesetzt werden. Dazu gehören ein rundes oder flaches Gehäuse und verschiedene Befestigungsmöglichkeiten. www.rotron.com Sensoren für gefährliche Arbeitsumgebungen Die Sensoren der Temposonics T-Serie von MTS Sensors sind nun auch entsprechend der NEC-Standards 500, 505 und 506 sowie CEC-zertifiziert. Mit diesen Zertifizierungen wird in den USA und in Kanada sichergestellt, dass die einzelnen Bauteile in Anwendungen den Normen entsprechen, die in gefährlichen Arbeitsumgebungen gefordert sind. Die Positionssensoren, die auch Atex- und IECEx-zertifiziert sind, können nun auch in sicherheitsrelevanten Bereiche der Klassen I, II, III − Divisionen 1, 2 − Gruppen A, B , C, D, E, F, G sowie in den Zonen 0/1, 21 und 22 eingesetzt werden. Sie sind als Standard- und als SIL2-Version erhältlich. Eingesetzt werden können sie z. B. in Energiegewinnungs- und Chemieanlagen oder auf Ölplattformen. Das extrem genaue, berührungslose Temposonics-Messverfahren ist dabei besonders für anspruchsvolle Applikationen geeignet. Die Sensoren sind druckfest, unempfindlich gegen Vibra - tionen und Schock und besitzen keine beweglichen Teile. www.mtssensors.com

AUSGABE