Aufrufe
vor 2 Jahren

DER KONSTRUKTEUR 9/2016

  • Text
  • Konstrukteur
  • Werkzeugmaschinen
  • Anforderungen
  • Einsatz
  • Industrie
  • Produkte
  • Maschinen
  • Unternehmen
  • Sensoren
  • Komponenten
DER KONSTRUKTEUR 9/2016

ANTRIEBSTECHNIK I TITEL

ANTRIEBSTECHNIK I TITEL 03 Der NSK-Geschäftsbereich Wind hat auch die Hauptrotorlagerungen von Windenergieanlagen als besonders anspruchsvolles Anwendungsfeld erschlossen erschlossen F&E-Standorten in Japan, auch im European Technology Center (ETC) in Ratingen stehen Kapazitäten für das Testen, Prüfen und Optimieren von Wälzlagern bereit. Die spezifische Auslegung der Lagerungen erfolgt in enger Abstimmung mit den Kunden, d. h. den Herstellern von Windkraftgetrieben und –anlagen. Dabei werden hoch entwickelte Berechnungs- und Simulati- STATEMENT Dr. Michael Döppert, Chefredakteur Es sind immer wieder die besonders anspruchsvollen Anwendungsfelder, die die Herausforderungen für technische Entwicklungen stellen. So treibt gerade auch die Windenergie nicht nur den Wälzlager-Hersteller zu Innovationen an. Von diesen kann dann am Ende meist der allgemeine Maschinenbau profitieren. Es kann sich also für Konstrukteure vieler Branchen lohnen, die Entwicklungen – initiiert durch die Windenergie- Industrie – zu verfolgen. onswerkzeuge eingesetzt, die u. a. Belastungszyklen und Schmierung berücksichtigen sowie Verformungen, Temperaturgang und weitere äußere Einflüsse. Damit wird die Basis für eine Konstruktion mit kostenoptimierten Komponenten geschaffen, die auch unter höchsten Belastungen zuverlässig und mit langer Lebensdauer arbeitet. Integration der Lager in die Umgebungskonstruktion In den Hauptgetrieben von WEA kommen HR-Kegelrollenlager und Zylinderrollenlager von NSK zur Anwendung. Sie arbeiten auch unter wechselnden Bedingungen zuverlässig und können in verschiedenen Konstellationen eingesetzt werden – in Fest-/Loslagerungen, angestellter Lagerung oder auch als schwimmende Lagerung. Ein aktueller Trend ist hier die Integration von Wälzlagern in die Umgebungskonstruktion. Damit spart der Anlagenhersteller Bauraum und Gewicht. Ein Beispiel dafür sind die von NSK entwickelten zweireihigen Kegelrollenlager in O-Anordnung, die in den Planetenstufen der Getriebe von Windkraftanla-gen zum Einsatz kommen. Sie werden ohne Außenring gefertigt und direkt ins Getriebe integriert. Die einzelnen Planetenräder sind dann innen mit den Laufbahnen für die Wälzkörper versehen. Für diese Anwendung werden auch mehrreihige Zylinderrollenlager als integrierte Lager ohne Außenring verwendet. NSK bietet für diese Bauform abgestimmte Lagersätze mit reduzierten Toleranzen von Bohrung und Hüllkreisdurchmesser über alle Lagerreihen der Planeten einer Planetenstufe an. Das trägt entscheidend zu Austausch der Experten auf der Wind Energy Für die kommende Wind Energy erwartet NSK einen regen Austausch mit den Wälzlager-Experten der Hersteller von Komplettanlagen und von Getrieben der Windkrafttechnik. Dabei werden neben den neuen Baureihen der Wälzlager sicherlich auch die Anforderungen diskutiert, die sich aus neueren Anwendungsbereichen der Windkrafttechnik ergeben und die Auswirkungen auf die Gestaltung von Wälzlagern haben. Stichworte sind hier neben den immer größeren Leistungen der Anlagen auch die Offshore-Technik, das „Repowering“ und spezielle Anlagen für Schwachwindgebiete, die besonders hohe Anforderungen an die Effizienz und die Leichtlaufeigenschaften der Lager stellen. NSK ist auf der Wind Energy in Halle B5, Stand 417 zu finden. einer gleichmäßigen Belastung aller Lagerreihen dieser integrierten Zylinderrollenlager und damit bestmöglicher Gesamtlebensdauer bei. Hauptrotorlagerung stellt extreme Anforderungen Auf der Wind Energy 2016 zeigt NSK u. a. auch seine Kompetenz bei der Entwicklung und Fertigung von Hauptrotorlagerungen. Hier sind die Anforderungen extrem hoch, denn die am Rotor angreifenden dynamischen Windlasten erzeugen eine hohe mechanische Beanspruchung der Komponenten. Die Hauptlagerung muss sowohl radiale Lasten als auch axiale Kräfte aufnehmen – einschließlich der daraus resultierenden Biegemomente der Rotorwelle. NSK bietet den Kunden hier unterschiedliche Lagerkonzepte, bei denen u. a. Hochpräzisions-Pendelrollenlager der NSKHPS- Serie zum Einsatz kommen. Bei größeren Anlagen bevorzugen einige Hersteller eine Kombination von zweireihigen Kegelrollenlagern und Zylinderrollenlagern als Festund Loslager. www.nskeurope.de 38 Der Konstrukteur 9/2016

Mehr Power für den Antrieb Pilz wird Neuheiten im dem Bereich Motion Control Steuerungssysteme vorstellen. Das neue Motion Control Steuerungssystem PMCprimo MC wird als offenes, externes Steuerungssystem dem bisherigen antriebsintegrierten Steuerungssystem PMCprimo C gegenüberstehen. Dieses verfügt künftig neu auch über mehr Leistung. Beide Produkte werden mit einem 1,3 GHz Intel Atom Prozessor ausgestattet sein und damit mehr Performance bieten. Bei PMCprimo C lässt sich die Motion-Control-Karte einfach in den Servoverstärker PMCprotego D stecken. Zusammen mit der Sicherheitskarte PMCprotego S entsteht eine sichere und kompakte Antriebslösung. www.pilz.de Antriebsverstärker mit Gleichspannungsversorgung Systeme und Komponenten für Schiffsantriebe CURRAX.indd 1 03.08.2016 Sieb & Meyer erweitert seine Produktpalette der Multilevelbasierten Antriebsverstärker SD2M um zwei Geräteausführungen mit DC-Spannungsversorgung. Die neuen Ausführungen des Antriebsverstärkers verfügen bei einer Versorgungsspannung von 750 VDC über eine Geräteleistung von 183 bzw. 367 kVA. Durch die DC-Spannungsversorgung ist es möglich, den SD2M mit einem rückspeisefähigen Netzteil zu betreiben. Davon profitieren auch Werkzeugmaschinen und Prüfstände. Die 3-Level-Technologie gewährleistet in Kombination mit einer PWM-Schaltfrequenz von 16 kHz Ausgangsströme mit geringen harmonischen Frequenzanteilen. So stellen die Antriebsverstärker eine geringe Motorerwärmung sicher. Anwender können Motoren bis zu einer Drehfeldfrequenz von 2000 Hz in vielen Fällen ohne Sinusfilter bzw. Motordrossel betreiben. Zur einfachen Integration bieten alle SD2M digitale und analoge Ein- und Ausgänge sowie Schnittstellen wie RS-232, CAN-Bus, EtherCAT und USB. Zur einfachen Parametrierung steht die PC-Software Drivemaster 2 zur Verfügung. www.sieb-meyer.de Mit seinem Angebot an elektrischer Antriebstechnik vom Motor über den Umrichter bis hin zur Steuerung bietet Baumüller Alternativen zu Schiffsantrieben. Das Leistungsspektrum deckt dabei Binnenschiffe, Yachten, Schlepper, Offshore-Schiffe usw. ab. Das Unternehmen ist Partner für Werften, Systemintegratoren und Schiffseigner als auch Lieferant von Komplettsystemen. Besonderes Augenmerk liegt auf dem weltweiten Servicenetz. Die High-Torque-Motoren DST2 hat Baumüller speziell mit Wing-Mounts im Programm, die die Integration in die Schiffskonstruktion erleichtern. Mit dynamischen Pumpenlösungen für das Manövrieren ermöglicht der Hersteller zudem Jet-Thruster- Systeme. Neben Antrieben bietet Baumüller Projektierungs-Know-how, Steuerungen und Servicekonzepte. www.baumueller.de KOMPAKTESTE LÖSUNG Optischer Multiturn-Drehgeber Sendix F5883M Motor-Line • Speziell für die Antriebstechnik • Nur 43 mm Einbautiefe bei einer durchgehenden Hohlwelle bis zu 15 mm • Kompaktere Motoren dank flachstem Multiturn Drehgeber • Plug‘n‘Play: einfacher Austausch von Inkremental zu Absolut • Reduzierte Kosten durch gleiche Bautiefe und Anbauart www.kuebler.com

AUSGABE